OnePlus 6T: der Preis-Kracher des Jahres

Beim OnePlus 6T liegt der Fingerabdrucksensor unter dem Display.
Bild © OnePlus
  • OnePlus bringt halbjährlich neue Smartphones auf den Markt.
  • Gerade wurde das OnePlus 6T vorgestellt, das selbst Kritiker begeistern dürfte.
  • Preis-Leistungsverhältnis: Das OnePlus 6T ist besonders leistungsstark und günstig.

Erst im Mai wurde das OnePlus 6 vorgestellt. Schon hier wurde von einem hochwertigen Schnäppchen-Smartphone gesprochen. Kaum ein halbes Jahr später kommt jetzt das OnePlus 6T – und lässt die Konkurrenz ziemlich weit hinter sich zurück.

Volle Kraft voraus

Das OnePlus 6T läuft mit Oxygen OS – einem System, das auf Android 9 Pie basiert. In Sachen Leistung punktet das Gerät wie üblich. Das Smartphone ist, wie von OnePlus gewohnt, extrem schnell und ruckelt nicht. Daneben kann der Nutzer die Oberfläche an die eigenen Bedürfnisse anpassen. So kann beispielsweise die gewohnte Android-Steuerung via Tasten verwendet oder aber auf eine reine Gestensteuerung zurückgegriffen werden.

2018 gehören Gaming-Funktionen inzwischen zum guten Ton. Immer mehr Gaming-Smartphones sprießen aus der Erde. Das OnePlus 6T lässt sich davon wohl nicht beeindrucken: Das Gerät hat einen speziellen Gaming-Modus dabei, wodurch mobiles Zocken noch besser werden soll. Daneben ist in dem Gerät ein Lesemodus verbaut, bei dem alle Inhalte Schwarz-Weiß dargestellt werden. Schiebe-Regler sind für die Lautstärke verantwortlich und zum Schonen der Augen gibt es einen Nachtmodus.

Mehr lesen: Die besten Gaming-Smartphones von 2018

Design und Display

Das Display des OnePlus 6T ist 6,41 Zoll groß. Die FullHD-Auflösung lässt kaum zu wünschen übrig und der Rahmen ist besonders schmal. Die Helligkeit des großen Bildschirms wird nach Bedarf automatisch angepasst. Für manchen Nutzer allerdings ein Manko: die Notch. Allerdings ist die Insel sehr viel schmaler als bei manch anderem aktuellen Flaggschiff und stört dementsprechend auch weniger.

Obwohl die Rückseite aus Glas besteht, fühlt sie sich matt an und erinnert an hochwertiges Metall. Mit 185 Gramm ist das Smartphone nicht gerade ein Leichtgewicht und auch nicht optimal für kleine Hände. Damit spielt OnePlus allerdings voll im Trend: Smartphones werden zunehmend größer. Nicht zuletzt wohl auch deshalb, weil die Anzahl an mobilen Gamern stetig ansteigt.

Das kann die Kamera

Werfen wir ein Auge auf die Spezifikationen, können wir über die Kamera nicht meckern. Dual-Kameras gehören längst zum guten Ton und mit 16 und 20 Megapixeln ist das OnePlus 6T schon ganz gut dabei. Die Frontkamera bringt ebenfalls immerhin 16 Megapixel mit. Aufmerksame Leser werden feststellen: Das klingt nach dem OnePlus 6. Offenbar hat der Hersteller dieselbe Hardware verbaut, aber einige Besserungen vorgenommen.

So soll ein optimierter Nachtmodus von Softwareseite aus für bessere Fotos im Dunkeln sorgen. Daneben sollen die Kameras besonders gut für Selfies geeignet sein und Farben solide wiedergeben.

Ein Highlight: Fingerabdrucksensor im Display

Beim OnePlus 6 war der Fingerabdrucksensor noch auf der Rückseite zu finden. Sein Nachfolger trägt ihn unter dem Display und ist damit inzwischen den meisten anderen Flaggschiff einen großen Schritt voraus. Bei Berührung des Smartphones erscheint ein Fingerabdrucksymbol im unteren Drittel des Displays. Der Finger wird beim Auflegen grün erleuchtet – was optisch schon einiges hermacht.

Und der Akku?

3.700 mAh bringt das OnePlus 6T mit. Damit hat das Smartphone bei entsprechender Effizienz ziemlich viel Power unter dem Hintern, die nicht allzu schnell nachlassen dürfte. Anderthalb Tage sollten auch bei regelmäßiger Nutzung durchaus drin sein. Eine gute Nachricht für jeden also, der das Handy auch unterwegs häufig bedienen muss. Und was das Aufladen angeht: OnePlus ist verdammt fix, was das Nachladen angeht und verspricht eine zügige Einsatzbereitschaft des OnePlus 6T. Das gilt zumindest dann, wenn das Ladegerät des Herstellers verwendet wird.

Der Preis sprengt die Erwartungen

Insbesondere in Sachen Akku und Leistung ist das OnePlus 6T nahezu unschlagbar. Sehen wir uns andere Flaggschiffe der zweiten Jahreshälfte von 2018 an, kann das 6T problemlos mithalten. Es bringt mindestens 128 GB internen Speicher mit – eine ganze Menge in der Basisvariante. Dafür begeistert der Preis des Geräts. Der liegt nämlich weit entfernt von dem, was wir für aktuelle High-End-Geräte von manch anderem Hersteller hinlegen dürfen. Nur um die 550 Euro müssen Interessenten für das Smartphone zahlen.

Wäre das OnePlus 6T was für dich? Oder setzt du lieber auf die Top 3?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*