Huawei, Apple und Samsung: Smartphone-Vergleich der Marktführer

Handyvergleich der drei Großen
Huawei P30 Pro vs. Apple iPhone XS Max vs. Samsung Galaxy S10+

Samsung, Huawei und Apple ringen um die Vorherrschaft auf dem Mobilfunkmarkt. Alle drei Anbieter handeln mit Top-Smartphones der Extraklasse: Wir haben für euch das Huawei P30 Pro dem Samsung Galaxy S10+ und dem Apple iPhone XS Max gegenübergestellt.


Wer ein topmodernes High-End-Smartphone ergattern möchte, muss zunehmend tiefer in die Tasche greifen. Während Huawei immerhin an der vierstelligen Eurogrenze kratzt, haben Samsung und Apple sie längst überschritten. Die aktuellen Topgeräte der Hersteller punkten mit großen Displays, viel Arbeitsspeicher und Akkus, die ein langes Handyerlebnis ermöglichen sollen. Wir haben für dich einen Blick auf die drei Giganten geworfen.

Die Kandidaten: P30 Pro, Galaxy S10+ und iPhone XS Max

Das älteste der Smartphones, um das es im Folgenden gehen soll, ist das iPhone XS Max von Apple. Der Marktstart war bereits im September 2018 in Deutschland. Im März 2019 kam das Samsung Galaxy S10+, rund einen Monat später das Huawei P30 Pro. Bei den drei Smartphones handelt es sich um die aktuellsten Geräte der Top 3 Anbieter auf dem Markt.

Mehr lesen: Google kündigt Geschäftsbeziehungen zu Huawei auf

Ein Blick aufs Äußere

Stellen wir die drei Geräte von Huawei, Apple und Samsung gegenüber, sehen wir zunächst, dass sie alle in etwa gleich groß sind. Das schmalste Gerät ist das iPhone XS Max mit 7,7 Millimetern, das Huawei P30 Pro mit 8,4 Millimetern der Spitzenreiter. Trotzdem ist das iPhone schwerer, während Samsung mit seinen 175 Gramm am leichtesten ist. In der Praxis dürften die geringen Gewichtsunterschiede allerdings kaum auffallen.

Das P30 Pro sowie das Samsung Galaxy S10+ sind mit einer Front und Rückseite aus Glas gefertigt, die Rahmen bestehen aus Aluminium. Zudem gibt es vom Galaxy S10+ eine Keramikvariante. Apple hingegen kommt mit einem stabilen Stahlrahmen daher. Besonders schön anzusehen ist das Huawei P30 Pro, das in verschiedenen Farbverläufen erhältlich ist. Das Galaxy S10+ ist mit einer abgerundeten Rückseite versehen, die sich in die Hand schmiegen soll.

Starke Displays mit mancher Gemeinsamkeit

Die Displaydiagonale ist bei allen drei Geräten (6,4-6,5″) nahezu identisch. Auch ist bei allen drei Smartphones ein Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm verbaut. Dafür kann Huawei aufgrund der ebenfalls im Display platzierten Lautsprecher nicht mit Stereo-Sound dienen. Unterschiede finden sich bei der Notch. Apple hat in seiner charakteristischen Notch verschiedene Sensoren für die TrueDepth Kamera und FaceID verbaut.

Bei Huawei finden wir eine sogenannte Teardrop-Notch, die ins Display hineinragt. Samsung hingegen tanzt mit seinem Punchhole aus der Reihe. Hier findet sich lediglich eine Aussparung für die Kamera in der oberen Ecke des Displays, die mit dem Displayrand nicht verbunden ist. Sehen wir uns die Auflösung der Displays an, hat Samsung die Nase vorn – zumindest in der Theorie. In der Praxis wird sie von Werk aus runterreguliert und muss manuell vom Nutzer angepasst werden. Praktisch sind alle drei Displays gleichermaßen scharf. Unterschiede lassen sich mit bloßem Auge quasi nicht erkennen.

Ausstattung und Performance

Beide Androiden verlassen sich neben der neuesten Version des Betriebssystems auf Achtkernprozessoren. Beim Huawei P30 Pro kommt der HiSilicon Kirin 980 zum Einsatz, Samsung hat den Exynos 9820 verbaut. Apple dagegen gibt sich mit sechs Prozessorkernen des eigenen A12 Bionic zufrieden, der allerdings optimal auf die eigenen Komponenten abgestimmt ist. In Sachen Speicher lässt sich das Samsung Galaxy S10+ die Butter nicht vom Brot nehmen. Hier erwarten den Nutzer bis zu einem TB ROM, während die anderen Geräte mit maximal 512 GB aufwarten können.

Samsungs Speicher kann zudem via microSD erweitert werden. Apple und Huawei sind, was die Erweiterung des internen Speichers angeht, unflexibler. Während er beim Apple iPhone XS Max nicht erweitert werden kann, braucht es bei Huawei eine spezielle Speicherkarte von Huawei, die wiederum teurer ist als eine herkömmliche microSD-Karte. Apple macht mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher den Anfang, Huawei und Samsung bieten das Doppelte, wobei je nach Variante Samsung sogar 12 GB zu bieten hat. Beim Alltagsgebrauch wird der Nutzer in Sachen Performance kaum einen Unterschied feststellen. Allenfalls Benchmarktests zeigen die Differenzen. So punktet das Galaxy S10+ im Test beispielsweise deutlich vor dem Huawei P30 Pro.

Huawei P30 Pro hat stärksten Akku

Kabelloses Schnellladen des Akkus bieten sowohl Huawei als auch Samsung und Apple an. Den größten und effizientesten Akku bringt allerdings das Huawei P30 Pro mit. Ganze 4.200 mAh ist er stark. Das Samsung Galaxy S10+ kommt auf 4.100 mAh, während das Apple iPhone XS Max mit 3.174 mAh den letzten Platz belegt. Und auch im Test ist Huawei der klare Sieger. Das Gerät hält selbst bei häufiger Nutzung bis zu zwei Tage durch.

Quad-Kamera als klarer Sieger

Auch was die Kameras seiner Smartphones angeht, lässt sich Huawei nicht lumpen. Bereits im letzten Jahr hat das Huawei P20 Pro die Konkurrenz deutlich hinter sich gelassen und auch dieses Jahr fährt der Chinese richtig auf. Das Huawei P30 Pro ist mit vier Kameras gespickt, wovon eine Linse mit ganzen 40 Megapixeln ausgestattet ist. Die Frontkamera steht alleine und bringt immerhin 32 Megapixel mit. Ein Highlight der Kamera des P30 Pro ist der fünffach optische Zoom, an den der zweifache des Samsung Galaxy S10+ nicht rankommt. Das Gerät bringt 16+12+12 Megapixeln mit, hat zudem allerdings eine duale Frontkamera für mehr Tiefenschärfe. Beim Apple iPhone XS Max ist man schon etwas bescheidener: Hier finden wir eine Dual-Hauptkamera und eine einfache Frontlinse für Selfies.

In der Praxis sehen wir, dass die Nachtaufnahmen des Huawei P30 Pro am besten sind, während Apple auch hier das Schlusslicht bildet. Auch einen starken verlustfreien Zoom haben wir beim iPhone XS Max nicht zu verbuchen. Die besten Selfies schießt hingegen das Samsung Galaxy S10+. Zweifelsfrei machen alle drei Smartphones gute Fotos, wer allerdings mehr als nur gut möchte, wird mit dem Huawei P30 Pro wohl die beste Entscheidung treffen.

Fazit: eine Frage der Präferenz

Werfen wir nur einen Blick auf die technischen Daten der drei Geräte, scheint Apple etwas zurückzuliegen. Was die Spezifikationen allerdings wettmacht, ist der Fakt, dass hier Hard- und Software aus einem Guss kommen. iPhones warten mit entsprechender Effizienz auf, ohne auf das absolute Highend dessen, was aktuell möglich ist, zurückgreifen zu müssen. Zudem ist es sicherlich eine Glaubensfrage: Fans von Android dürften sich bei der Entscheidung zwischen Huawei und Samsung womöglich schwertun. Wer allerdings bisher begeistert von iOS war, wird kaum zögern und sich wieder für das iPhone entscheiden.

Nichtsdestoweniger bleibt zu erwähnen, dass immer mehr Kunden sich in den letzten Wochen nach Huawei-Alternativen umgesehen haben. Der Grund ist der Konflikt zwischen den USA und dem Unternehmen, was einerseits zu Lieferengpässen und andererseits einer gestoppten Zusammenarbeit zwischen Huawei und Google führte. Damit ist Huawei möglicherweise gezwungen, auf ein eigenes Betriebssystem zurückzugreifen.

Mehr lesen: Ark OS: Hat Huawei eine Alternative für Android in Petto?