Samsung Galaxy S9: Neues Patent für Fingerabdruckscanner im Display

Bild © OnLeaks

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende und Samsung kann insgesamt eine positive Bilanz ziehen. Sowohl das Galaxy S8 (Plus) als auch das Note 8 haben die eigenen Erwartungen und die der Kunden mehr als erfüllt. Nur der Fingerabdrucksensor des Galaxy Note 8 ließ ein wenig zu wünschen übrig. Zumindest seine Positionierung fand bei den Käufern zu wenig Anklang. Zu nah an der Kamera, umständlich zu bedienen und nicht sehr praktisch – Das war der allgemeine Tenor, aus dem Samsung gelernt zu haben scheint.

Der ursprüngliche Plan lautete, den biometrischen Scanner direkt ins Displayglas zu integrieren, sodass er haptisch nicht mehr auszumachen ist. Dieser Plan ging zumindest zeitlich nicht auf, weil die technische Verarbeitung des Sensors in der Kürze der Zeit noch zu viele Probleme bereitete. Darum wurde er beim Galaxy S8 neben der Hauptkamera verbaut, womit die Kunden nicht wirklich zufrieden waren.
Beim Galaxy S9 sollte er eigentlich neu positioniert werden, doch nun ist ein neues Patent aufgetaucht, das eine direkte Integrierung des Fingerabdrucksensors ins Displayglas verspricht und neue Hoffnung aufkommen lässt.

Samsung hat einen Plan für den neuen Fingerabdrucksensor

Der nächste Versuch – erst im Note 9?

Es sieht so aus, als wolle Samsung genau die Technologie im neuen Galaxy verbauen, die zuvor noch für so viele Schwierigkeiten sorgte. Das neue Patent jedoch lässt erahnen, dass man bei Samsung nun eine Lösung für das Problem des Scanners unter dem Glas gefunden hat. Das ursächliche Problem war die Helligkeit des Displays, die sich mit dem biometrischen Scanner nicht vereinbaren ließ. Nachdem man bei Ice Universe fest davon ausging, dass Samsung das Problem nach wie vor nicht beheben könne und ein optischer Sensor unter dem Glas aktuell nicht zu realisieren sei, kam Samsung mit dem Patent um die Ecke und damit mit einer vermeintlichen Lösung.

Kommt das Patent früh genug?

Somit scheint Samsung auf einem sehr guten Weg zu sein, den neuen Fingerabdruckscanner tatsächlich zeitnah realisieren zu können. Fraglich ist gerade nur, ob man die neue Komponente schnell genug in Serie bringen kann, um rechtzeitig zum Mobile World Congress 2018 in Barcelona fertig zu sein. Dann nämlich soll das Galaxy S9 vorgestellt werden, um auch den eigenen Zeitplan einhalten zu können.

Laut Gerüchten soll das nächste Flaggschiff nämlich schon im Februar auf den Markt kommen und das könnte schon knapp werden, wenn man den Fingerabdruckscanner zuverlässig und fehlerfrei einsetzen möchte. Dazu sind nämlich noch diverse Langzeittests notwendig. Daher halten wir es für möglich, dass Samsung lieber die sichere Variante wählt und den neuen Fingerabdrucksensor erst im Galaxy Note 9 zum Einsatz bringt.

Mögliche Ausweichmöglichkeit im Galaxy S9

In dem Fall könnte man auf das erste Patent zurückgreifen und den Scanner in einer Aussparung platzieren, die sich am unteren Displayrand befindet. Damit behielte auch Ice Universe Recht, der unlängst geschrieben hat, dass das Galaxy S9 auf der Rückseite ein komplett neues Design verpasst bekommen soll. Damit ist wohl vor allem die Anordnung von Kamera und Fingerabdrucksensor gemeint. In jedem Fall können wir uns auf ein Samsung-Flaggschiff freuen, das zumindest in puncto Fingerabdrucksensor aus den Fehlern beim Galaxy S8 gelernt hat.

Wie seht ihr das? Schafft Samsung es früh genug, den neuen Fingerabdrucksensor zu etablieren, damit er schon im Galaxy S9 zum Einsatz kommt?

Über Alex 536 Artikel

Android-Fan, Herzensborusse und Ansprechpartner für Games & Apps.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*