Samsung Project Valley: alter Prototyp aufgetaucht

Samsung Logo
Bild: Original Samsung Logo via freepnglogos.com

Seit Jahren warten wir auf die Veröffentlichung des Project Valley von Samsung. Jetzt kursieren im Netz Bilder vom Project Valley – die ein Smartphone mit zwei getrennten Bildschirmen zeigen.

In den letzten Tagen wurden Bilder geleaked, die Samsungs vermeintliches faltbares Smartphone zeigen sollen. Überraschung: Es handelt sich nicht um ein flexibles Display, sondern lediglich um ein Gerät, bei dem zwei Displays in der Mitte durch ein Scharnier verbunden wurden. Ist das etwa das Project Valley, das seit Jahren heißdiskutiert und sehnsüchtig erwartet wird?

Project Valley abgebrochen?

Zusammen mit den aufgetauchten Bildern kam die Info: Die Weiterentwicklung des Modells wurde gecancelt – so chinesische Insider. Das Gerät lief unter der Modellnummer SM-G929F und ist bereits einige Jahre alt. Genau genommen sehen wir auf den Bildern vermutlich einen der ersten Prototypen zum Project Valley, das dem ZTE Axon M recht ähnlich sieht. Selbiges wurde Ende 2017 veröffentlicht. Die erste Frage, die Fans sich stellen: Wird es etwa doch kein Samsung-Handy mit flexiblem Display geben?

Galaxy X trotzdem in Entwicklung

Trotz dessen, dass die Weiterentwicklung eines Smartphones mit zwei getrennten Displays abgebrochen wurde, können wir nach aktuellen Informationen mit dem Galaxy X im Frühjahr 2019 rechnen. Denn wie es aussieht, hat Samsung nicht das gesamte Projekt auf Eis gelegt, sondern lediglich das alte Modell. Samsung-Freunde wird es freuen. Denn seien wir mal ehrlich: Unter einem faltbaren Display haben wir uns etwas anderes vorgestellt. Erst letzte Woche haben wir in unserem Blog darüber informiert, in welchem Preissegment sich das kommende High-End-Smartphone laut Marktanalysten bewegen dürfte.

Und wie es bei Gerüchten so ist, sollten wir natürlich auch diese Fotos nicht unbedingt für bare Münze nehmen, solange wir keine Informationen von offizieller Seite haben.

Es bleibt spannend!

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*