Apple iPhone 6s: Bloß ein Traum in Rosa?

Apple iPhone 6s in der neuen Farbe Rose Gold: nur ein Traum in Rosa?

Vorgestern war es so weit: Tim Cook und sein Team haben das Apple iPhone 6s im Rahmen der Apple Keynote 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Viele bereits vorher geleakte Daten haben sich bestätigt, dennoch gab es einige Überraschungen. Kann das neue iPhone 6s überzeugen oder ist es bloß ein Traum in Rosa? Wir fassen zusammen.

Grau, Silber, Gold, Rosé: Farbupdate fürs iPhone

Die neuen iPhones 6s und 6s Plus sind nunmehr in vier Farben erhältlich. Zu den üblichen Verdächtigen Spacegrau, Silber und Gold gesellt sich Rose Gold oder zu Deutsch: Roségold. Das schimmernde Rosa ist allerdings keine Unbekannte, stammt sie doch von der Apple Watch. Von dieser kleinen Neuheit abgesehen, sieht das iPhone seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Es ist lediglich um 0,2 Millimeter stärker geworden, was dem robusteren Aluminium geschuldet ist, aus dem das 6s besteht. Das härtere Material soll dem berüchtigten Bendgate vorbeugen, das seinerzeit vor allem unter Käufern des iPhone 6 Plus für Ärger sorgte.

Force Touch auf dem Apple iPhone 6s

Spätestens hier zeigt sich: Das iPhone 6s ist weitaus mehr als ein Traum in Rosa. 3D Touch heißt das Konzept von Apple, mit dem ihr das Telefon über iOS 9 noch intuitiver bedienen könnt. Das Force Touch-Display bietet euch vor allem drei große Highlights:

Peek & Pop

Einmaliges Antippen des Displays zeigt euch eine Vorschau (Peek), zum Beispiel das E-Mail-Postfach oder eine Webseite. Verstärkt ihr den Druck, öffnet sich der Inhalt (Pop). Dadurch könnt ihr schneller zu Inhalten navigieren, die euch wichtig sind.

Quick Actions

Quick Actions lassen sich am ehesten mit dem Kontextmenü vergleichen, das sich am PC bei Klick auf die rechte Maustaste öffnet. So könnt ihr durch Tippen auf die Nachrichten-App sofort den gewünschten Kontakt auswählen oder eine Funktion der Kamera-App aufrufen.

Live Fotos

Erweckt Bilder zum Leben, indem ihr mittels Antippen eines Fotos eine Animation startet. Das können Wellenbewegungen sein, aber auch andere animierte Bilder wie abstrakte Hintergründe.

Schnellere CPU und GPU

Apple hat bei seinen neuen iPhones auch an der Schraube für die Rechenleistung gedreht. A9- und M9-Chip lösen ihre Vorgänger ab und versprechen eine deutliche Leistungssteigerung bei gleichzeitig verbesserter Akkulaufzeit. Ob das 6s dieses Versprechen halten kann, werden wir demnächst für euch testen.

12 Megapixel iSight mit 4K-Videos

Was vor allem bei Sony, aber auch bei Samsung bereits länger zum Standard gehört, sind 4K-Videoaufnahmen. Ultra-HD, noch schärfer und knackiger, damit ihr mit dem Handy gedrehte Clips später auch auf dem UHD-LED-TV ansehen könnt. Die neue iSight-Kamera bietet mit nun 12 Megapixeln nicht nur um 50 Prozent größere Bilder, sondern auch 4K-Videos. Wer viel mit dem iPhone filmt, dürfte sich darüber besonders freuen. Gleichzeitig ist die FaceTime-Kamera vorn von 1,2 auf 5 Megapixel geklettert und verfügt nun zusätzlich über einen Blitz.

Preise für das Apple iPhone 6s

Die neuen iPhones sind bei uns zu folgenden Preisen erhältlich:

Apple iPhone 6s von hinten in allen vier Farben: Silber, Grau, Gold, Rosé
von links nach rechts: iPhone 6s in Silber, Spacegrau, Gold und Roségold

Die Preise beziehen sich auf die Smartphones ohne Handytarif. Ihr findet bei uns aber zu jedem Modell eine Auswahl günstiger Verträge, mit denen ihr euch den Traum vom neuen iPhone erfüllen könnt – und nicht zwangsläufig nur in Rosa.

Unser Fazit

Das Apple iPhone 6s bietet ausreichend Innovation, um uns wieder zum Kauf zu animieren. Selbst ich überlege mein iPhone 6 Plus 128 GB gegen das 6s in Rose Gold zu tauschen, vielleicht dann mit 64 Gigabyte. Vielleicht zu Weihnachten? Allein iOS 9 und 3D Touch haben auf der Präsentation sehr spannend gewirkt. Die verbesserten Kameras sind auch eine schöne Sache. Über Preise müssen wir nicht sprechen, denn die sind bei Apple schon immer in höheren Sphären angesiedelt gewesen. Das soll Liebhaber der Äpfel nicht abschrecken. Einziges kleines Manko: Ich hätte mir tatsächlich gewünscht, dass das iPhone 6s in puncto Design noch einmal etwas Neues zeigt und sich deutlicher vom Vorgänger abhebt. Und das nicht nur durch eine weitere Farbe. Davon abgesehen gefällt mir, was ich am Mittwoch gesehen habe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*