ZenFone Zoom: Smartphone mit optischem Zoom im Anmarsch

schwarzes ASUS ZenFone Zoom mit 3-fach optischem Zoom

Schon seit Januar warten Smartphone-Fans auf diese Meldung. ASUS soll eine neue Variante des ZenFone 2 auf den Weg gebracht haben, das endlich mit einem optischen Zoom ausgestattet ist. Das ZenFone Zoom wurde kürzlich von der chinesischen Regulierungsbehörde TENAA für markttauglich befunden. Eigentlich sollte das Gerät der Öffentlichkeit noch gar nicht bekannt gemacht werden. Wie GSMArena berichtet, soll das Smartphone einen dreifach optischen Zoom besitzen, mit dem die Kamera des ZenFone Zoom ausgestattet sein soll.

ZenFone Zoom: Erscheinungsdatum und Preis

Wann genau das ZenFone Zoom auf den Markt kommen und wie viel es kosten soll, ist noch nicht bekannt. Schon Samsung konnte mit dem Galaxy K Zoom mit einem Smartphone aufwarten, das über einen optischen Zoom verfügte. Allerdings hatten die deutschen Kunden hierzulande nur kurze Freude an diesem Angebot. Dass das ZenFone Zoom auf jeden Fall auch in Europa erhältlich sein soll, steht allerdings fest. Das verriet ASUS selbst in einer Pressemitteilung aus dem Monat September. Allerdings war auch darin nichts von einem Preis oder genauen Erscheinungstag zu lesen. Da nun aber TENAA das ZenFone genehmigt hat, kann jetzt alles ganz schnell gehen.

Bereits im Januar kündigte ASUS auf der CES in Las Vegas das Smartphone-Modell Z550 an, war dann aber mit der Auslieferung recht zurückhaltend. Das aktuelle Smartphone mit der Modellbezeichnung ZX551ML wird sich wohl „nur“ in Bezug auf die innovative Kamera von seinem Nachfolger unterscheiden.

ZenFone Zoom: Technische Ausstattung

Gehen wir davon aus, dass sich bis auf die Kamera beim neuen ZenFone nichts geändert hat, können wir – so die Vermutung – vorerst vom Datenblatt des ZenFone 2 ausgehen. Ein optischer Zoom tut der Kamera gut, die allerdings auch ohne ihn ganz ordentlich ausgestattet ist. Mit einem Laser-Autofokus und optischem Bildstabilisator kann die 13 Megapixel starke Kamera hochklassige Bilder knipsen. Der optische Zoom ist hier wohl das Tüpfelchen auf dem „i“.

Erst in dieser Woche begann ASUS damit, die vorbestellten ZenFone 2 Modelle auszuliefern. Die neuen Smartphones von ASUS werden ja schon das ganze Jahr über mit Spannung erwartet, doch der tatsächliche Release ließ wiederholt auf sich warten. Allerdings scheint sich das Warten zu lohnen, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis der ASUS-Smartphones ist so gut, dass sich diese Modelle sicherlich am deutschen Markt durchsetzen können. Es ist durchaus denkbar, dass ASUS in den kommenden Jahren auch ein Premium-Gerät veröffentlichen wird, das eine Kamera mit optischem Zoom beinhaltet.

Wie seht ihr die Sache? Trennt ihr überhaupt noch Smartphones von echten Kameras? Oder reicht euch die Leistung eurer Smartphone-Kamera vollkommen aus? Was haltet ihr vom ZenFone Zoom?

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*