Wie erkenne ich kinderfreundliche Apps?

Um Smartphones kindgerecht zu machen, können Eltern passende Anwendungen für ihren Nachwuchs herunterladen. Doch das ist manchmal gar nicht so einfach: Ob eine App wirklich für Heranwachsende geeignet ist, ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Hier liest du, woran du gute Kinder-Apps erkennst und wo du sie finden kannst.

App-Stores sind überfüllt mit Anwendungen, die so aussehen, als wären sie wie gemacht für Kinder. Aber das „Kleingedruckte“ verrät dann oft: Es sind beispielsweise In-App-Käufe möglich oder die Anwendung enthält Werbung – nicht gerade optimal für Kinder, die gerade erst in die spannende Welt der Handynutzung einsteigen.

Je jünger das eigene Kind ist, umso stärker sollten Eltern also darauf achten, dass die Anwendung wirklich kindgerecht ist. Doch woran erkennt man das?

Eigenschaften seriöser Kinder-Apps

Samsung Galaxy Note9Folgende Charakteristika sprechen dafür, dass eine Anwendung grundsätzlich für Kinder geeignet ist:

  • Eine gute Kinder-App ist strukturiert und nicht überladen.
  • Die Verbraucherinformationen sind vollständig und auf Deutsch.
  • Sie enthält keine Werbung. (Besonders jüngere Kinder können Werbung noch nicht von anderen Inhalten unterscheiden.)
  • Sie enthält keine bedenklichen Inhalte und regt das Kind nicht zur Verknüpfung mit sozialen Netzwerken an.
  • In-App-Käufe sind nicht möglich, sodass keine zusätzlichen Kosten entstehen können.
  • Die App verfügt über einen umfassenden Datenschutz und gibt Nutzungsdaten nicht weiter.
  • Es ist keine Nutzerinteraktion möglich, sodass das Kind nicht ungewollt mit Fremden in Kontakt kommt.
  • Die App sendet keine Push-Nachrichten und setzt Kinder so keinem unnützen Spieldruck aus.


Kindgerechte Apps aussuchen – so geht’s

Auch wenn Eltern schon wissen, welche Eigenschaften Apps für ihre Kinder haben sollten, so stellt sich für viele immer noch die Frage, wie man passende Anwendungen aussucht und prüft.

Als erste, grobe Richtlinie kannst du die Altersangaben im App-Store heranziehen. Doch Vorsicht: Diese sagen noch nichts aus über die Qualität, den Aufbau der Anwendung und mögliche Risiken wie In-App-Käufe oder Werbung. Stattdessen repräsentieren sie eine Einschätzung der Entwickler oder des App-Stores, für welches Entwicklungsstadium die Anwendung passend sein könnte.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist oft auch, ob die App kostenpflichtig oder nicht. Nach wie vor gilt leider: Gute Kinder-Apps sind häufig nicht gratis. Das hat einen einfachen Grund: Kostenlose Apps finanzieren sich häufig durch In-App-Käufe oder Werbung, beides ist bei Anwendungen für Kinder aber gerade nicht erwünscht. Auch wenn eine App für dein Kind also ein paar Euro kostet – der Betrag ist eine gute Investition in eine hochwertige Anwendung, die deinem Kind nicht schadet.

Wenn du eine Anwendung geprüft hast und sie angemessen erscheint, solltest du sie zunächst selbst herunterladen und je nach Möglichkeit ausgiebig testen. Erfüllt die App die oben genannten Kriterien, kann sie anschließend auch auf dem Handy des Kindes installiert werden. Auch danach solltest du trotzdem genau beobachten, wie die App auf deinen Sohn oder deine Tochter wirkt.

Mediennutzung für Kinder

Eine gute Richtlinie: Empfehlungen und Auszeichnungen

Eine geeignete App für dein Kind zu finden ist noch einfacher, wenn du dich auf Empfehlungen von glaubwürdigen Stellen verlässt. Die folgenden Links können dir weiterhelfen:


Auch pädagogische Auszeichnungen geben Hinweise darauf, welche Apps für Kinder gut geeignet sind.

*) Alle Preise sind Endpreise, inkl. der gesetzlichen MwSt und ggfls. zuzüglich Versandkosten.

*1) Preis nur gültig bei gleichzeitigem Abschluss des jeweils angegebenen Vertrags. Es entstehen weitere Kosten durch den Vertrag (Grundgebühr, gegebenenfalls Hardwarezuschlag und/oder Anschlussgebühr). Die Kosten können Sie durch Klick auf Details einsehen. Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich gegebenenfalls Versandkosten und Zahlmethodekosten. Die Auslieferung der bestellten Waren erfolgt in Verbindung mit Verträgen ausnahmslos an die Meldeadresse des Antragsstellers. Eventuelle einmalige Endkunden-Auszahlungen erfolgen innerhalb von 6-8 Wochen nach Aktivierung des Vertrages auf das Girokonto des Antragstellers. Alle Endgeräte aus unserem Sortiment stammen entweder aus Deutschland oder einem anderen Europäischen Land. Die technischen Spezifikationen und Garantie/Gewährleistungsbedingungen sind unabhängig vom Hersteller-Land identisch. Alle Endgeräte haben eine vorinstallierte deutsche Menüsprache, welche gegebenenfalls nicht vorausgewählt ist. Wenn dem Lieferumfang des Endgerätes kein für den deutschen Markt passender Stromadapter beiliegt, erhalten Sie diesen zusätzlich von uns geliefert. Wenn dem Gerät keine deutsche Bedienungsanleitung beiliegt, dann können Sie diese auf der Website des Herstellers einsehen/ausdrucken.