Huawei Nova 3: fast ein Flaggschiff

Das neue Huawei Nova 3.
Mit Dual-Kamera auf Vorder- und Rückseite: das Huawei Nova 3. © fonearena

Auf geht’s in die dritte Generation: Mit dem Nova 3 können sich Huawei-Fans auf eine Ausstattung freuen, die an Flaggschiffe nah herankommt. Obwohl der Vorgänger noch mit einem Mittelklasse-Prozessor ausgestattet war, scheint der Hersteller nun seinen Kurs zu wechseln und stattet das Nova 3 mit dem Kirin 970 sowie 6 GB RAM aus – und verpasst ihm ein innovatives Design.

Bisher waren die Nova-Modelle von Huawei eher als schicke Mittelklasse-Modelle konzipiert – doch aktuelle Informationen lassen darauf schließen, dass sich mit dem Huawei Nova 3 einiges ändern dürfte. Folgendes wissen wir bereits über das Smartphone.

Erster Eindruck: hochwertig und edel

Das Huawei Nova 3 ist aus Metall und Glas gefertigt und zeigt sich mit der mittlerweile üblichen „Notch“ am oberen Rand des abgerundeten Displays. Auf der gebogenen Rückseite finden sich eine Kamera mit zwei vertikal angeordneten Linsen und LED-Blitz sowie der vertraute Fingerabdruckscanner in der Mitte. Zukünftige Nutzer dürften sich auch über den schmalen Rahmen freuen, der das Huawei Nova 3 einfasst.

© fonearena

Insgesamt erinnert das Design etwas an das Honor 10, obwohl das Nova 3 natürlich wegen des größeren Displays andere Abmessungen mitbringt: Es ist 157 x 73,7 x 7,3 mm groß und 166 g schwer.  Huawei hat sich außerdem dafür entschieden, alle physischen Tasten auf der rechten Seite zu positionieren. Die SIM-Karte hingegen kann auf der linken Seite eingesetzt werden, während sich der USB-C-Port und der Lautsprecher an der unteren Kante befinden.

Brillantes Display und starke innere Werte

Das Huawei Nova 3 kommt mit einem 6,3 Zoll großen fullHD+ Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 und einem Seitenverhältnis von 19,5:9 und 6 GB RAM. Der Speicher ist wahlweise 64 GB oder 128 GB groß und kann mit Hilfe einer microSD auf 256 GB aufgestockt werden. Für die nötige Power sorgt der Kirin 970 46-Bit Octa-Core-Prozessor sowie der leistungsstarke Akku mit 3750 mAh, der natürlich per Schnellladefunktion aufgeladen werden kann. Beim vorinstallierten Betriebssystem handelt es sich um Android 8.1 Oreo mit Huaweis hauseigener Benutzeroberfläche EMUI 8.2.

Zwei Dual-Kameras und vier Farben

Die Dual-Hauptkamera des Nova 3 überzeugt mit 16 und 24 Megapixeln und jeweils einer f/1.8-Blende, die jede Menge Licht einfangen kann. Für beeindruckende Selfies sorgt die Dual-Frontkamera mit 24 und 2 Megapixeln und einer Blendenöffnung von f/2.0. Du hast die Möglichkeit, in das Phone zwei Nano-SIM-Karten einzusetzen, um es beispielsweise als privates Handy und Diensthandy gleichzeitig zu nutzen. Bei den Farben Lila, Schwarz, Blau und Gold ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Huawei Nova 3: bald auch in Deutschland erhältlich?

Bisher wurde das Nova 3 nur für den chinesischen Markt angekündigt. Da jedoch auch die beiden Vorgänger in Europa gelauncht wurden, können wir damit rechnen, das Gerät bald in Onlineshops und Stores in ganz Deutschland zu finden. Wie hoch der Preis wird, wissen wir allerdings noch nicht – den will Huawei erst am 18. Juli verraten.

Was sagst du zum Huawei Nova 3 – ein Smartphone, das durchaus bei dir einziehen dürfte? Oder wäre dir ein Flaggschiff dann doch lieber? Erzähl uns in den Kommentaren, was du von Huaweis neuem Mittelklasse-Modell hältst.

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*