Mailbox aus- und einschalten – so geht’s

Mailbox ausschalten und einschalten – so geht’s
Mailbox ausschalten und einschalten – so geht’s

Die Mailbox ist sinnvoll, wenn uns jemand eine Nachricht hinterlassen will. Doch viele finden sie heute nicht mehr zeitgemäß und nutzen lieber WhatsApp und Co., wenn sie von einem Freund oder Familienmitglied nicht erreicht wurden. Andere wiederum haben einfach keine Lust, ihre Mailbox abzuhören. Du gehörst dazu und möchtest gerne wissen, wie du sie ausschalten kannst? handyflash erklärt die Vorgehensweisen für verschiedene Anbieter.

Kaum etwas ist nerviger: Du hast dein Handy mal zur Seite gelegt, um dich auf etwas zu konzentrieren oder zu entspannen. Nach ein paar Stunden nimmst du es wieder in die Hand und siehst: Du hast mehrere Anrufe verpasst, dafür hat die Mailbox neue Nachrichten. Zum Glück ist es ganz einfach, sie zu deaktivieren. Doch wie geht das und welche Vorteile hat es, keine Mailbox zu nutzen?

Vorteile einer deaktivierten Mailbox

Manchmal ist es schon stressig genug, bei WhatsApp und in sozialen Netzwerken auf dem neuesten Stand zu bleiben. Zusätzlich noch die Mailbox abzuhören, ist daher für manche eine echte Horrorvorstellung. Schaltest du sie aus, hast du Ruhe.

Wer dich nicht erreicht, kann es immer noch später versuchen – oder du rufst einfach selbst zurück oder schreibst der Person. Oft ist das auch sinnvoller, denn über ein „habe dich nicht erreicht“ gehen die Inhalte der Nachrichten meist sowieso nicht hinaus.

Doch eine ausgeschaltete Mailbox ist nicht nur bequem, sie schützt dich auch vor Kostenfallen. Bist du häufiger im Nicht-EU-Ausland unterwegs, kostet eine Weiterleitung zur Mailbox jedes Mal Geld. Auch die bloße Nutzung der Mailbox ist bei manchen Anbietern mit Gebühren verbunden. Die kannst du dir sparen, wenn du sie gar nicht erst verwendest.

In wenigen Sekunden erledigt

Du hast dich dafür entschieden, deine Mailbox zu deaktivieren? Nichts leichter als das. Im Normalfall ist die Prozedur innerhalb weniger Sekunden abgeschlossen, denn meist musst du nur einen kurzen Code eingeben und ihn anschließend „anrufen“. Wie dieser Code genau lautet, ist allerdings vom Anbieter abhängig. Einige verlangen auch, dass du dich durch die Sprachsteuerung navigierst.

Vodafone Mailbox deaktivieren / aktivieren

Möchtest du die Mailbox deines Vodafone-Tarifs ausschalten, rufe sie zuerst unter der Nummer 5500 an. Anschließend folgst du dem Sprachmenü und drückst die 2 für „Einstellungen ändern“, dann die 7 für „Mailbox aktivieren und deaktivieren“ und schließlich nochmals die 2, um sie auszuschalten.

Bestätige den Vorgang mit der #-Taste. Um sie wieder zu aktivieren, wählst du unter 5500 die Nummern 2, 7, 1 und die #-Taste.

Telekom Mailbox ausschalten / einschalten

Bei der Telekom genügt die Eingabe einer Tastenkombination, um keine Sprachnachrichten über die Mailbox mehr zu empfangen. Wähle einfach ##002# und drücke die grüne Hörertaste.

Du kannst sie wieder aktivieren, indem du **62*3311# eingibst und ebenfalls die Hörertaste betätigst.

o2 Mailbox ausschalten / einschalten

Selbstverständlich hast du auch bei o2 die Möglichkeit, deine Mailbox auszuschalten. Dies funktioniert mit der Tastenkombination ##002# und der Hörertaste.

Um sie wieder zu nutzen, gib **004*333# ein und rufe den Code mit der Hörertaste an.

Mailbox weiterer Anbieter bearbeiten

Welche Vorgehensweise bei anderen Providern die richtige ist, hängt vom verwendeten Netz ab. Handelt es sich zum Beispiel um Anbieter wie Congstar, die das D1-Netz der Deutschen Telekom nutzen, ist die oben bei „Deutsche Telekom“ genannte Methode richtig. Beim D2-Netz und beim o2-Netz verhält es sich genauso.

In Einzelfällen kann es auch vorkommen, dass du deine Mailbox mit der genannten Technik nicht deaktivieren kannst. In diesem Fall hilft dir der Kundendienst deines Mobilfunkanbieters weiter.