HTC 10: LCD statt AMOLED und höhere Akkukapazität?

Kommt das HTC 10 in vier Farben?
Bild © @evleaks

Das Frühjahr 2016 hält neue Smartphone-Topmodelle für alle Liebhaber mobiler Kommunikation bereit. Samsungs Galaxy S7 und S7 edge sind bereits erhältlich, Apple präsentiert heute Abend seine neuen Produkte. Auch über das neue HTC-Topmodell werden mehr und mehr Details bekannt. Leak-Experte Evan Blass hat per Twitter spannende Neuigkeiten über die Akkukapazität und das Display des neuen HTC 10 veröffentlicht.

Größere Kapazität des Akkus?

Er sei sich nicht sicher, ob die Neuigkeiten bereits öffentlich geworden seien, schrieb Leak-Experte Evan Blass über seinen Twitteraccount @evleaks und veröffentlichte dann Neuigkeiten über das Top-Smartphone des taiwanesischen Herstellers für 2016: Die Kapazität des HTC 10-Akkus betrage 3000 mAh. Stimmt die Info aus Blass‘ Tweet, steigt die Kapazität des neuen HTC-Flaggschiffs an. Zum Vergleich: Das aktuelle HTC-Topmodell HTC One M9 verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 2840 mAh.

Kein AMOLED-Display?

Laut Evan Blass‘ Infos wird das HTC 10 nicht mit einem AMOLED-Display ausgestattet sein, wie bisher vermutet worden war. AMOLED steht für Active Matrix Organic Light Emitting Diode. Bei diesem System werden die einzelnen Pixel über eine aktive Matrix gesteuert. Jeder einzelne Pixel ist mit einer Stromverbindung ausgestattet, über die er zum Leuchten gebracht wird. So leuchten die Farben auf den Smartphone-Displays besonders kräftig. Samsung setzt die Technik beispielsweise beim S7 ein, ob HTC sich bei einem zukünftigen Gerät für diese Display-Technologie entscheidet, bleibt abzuwarten. Das HTC 10 wird also über ein LED-Display verfügen. Bei diesem soll es sich um ein LCD-5-Display handeln.

Schon Anfang März hatte Evan Blass das Design des neuen HTC-Topmodells geleakt. Das HTC 10 werde in vier Farben erhältlich sein:

„Weltklasse“-Kameras

HTC selbst hatte sein neues Topmodell schon mit einem Teaser im Februar angekündigt. Mitte März folgte auf Twitter das nächste Teaserbild. Und zu dem Bild, das zwei Kameras zeigte, den Kommentar „Weltklasse, von beiden Seiten. Ihr werdet es sehen“ über den deutschen Account gezwitschert. HTC verspricht also Weltklassekameras im neuen Modell zu verbauen. Über den englischen Twitter-Account versah HTC das Bild unter dem Hashtag #powerof10 mit dem Hinweis „World First, World Class, Front and Back. You’ll see.“


Über die Neuerungen der Kamera gibt es verschiedene Spekulationen. HTC könnte eine Dual-Kamera in das neue Topmodell einbauen oder beide Kameras mit einem optischen Bildstabilisator ausstatten. Mindestens die Hauptkamera soll Fotos mit einer Auflösung von 12 Megapixeln ermöglichen. Wir dürfen also gespannt sein, welche technischen Neuerungen die Kameras des HTC 10 für uns bereithalten werden.

Dass das neue Topgerät des taiwanesischen Herstellers auf den schlichten Namen HTC 10 statt One M10 hören soll, kursiert bereits seit Anfang März. Das HTC 10 soll in drei Varianten erhältlich sein: mit einem Speicherplatz von 32, 64 und 128 GB. Laut Evan Blass soll das neue HTC-Flagschiff am 19. April vorgestellt werden – Einladungen zu diesem Termin gibt es bisher jedoch noch nicht.

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*