Quad-Core-Prozessor im Smartphone

Beim Quad-Core-Prozessor handelt es sich um einen Mikroprozessor mit vier Rechenkernen. Wie eine Single- oder eine Dual-Core-CPU steuert er sämtliche Abläufe im Smartphone oder Tablet-PC. Weil insgesamt vier Recheneinheiten verfügbar sind, steigen Leistung und Effizienz beim Multitasking und bei der allgemeinen Systemverwaltung. Es gibt weitere Vorteile bezüglich der Leistung, wenn das System auf einer 64-Bit-Architektur basiert, wie es bei vielen PCs und Notebooks der Fall ist.

Wissenswertes über Quad-Core-Prozessoren

Die Leistungssteigerung von einem einzelnen auf vier Rechenkerne ist beachtlich. Das zunehmende Angebot mobiler Unterhaltung durch HD-Smartphones, die aufwendig programmierte Spiele und Apps wiedergeben, hat den Bedarf an Quad-Core-CPUs steigen lassen. So produziert Qualcomm verschiedene Serien von Handyprozessoren unter der Bezeichnung Snapdragon, die über vier zumeist symmetrische (das heißt gleiche) Kerne verfügen. Bei der Nutzung mehrerer Apps gleichzeitig erfolgt die Berechnung durch die CPU parallel. Die einzelnen Programminhalte beziehungsweise Threads verteilen sich gleichmäßig auf alle Kerne, so dass eine flüssige Performance möglich ist. Ist nur eine App oder ein Spiel auf dem Betriebssystem aktiv, werden die Threads eben dieser App auf die vier Rechenkerne verteilt. Die höhere Leistung zieht einen höheren Energieverbrauch nach sich. Deshalb statten einige Hersteller ihre Handys zusätzlich mit einem Single-Core-Prozessor aus, der die Quad-Core-CPU im Standby-Betrieb ablöst.

Was Smartphones mit einer Quad-Core-CPU leisten können

Bei Smartphones mit dem Schwerpunkt auf Multimedia- oder Businessfunktionen haben sich Quad-Core-Prozessoren mit Taktraten um etwa 2 Gigahertz pro Rechenkern etabliert. Die Verbreitung macht vor dem Segment der günstigen Smartphones für Einsteiger nicht Halt, so dass die Geräte unabhängig vom Betriebssystem eine hohe Performance bei der Wiedergabe verschiedener Inhalte sowie beim Multitasking erzielen. Abhängig von der Ausstattung und der Taktrate bewältigen Smartphones mit Vierkernprozessoren diverse Internetanwendungen, 3D-Spiele oder HD-Filme ohne Verzögerungen oder Ruckeln. Aus diesem Grund sind die CPUs neben Smartphones vor allem für Tablet-PCs relevant.

Wann Smartphones einen Quad-Core-Prozessor benötigen

Steht eine sehr gute Performance im Vordergrund, gelten Quad-Core-Prozessoren für Smartphones als Standard. Einige Modelle sind mit zwei gekoppelten Vierkernprozessoren, den sogenannten Octa-Core-CPUs, ausgestattet, so dass die Geräte eine höhere Leistung erzielen. Vor allem große Smartphones im Phablet-Format, die Hersteller für eine Vielzahl von Anwendungen entwickeln, benötigen einen leistungsstarken Prozessor mit mehreren Rechenkernen. Smartphones wie das Samsung Galaxy S5 bieten Nutzern dank der verbauten Quad-Core-CPU (in diesem Fall mit einer Taktrate von 2,5 Gigahertz) viele Funktionen, die über das Telefonieren und das Surfen auf mobilen Webseiten hinausgehen. Es gilt: Je höher die Anforderungen an das Smartphone, umso mehr muss der Prozessor leisten.

Welche Handys mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet sind

Der Quad-Core-Prozessor ist bei Smartphones aller Preissegmente weit verbreitet. Günstigere Varianten nutzen oft eine CPU mit zwei Rechenkernen, doch Vierkernprozessoren sind in allen Preisschichten vertreten. Es ist nur entscheidend, dass das Betriebssystem mehrkernfähig ist. Gängige Versionen von Android, iOS, BlackBerry OS und Windows Phone, das vor allem auf Smartphones von Nokia installiert ist, unterstützen die parallele Bearbeitung von Apps. Beim Kauf eines neuen Handys genügt es daher, einen Blick auf die Ausstattungsmerkmale zu werfen, wenn ein Quad-Core-Prozessor gewünscht ist.

Alle Handys mit Quad-Core-Prozessor

*) Alle Preise sind Endpreise, inkl. der gesetzlichen MwSt und ggfls. zuzüglich Versandkosten.

*1) Preis nur gültig bei gleichzeitigem Abschluss des jeweils angegebenen Vertrags. Es entstehen weitere Kosten durch den Vertrag (Grundgebühr, gegebenenfalls Hardwarezuschlag und/oder Anschlussgebühr). Die Kosten können Sie durch Klick auf Details einsehen. Alle Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich gegebenenfalls Versandkosten und Zahlmethodekosten. Die Auslieferung der bestellten Waren erfolgt in Verbindung mit Verträgen ausnahmslos an die Meldeadresse des Antragsstellers. Eventuelle einmalige Endkunden-Auszahlungen erfolgen innerhalb von 6-8 Wochen nach Aktivierung des Vertrages auf das Girokonto des Antragstellers. Alle Endgeräte aus unserem Sortiment stammen entweder aus Deutschland oder einem anderen Europäischen Land. Die technischen Spezifikationen und Garantie/Gewährleistungsbedingungen sind unabhängig vom Hersteller-Land identisch. Alle Endgeräte haben eine vorinstallierte deutsche Menüsprache, welche gegebenenfalls nicht vorausgewählt ist. Wenn dem Lieferumfang des Endgerätes kein für den deutschen Markt passender Stromadapter beiliegt, erhalten Sie diesen zusätzlich von uns geliefert. Wenn dem Gerät keine deutsche Bedienungsanleitung beiliegt, dann können Sie diese auf der Website des Herstellers einsehen/ausdrucken.