iOS Betriebssystem

Bei iOS handelt es sich um ein mobiles Betriebssystem von Apple. Die Entwicklung von iOS beginnt im Jahr 2005 mit der Planung eines eigenen Telefons von Apple. Zwei Jahre später erscheint das iPhone und mit diesem die erste Version des Systems. Es basiert auf dem Apple-Betriebssystem Mac OS X und lässt sich auf ein Unix-System zurückführen. Die Bedienung erfolgt vorrangig über den Touchscreen. iOS ist im Gegensatz zu Android oder Windows Phone ausschließlich für Geräte von Apple verfügbar und nur mit diesen kompatibel.

Veröffentlichung und Versionsübersicht von iOS

Die erste iOS-Version erscheint am 29. Juni 2007 gemeinsam mit dem ersten iPhone. Seither hat das Unternehmen kontinuierlich an dem Betriebssystem gearbeitet und es regelmäßig aktualisiert. Es sind folgende Versionen erschienen:

- 2007: iOS 1.x, zunächst als iPhone OS
- 2008: iOS 2.x
- 2009: iOS 3.x
- 2010: iOS 4.x, 4.2.x für iPhone 3GS und aufwärts
- 2011: iOS 5.x
- 2012: iOS 6.x
- 2013: iOS 7.x für iPhone 4 und aufwärts
- 2014: iOS 8.x für iPhone 4S und aufwärts

Jede Version hat weitere Updates erfahren, die neue Funktionen hinzugefügt, Fehler behoben oder die Performance verbessert haben. Die Abwärtskompatibilität ist eingeschränkt. Zudem stehen mit älteren Geräten unter Umständen nicht alle Funktionen zur Verfügung.

Funktionen und Bedienung von iOS

Eine einfache Bedienung ist von Beginn an Ziel von iOS gewesen. Daher erfolgt die Steuerung von Betriebssystem und Apps nahezu ausschließlich über den Bildschirm. Der Lockbutton von iPhone, iPad oder iPod dient dazu, das Gerät zu sperren oder durch Drücken und Halten der Taste auszuschalten. Der Homebutton beendet Apps. Seit iOS 7 dient er zusätzlich dem Multitasking. Alle installierten Apps sind auf dem Homescreen angeordnet. Horizontales Wischen wechselt durch die Bildschirme. Um ständige Wechsel zu vermeiden, lassen sich Apps gruppieren und mit Gruppennamen sortieren. iOS unterstützt Multitouch, zum Beispiel beim Zoomen mit Daumen und Zeige- oder Mittelfinger. Neben der Gestensteuerung sind Sprachbefehle möglich. Drücken und Halten des Homebuttons öffnet Siri, ein Programm, das telefon- und internetweite Suchen ausführt und Ergebnisse über Sprache und Anzeige ausgibt. Die Installation neuer Apps erfolgt über den App Store. Die Synchronisation mit dem Computer ist über die Software iTunes möglich.

Welche Smartphones und Tablets iOS nutzen

Alle iPhones und iPads nutzen iOS. Darüber hinaus ist das Betriebssystem mit dem iPod touch kompatibel. Ein Downgrade des Systems ist nicht möglich, ein Update hingegen über mehrere Generationen hinweg, bis ein Gerät ausläuft. iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind mit iOS 8 erschienen, das wiederum nur für das iPhone 4S oder neuere Modelle verfügbar ist. Die Nutzung von iOS auf anderen Handys oder Smartphones ist nicht möglich, die Installation anderer Betriebssysteme auf einem iPhone oder iPad ist nicht vorgesehen.

Wie iOS auf dem iPhone oder iPad aktuell bleibt

Sobald eine neue kompatible iOS-Version verfügbar ist, erscheint eine Benachrichtigung auf dem Bildschirm. Das Update lässt sich bei vorhandener Internetverbindung via Wi-Fi über die Einstellungen-App durchführen. Hierfür ist es ratsam, das iPhone oder iPad an das Ladegerät anzuschließen. Außerdem ist vor der Aktualisierung ein Backup über iTunes ratsam, um eventuellen Datenverlusten vorzubeugen. Ist das iPhone bereits mit iTunes verbunden, lässt sich das Update via USB über den PC oder Mac starten.

Alle Handys mit iOS

*) Alle Preise sind Endpreise, inkl. der gesetzlichen MwSt und ggfls. zuzüglich Versandkosten.

*1) Preis nur gültig bei gleichzeitigem Abschluss des jeweils angegebenen Mobilfunkvertrags. Es entstehen weitere Kosten durch den Mobilfunkvertrag (Grundgebühr, gegebenenfalls Hardwarezuschlag und/oder Anschlussgebühr). Die Kosten können Sie durch Klick auf Details einsehen. Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich gegebenenfalls Versandkosten und Zahlmethodekosten. Die Auslieferung der bestellten Waren erfolgt in Verbindung mit Mobilfunkverträgen ausnahmslos an die Meldeadresse des Antragsstellers. Eventuelle einmalige Endkunden-Auszahlungen erfolgen innerhalb von 6-8 Wochen nach Aktivierung des Vertrages auf das Girokonto des Antragstellers. Alle Endgeräte aus unserem Sortiment stammen entweder aus Deutschland oder einem anderen Europäischen Land. Die technischen Spezifikationen und Garantie/Gewährleistungsbedingungen sind unabhängig vom Hersteller-Land identisch. Alle Endgeräte haben eine vorinstallierte deutsche Menüsprache, welche gegebenenfalls nicht vorausgewählt ist. Wenn dem Lieferumfang des Endgerätes kein für den deutschen Markt passender Stromadapter beiliegt, erhalten Sie diesen zusätzlich von uns geliefert. Wenn dem Gerät keine deutsche Bedienungsanleitung beiliegt, dann können Sie diese auf der Website des Herstellers einsehen/ausdrucken.