Sony Xperia XZ3: Wird so das neue Modell aussehen?

Erste Bilder sollen die neuen Sony-Geräte von 2018 zeigen.

Erst im Februar wurde das aktuelle Sony Xperia XZ2 auf dem MWC vorgestellt. Jetzt soll ein Leak die komplette Ausstattung des Nachfolgers mit sich gebracht haben. Wir verraten dir, was die Gerüchteküche zu bieten hat.

Geleaktes Datenblatt sorgt für Aufregung

Auf der Webseite sumahoinfo.com kursiert unter anderem ein vermeintliches Datenblatt, das die Spezifikationen des Sony XZ3 zeigen soll. Erst im April war das XZ2 Premium mit einer Dual-Cam auf den Markt gekommen. Aktuellem Gemunkel zufolge soll Sony bereits Ende August auf der IFA in Berlin das neue Modell vorstellen. Und das hat – laut Datenblatt – ebenfalls eine Dual-Kamera im Gepäck. Während die Frontkamera angeblich mit nur einer Linse und 12 Megapixeln glänzen wird, soll die Hauptkamera 19 Megapixel und weitere 12 Megapixel mitbringen.

Andere Angaben zeigen, dass es sich bei dem Prozessor um den aktuell häufig verbauten Snapdragon 845 handeln wird. Hier erwarten uns keine Überraschungen. Und auch 6 GB RAM halten wir für durchaus wahrscheinlich, ebenso wie verschiedene Versionen mit bis zu 128 GB ROM. In Sachen Software hätten wir eventuell bereits mit Android P gerechnet. Stattdessen wird dem Datenblatt zufolge Android Oreo 8.1 installiert sein. Interessant ist zudem das 5,7 Zoll große Display, das mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln aufwarten soll.

Sony Xperia XZ3: Wird so das neue Modell aussehen?
Bildquelle: Sumahoinfo.com

Daneben wäre das Handy nach momentanem Stand via IP68 zertifiziert. Das bedeutet im Klartext: Es bringt einen Schutz gegen Wasser und Staub mit. Ist das Datenblatt authentisch, betrüge die Akkuleistung immerhin 3.240 mAh. Was uns etwas erstaunt: Das kommende Modell soll nicht nur leichter werden als der Vorgänger, sondern auch schlanker. Vorerst ist allerdings nicht klar, ob es sich bei den geleakten Daten nicht doch um einen Fake handelt.

XZ3 jetzt auch in Bildern?

Siehst so das XZ3 aus?
Bild: sumahoinfo.com

Nachdem zuerst die technischen Daten zum Sony Xperia XZ3 im Netz aufgetaucht sind, kursieren jetzt auch Bilder im Netz, die das kommende Sony-Smartphone angeblich von allen Seiten zeigen. Sie präsentieren stolz die Dual-Linsen auf der Rückseite, die auf den Bildern untereinander platziert sind. Anscheinend soll damit der Fingerabdrucksensor noch eine Etage tiefer rutschen. In derselben Reihe findet sich zudem ein Blitz, der die Dual-Cam ergänzt. Mancher hat wohl bereits beim XZ2 die Lage des Fingerabdrucksensors kritisiert. Wandert er tatsächlich noch tiefer, dürfte das zu einem erneuten Aufschrei der Nutzer führen.

Alles in allem würde sich bis auf die Dual-Kamera, den Bildern nach zu urteilen, nichts ändern. Für Sony wäre ein solcher Schritt nicht per se ungewöhnlich. Der Hersteller neigt dazu, an seinen bisherigen Designs festzuhalten. Die markanten Ecken, an denen Sony lange festgehalten hat, haben sich immerhin auch bis zum XZ2 gehalten. Trotzdem sollten die aufgetauchten Fotos mit Vorsicht genossen werden. Es ist auch hier durchaus möglich, dass es sich um Fakes handelt. Laut areamobile.de ist wohl selbst der Blog, auf dem die Bilder veröffentlicht wurden, nicht sicher, was die Authentizität der Fotos angeht.

 

Quellen:

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*