Infografik: Das sind die häufigsten Handyschäden 2016

Über das Smartphone im Schnee gefahren

Smartphones sind unsere treuen Begleiter. Meist hüten wir sie wie unseren Augapfel, schließlich ist ihr Anschaffungswert mittlerweile so hoch, dass praktisch ein neuer Fernseher drin wäre, würden wir uns kein Smartphone kaufen. Doch einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Ein Bruch im Display, Wasser im Mikrofon oder ein Riss in der Kameralinse. Solche Schäden sind gar nicht so selten, wie man glaubt.

Die Versicherung Friendsurance hat auf Basis der eigenen Kunden eine Infografik erstellt, auf der wir die häufigsten Schäden sehen, die unsere Smartphones 2016 erleiden mussten.

Samsung und Apple ganz vorne

Die Infografik zeigt allerdings nicht nur die Schäden und ihre Häufigkeit, sondern auch, wo sie in Deutschland am häufigsten auftreten und welche Marken am meisten betroffen sind. Eigentlich wundert es nicht, dass Apple an erster Stelle steht, dicht gefolgt von Samsung. Die beiden Marken haben den weltweit größten Marktanteil und verzeichnen daher auch im Verhältnis die meisten Schäden an ihren Geräten. An dritter Stelle steht Sony.

Die Sony Xperia Smartphones sind in Deutschland ebenfalls recht häufig vertreten und werden für Versicherungsschäden gemeldet. Huawei hat in den letzten Jahren stark aufgeholt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Darum findet sich das Unternehmen schon auf Platz 5 der in Deutschland am meisten beschädigten Smartphones wieder.

Displayschäden am häufigsten

Die Reparatur eines Smartphones kostet im Durchschnitt etwa 345 Euro. Dieser hohe Wert begründet sich in den häufigsten Schadensarten. Denn das Display ist am häufigsten betroffen und gleichzeitig die teuerste Komponente, wenn es einmal repariert oder gar ausgetauscht werden muss. Mit 57,5 Prozent der Gesamtmeldungen liegen Displayschäden ganz weit vorne. Dafür sind Diebstahlschäden in Deutschland glücklicherweise recht selten. Gerade mal 0,85 Prozent aller Versicherungsschäden begründen sich darin, dass das Smartphone geklaut wurde.

NRW Schadenssieger

Nordrhein-Westfalen führt die unrühmliche Statistik an, die meisten Smartphoneschäden zu verzeichnen. Dahinter liegen Bayern und Baden-Württemberg. Dafür gibt es in diesen Bundesländern aber auch die meisten Smartphonebesitzer, die eine Handyversicherung abgeschlossen haben.

Ob eine Handyversicherung sinnvoll ist, liegt im Auge des Betrachters. Schließlich bekommt man immer nur den Wert erstattet, den das Handy gerade besitzt. Nach zwei Jahren könnte man schon mehr Versicherungsbeiträge gezahlt haben, als man erstattet bekommt, wenn es nach dieser Zeit kaputt geht oder geklaut wird.

Hattet ihr schon einmal einen Schaden am Smartphone und musstet es reparieren lassen? Wie steht ihr zu einer Handyversicherung?

Quelle:

Über Alex 541 Artikel

Android-Fan, Herzensborusse und Ansprechpartner für Games & Apps.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*