Sony Xperia XZ3 bekommt kleineren Akku als Vorgänger

Akkukapazität
  • Zertifikationsdokumente zeigen: Vom Sony Xperia XZ3 wird es zwei Modelle geben.
  • Im Vergleich zum XZ2 wird der Akku weniger Kapazität haben.
  • Glaubt man den aktuellen Gerüchten, ist die sonstige Hardware aber fortschrittlich.

Das Xperia XZ2 ist erst ein paar Monate auf dem Markt, und trotzdem wartet schon der Nachfolger in den Startlöchern: Bereits Ende August wird vermutlich das neue Sony-Flaggschiff Xperia XZ3 auf der IFA vorgestellt. Eines dürfte Sony-Fans jedoch missfallen: der Akku ist kleiner als beim XZ2.

Normalerweise läuft es so ab: Wenn Hersteller neue Geräte auf den Markt bringen, bekommen Kunden hardwaretechnisch mehr – größeren RAM, einen besseren Prozessor und auch einen leistungsstärkeren Akku. Angesichts immer komplexerer Anwendungen und zusätzlichen Funktionen neuer Modelle ist das auch mehr als sinnvoll. Doch Sony macht mit dem Xperia XZ3 nun einen Schritt in die entgegengesetzte Richtung.

Zwei Modelle, aber schwächerer Akku

Das XZ3 wurde kürzlich in Brasilien zertifiziert. Das zugehörige Dokument verrät zwar nicht viel über die konkrete Ausstattung des neuen Sony-Flaggschiffs, ein paar Infos bekommen wir dennoch: Es wird zwei Modelle geben, das H-9461 und das H-9463. Außerdem erfahren wir, dass der Akku 3.060 mAh groß sein wird – das entspricht 120 mAh weniger als beim Sony Xperia XZ2.

Die restliche Hardware kann sich vermutlich sehen lassen

Auch wenn der kleinere Akku ein Wermutstropfen ist – die bisherigen Gerüchte lassen hoffen, dass die übrigen Spezifikationen besser aussehen werden. Aktuell spekuliert man, dass das Xperia XZ3 neben Qualcomms Snapdragon 845 großzügige 6 GB RAM und 128 GB Speicher bekommen wird. Auch können wir uns vermutlich auf eine Einzel-Hauptkamera freuen, in der Sonys neuer 48-Megapixel-Sensor verbaut ist. Als Betriebssystem könnte bereits Android 9 Pie zum Einsatz kommen.

Nach der Vorstellung am 30. August wird das Sony Xperia XZ3 vermutlich im September auf den Markt kommen – in Europa möglicherweise gemeinsam mit dem Xperia XZ2 Premium.

Was denkst du? Findest du es okay, wenn ein Hersteller einen kleineren Akku im Gegensatz zum Vorgänger verbaut, oder wünschst du dir bei Folgemodellen grundsätzlich mehr von allem? Erzähl uns davon in den Kommentaren.

Quelle:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*