Huawei P9: Neues Gewand, neue Leistung?

Das kommende Huawei P9 wird voraussichtlich mit dem Prozessor Kirin 955 arbeiten.
Bild © AndroidHeadlines

Noch immer warten die Besitzer des Huawei P8 auf ihr Marshmallow-Update. Alle Hoffnung auf zeitnahe Aktualisierung scheint begraben, da kommen aus dem Netz schon handfeste Bilder zum Nachfolger des Flaggschiffs aus China. Das chinesische Magazin MyDrivers veröffentlichte gestern Bilder auf seiner Seite, die in ihrer Aufmachung wohl eher für die Presse bestimmt waren und das Huawei P9 in all seinen Varianten zeigen sollen. Diese Fotos verraten damit allerdings nicht nur das Design der neuen Modelle, sondern auch ein paar kleine Extras.

Die Rückseite des vermeintlichen Huawei P9 scheint per se gar nicht so auffällig zu sein. Doch was ist das? Die Rückseitenkamera zieht doch einige Blicke auf sich. Vielmehr sollte hier von zwei Kameras die Rede sein, denn gleich zwei Linsen befinden sich auf der Rückseite des Smartphones. Der Artikel verrät, dass die Kamera des Huawei P9 Bilder mit bis zu 12 Megapixeln knipsen soll, während die Frontkamera mit einer einzigen Linse Selfies mit 8 Megapixeln schießt.

Für den Prozessor ist die wahrscheinlichste Variante wohl der neue Kirin 955, über den im Netz jüngst diverse Auswertungen und Gerüchte im Netz erschienen. Dazu später mehr. Ergänzt werde der Prozessor durch 4 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Display soll dem Vorgänger hingegen sehr ähnlich sein und 5,2 Zoll in der Diagonale messen. In Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln dürfte die Darstellung von Videos, Bildern und Apps sehr schön anzusehen sein.

Huawei P9 – Kirin 955 als Schlüssel zum Erfolg?

Zurück zum Prozessor: In der Geekbench-Datenbank sind vor ein paar Tagen neue Daten aufgetaucht, die den Kirin 955 widerspiegeln könnten. Als einer der wenigen Smartphone-Hersteller, die ihre Prozessoren im eigenen Hause produzieren, kann Huawei es sich nicht nehmen lassen, wie Samsung oder Apple jedes Jahr einen neuen Chip zu präsentieren. Doch das Mate 8 ist bereits auf dem Markt. Warum also sollte Huawei ausgerechnet jetzt einen neuen Prozessor bei Geekbench auftauchen lassen, wenn nicht für das Huawei P9? Die Daten scheinen sehr zu beeindrucken, sodass sich die Nutzer auf eine satte Performance des nächsten Flaggschiffs aus China freuen können.

Der Interne Speicher des Huawei P8 betrug 16 Gigabyte. Ob er dieses Mal größer wird, lassen die aktuellen Leaks leider noch offen. Zum Design des Huawei P9 können wir dafür umso mehr sagen. Das Metallgehäuse ist an den Ecken insgesamt ein wenig runder und wirkt sehr harmonisch. In puncto Stabilität dürfte es also keinen Anlass zur Kritik geben.

Nach bisherigen Gerüchten und dem Bericht von MyDrivers wird das Huawei P9 schon im März das Licht der Welt erblicken. Das deckt sich auch ungefähr mit dem Erscheinungszeitraum des Vorgängers im letzten Jahr. Der Mobile World Congess in Barcelona dürfte für Huawei also ausfallen. Das Unternehmen nimmt sich wohl ein Beispiel an HTC, die ihr One M10 der Welt ebenfalls im Rahmen einer eigenen Presseveranstaltung präsentieren möchten. Wann genau Huawei das Event durchführen möchte, bleibt bisher noch ein Geheimnis.

Was haltet ihr von dem neuen Design des Huawei P9? Gefällt es euch?

Quellen:

`
Bild: © AndroidHeadlines

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*