Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact: Infos und Bilder

Bild © Venturebeat.com

Auf dem heute startenden Mobile World Congress in Barcelona glänzen Hersteller wie Huawei und LG in diesem Jahr lieber mit Abwesenheit. Ein Grund mehr, die große Bühne für sich zu nutzen und eigene Flaggschiffe vorzustellen. Das scheint sich auch Sony zu denken und wird auf der Messe einen großen Auftritt hinlegen wollen. So wird man in Barcelona neben dem Xperia XZ Pro auch das XZ2 und das XZ2 Compact vorstellen wollen. Das zumindest sagen die Gerüchte. Wir schauen nach, welche Informationen es bisher zu den Modellen gibt und ob sich ein näherer Blick in der kommenden Woche lohnt.

Leaks und Renderbilder

Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact: Infos und Bilder
Bild © Venturebeat.com

Wenn jemand zu einem angekündigten Flaggschiff verlässlich an nähere Informationen kommt und diese der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt, dann ist es in aller Regel Evan Blass. Über Venturebeat hat er auch dieses Mal neue Infos und Renderbilder veröffentlicht, die das voraussichtliche Design des Xperia XZ2 zeigen sollen. Hier ist deutlich zu sehen, dass Sony am Design seiner Smartphones gearbeitet hat. Allerdings konnte Evan Blass auch ein wenig mehr zur Ausstattung der japanischen Smartphones sagen. So sollen das XZ2 und das XZ2 Compact beide den 19 Megapixel starken Kamerasensor des XZ Premium erhalten. Außerdem sollen die Kameras zusätzlich die beliebten Slow-Motion-Aufnahmen vollführen können.

Die Informationen zum Akku sind hingegen weniger spektakulär. So soll das XZ2 einen gerade mal 3.180 mAh starken Akku besitzen, was nach heutigem Stand der Technik doch relativ dürftig erscheint. Kabelloses Aufladen soll allerdings möglich sein. Das XZ2 Compact hat mit 2.870 mAh sogar einen noch schwächeren Akku und kabelloses Laden soll für dieses Modell nicht vorgesehen sein.

Xperia XZ2 als gehobene Mittelklasse

Sony will vorrangig sein XZ Pro vermarkten, da es unter den drei Modellen das größte Flaggschiff darstellen wird. Das voraussichtlich 5,7 Zoll große XZ Pro soll zwar in seiner Leistung dem XZ2 nicht die Show stehlen, aber trotzdem ein wenig größer sein. In diesem Jahr möchte Sony aber generell vieles anders machen. Das fällt schon beim Design der Smartphones auf. Außerdem soll es diverse neue Features geben, mit denen die Japaner ihre Flaggschiffe ausstatten möchten.

Xperia XZ2 Compact mit ein wenig mehr Umfang

Auch zum Xperia XZ2 Compact gibt es ein paar Bilder. Zwar sollen diese einen angeblichen Prototypen darstellen, aber trotzdem ist zu erkennen, dass die Kompaktvariante auf der Rückseite leicht nach außen gewölbt sein wird. Das könnte auch der Teaser von Sony bestätigen, in dem davon die Rede ist, dass die neuen Smartphones ein wenig ergonomischer sein sollen. Die Smartphones sollen also besser in der Hand liegen. Dass das XZ2 ein wenig dicker ist, könnte auch daran liegen, dass Sony dem stärkeren Akku und auch der leistungsfähigeren Ausstattung mehr Raum geben musste. Mehr Leistung und eine bessere Akkulaufzeit wären auf jeden Fall Punkte, die Sony durchaus wieder in die Liste seiner Vorzüge aufnehmen sollte, wurden doch diese Aspekte in den letzten Jahren eher stiefmütterlich behandelt.

Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact: Infos und Bilder

An den Bildern fällt außerdem auf, dass das XZ2 Compact keinen Klinkenanschluss mehr besitzt. Ob diese Veränderung wirklich notwendig oder gar klug ist, wird sich wohl zeigen. Schließlich mussten sich auch andere Hersteller einem heftigen Gegenwind seitens der Verbraucher stellen, wenn sie einmal ein solches Experiment wagten.

Der Fingerabdrucksensor wird auch beim XZ2 Compact auf die Rückseite des Gerätes weichen müssen. Das war schon bei den Smartphones der XA-Serie so und wird scheinbar auch in dieser Generation so bleiben.

Xperia XZ2: Voraussichtliche Daten

Das 5,7 Zoll große Display des XZ2 soll in FullHD+ auflösen und von Gorilla Glass 5 geschützt sein. Im Inneren soll sich der neue Snapdragon 845 Prozessor befinden, der eine ordentliche Leistung verspricht und von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Dem entgegen steht ein Akku mit „nur“ 3.180 mAh. Wir dürfen gespannt sein, ob das Smartphone schon nach wenigen Stunden normaler Nutzung wieder an die Ladestation muss, wenn auch kabellos. Als interner Speicher sollen dem XZ2 64 Gigabyte zur Verfügung stehen, die ihr durch einen microSD Slot erweitern könnt. Von Haus aus soll das Xperia XZ2 bereits mit Android 8.0 Oreo ausgestattet sein, sodass ihr gleich alle neuen Features von Android nutzen und genießen könnt. Dieses Gesamtpaket soll für voraussichtlich 799 Euro zu haben sein. Wenn man sich diese bloßen Daten schaut, hoffen wir mal, dass es für den Preis auf dem MWC noch die eine oder andere positive Überraschung geben wird. Ein paar besondere Features wären hier schon nett, sonst könnte Sony erneut der Konkurrenz am Markt hinterher hinken.

Das XZ2 Compact wird mit 5 Zoll etwas kleiner sein und auch der Akku ist mit 2.870 mAh schwächer. Die übrigen Spezifikationen sind allerdings identisch zum XZ2. Dafür kostet es voraussichtlich auch nur 599 Euro und wird sich in der Mittelklasse ansiedeln.

Die hier gezeigten Informationen lassen jetzt sicherlich noch keine Freudensprünge auslösen. Aber warten wir erst einmal die Präsentation auf dem Mobile World Congress ab und schauen, was Sony noch aus dem Ärmel zieht. Darüber hinaus sollten wir in puncto Akku und Leistung noch nicht zu voreingenommen sein. Schließlich werden erst die offiziellen Tests zeigen, was die Flaggschiffe wirklich können und ob sie es schaffen, mit der Konkurrenz 2018 mitzuhalten.

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*