Facebook Profilvideos: Jetzt auch unter Android

7 Sekunden für euren ersten Eindruck

Android-Nutzer können jetzt auch ein 7 Sekunden kurzes Facebook Profilvideo aufnehmen.

Bereits im Februar haben wir darüber berichtet, dass Facebook nach und nach weltweit die Profilvideos einführen möchte. Anstelle eines einfachen Bildes könnt ihr nun kurze Videos einstellen, die euch in Kürze beschreiben. Warum? Weil es geht und weil Videos und bewegte GIFs die Timelines im sozialen Netzwerk dominieren. Schlichte Bilder funktionieren natürlich noch immer, aber Facebook hat eben auch festgestellt, dass Videos scheinbar eine größere Anziehungskraft besitzen. Diese sollen die Nutzer jetzt auch für ihr eigenes Profil entdecken können.

Kurz fassen: 7 Sekunden für Facebook Profilvideo

Euer eigenes Profilvideo darf maximal sieben Sekunden lang sein. Euch bleibt also nicht sehr viel Zeit, um euch kurz vorzustellen oder eure Profilbesucher zu grüßen. Wenn ihr nicht übermenschlich schnell reden könnt, dürfte ein mittellanger Satz der einzige Inhalt sein, den ihr im Profilvideo rüberbringen könnt.

Schon daran gedacht, ...
… wie du die Kommunikation mit deinen Großeltern, Verwandten und Freunden in schwierigen Zeiten sicherstellen kannst? Wir haben günstige Angebote für euch bereitgestellt.

So erstellt ihr euer eigenes Profilvideo bei Facebook:

  1. Ihr aktualisiert die Facebok-App auf eurem Smartphone. Für Apple-Nutzer steht das Feature schon seit längerer Zeit zur Auswahl. Android-Nutzer müssen erst ein Update an ihrer App vornehmen.
  2. Öffnet in der App euer Profil und tippt auf das Profilbild.
  3. Es erscheint ein Submenü, in dem ihr auf „Neues Profilvideo aufnehmen“ tippen könnt. Nun habt ihr sieben Sekunden, um euch möglichst charmant aufzunehmen. Alternativ könnt ihr einfach ein bereits aufgenommenes Video hochladen und als Profilvideo festlegen.
  4. Ist das Video aufgenommen, tippt anschließend auf „Verwenden“. Schon ist euer Profilbild durch das neue Video ersetzt.

Es steht euch natürlich jederzeit frei, das Video zu entfernen und an seine Stelle erneut ein einfaches Foto zu setzen. So viel Freiheit hat man bei Facebook dann doch noch.

Neben den Profilvideos gibt es bei Facebook schon länger die sogenannten Live Videos, in denen Nutzer sich selbst im Live-Stream präsentieren können. Bislang haben vor allem Unternehmen und Prominente diese Funktion für sich zu nutzen gelernt. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sich das Feature auch unter den privaten Nutzern endgültig etabliert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*