Debitel Handyvertrag kündigen

Mobilfunkanbieter sehen es natürlich nicht gerne, wenn Kunden ihren Vertrag kündigen – bei Mobilcom-Debitel selbst gibt es daher nur wenige und oftmals verschachtelte Informationen darüber, wie dies von statten geht. Um den Ablauf einfacher zu gestalten, findest du hier alles, was du für eine Kündigung wissen musst.

Wann ist eine Kündigung möglich?

Generell lassen sich die Angebote von Mobilcom-Debitel in zwei Kategorien einordnen: laufzeitfreie Verträge und Tarife mit zwei Jahren Mindestlaufzeit. Letztere kommen außerdem mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten – beendest du deinen Vertrag nicht mindestens drei Monate vor Ablauf, verlängert sich dieser automatisch um zwölf weitere Monate. Laufzeitfreie Verträge hingegen lassen sich jederzeit mit einer Frist von einem Monat kündigen.

Das Kündigungsschreiben

Um deine Vertragsbindung mit Mobilcom-Debitel zu beenden, musst du dem deutschen Konzern ein Kündigungsschreiben zukommen lassen. Der Mobilfunkanbieter akzeptiert Kündigungen via Postweg oder Fax, nimmt jedoch keine eMails an. Solltest du dich entscheiden, dein Schreiben per Brief zu verschicken, ist es wichtig, diesen einige Tage vor Ablauf der Kündigungsfrist abzusenden – andererseits kann es passieren, dass der Brief erst nach Ablauf der Frist bei Mobilcom-Debitel ankommt. Auch über ein Rückschreiben solltest du dir Gedanken machen, denn nur so hast du einen rechtsgültigen Kündigungsnachweis.

Die Kündigung ist offiziell – was nun?

Planst du, deine Rufnummer mit in deinen neuen Vertrag zu übernehmen, musst du dies zuerst bei Mobilcom-Debitel beantragen. Frühestens in der Kündigung, spätestens aber einen Monat vor Vertragsablauf teilst du dem Mobilfunkanbieter deinen Wunsch zur Rufnummerportierung mit und erhältst anschließend eine Rechnung von 29,95 Euro.

Was geschieht mit dem alten Smartphone?

Willst du auch dein Handy nach deinem Vertragsablauf weiter benutzen, ist dies kein Problem. Selbst, wenn du das Smartphone direkt von Mobilcom-Debitel gekauft hast, kannst du es ohne Probleme mit zu deinem neuen Anbieter übernehmen. Abhängig vom neuen Netzbetreiber musst du lediglich die SIM-Sperre aufheben lassen – den Entsperrcode erhältst du von deinem alten Netzbetreiber, der je nach deinem Mobilcom-Debitel-Vertrag unterschiedlich ausfällt. Alternativ bieten wir Dir auch die Möglichkeit dein altes Smartphone unter handyflash.de/ankauf zu veräußern.

Mobilcom Debitel Anschrift

mobilcom-debitel GmbH
Kundenservice
99076 Erfurt

Kündigungshotline: 040/555541-540

*) Alle Preise sind Endpreise, inkl. der gesetzlichen MwSt und ggfls. zuzüglich Versandkosten.

*1) Preis nur gültig bei gleichzeitigem Abschluss des jeweils angegebenen Vertrags. Es entstehen weitere Kosten durch den Vertrag (Grundgebühr, gegebenenfalls Hardwarezuschlag und/oder Anschlussgebühr). Die Kosten können Sie durch Klick auf Details einsehen. Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich gegebenenfalls Versandkosten und Zahlmethodekosten. Die Auslieferung der bestellten Waren erfolgt in Verbindung mit Verträgen ausnahmslos an die Meldeadresse des Antragsstellers. Eventuelle einmalige Endkunden-Auszahlungen erfolgen innerhalb von 6-8 Wochen nach Aktivierung des Vertrages auf das Girokonto des Antragstellers. Alle Endgeräte aus unserem Sortiment stammen entweder aus Deutschland oder einem anderen Europäischen Land. Die technischen Spezifikationen und Garantie/Gewährleistungsbedingungen sind unabhängig vom Hersteller-Land identisch. Alle Endgeräte haben eine vorinstallierte deutsche Menüsprache, welche gegebenenfalls nicht vorausgewählt ist. Wenn dem Lieferumfang des Endgerätes kein für den deutschen Markt passender Stromadapter beiliegt, erhalten Sie diesen zusätzlich von uns geliefert. Wenn dem Gerät keine deutsche Bedienungsanleitung beiliegt, dann können Sie diese auf der Website des Herstellers einsehen/ausdrucken.