Samsung Galaxy S5 bekommt Marshmallow-Update

Das Galaxy S5 Update auf Marshmallow kommt offenbar früher.
Bild © Samsung Electronics Austria

Android 6.0 Marshmallow verbreitet sich noch eher schleichend. Der Marktanteil ist bislang recht gering und die neu versorgten Geräte bekommen das ersehnte Update erst nach und nach. Samsung ist allerdings relativ weit vorne mit dabei, wenn es um Android-Updates geht. Die Galaxy S6-Generation hat ihre Aktualisierung schon bekommen. Nun folgt auch das Galaxy S5.

Bisher hat das Update auf Android Marshmallow nur Südkorea erreicht. Doch dort funktioniert es aktuell ohne Probleme. Der Testlauf ist also erfolgreich und schon bald werden die Besitzer des Galaxy S5 es auch in Europa bekommen. Die Südkoreaner, die einen Vertrag vom Netzbetreiber LG Uplus nutzen und das Galaxy S5 besitzen, bekommen zuerst das Update auf die neue Android-Version. Mit dem Update sollen übrigens auch ungeliebte Fehler wie die schlechte Arbeitsspeichernutzung und mangelhafte Systemstabilität ausgebügelt werden. Ebenso bekommt das Galaxy S5 alle Features, welche typischerweise mit Android Marshmallow einhergehen. Dazu zählen unter anderem Google Now on Tap, App Standby und Doze. Die Nutzer in Südkorea wird es vor allem freuen, dass sie nun selbst die Rechte verwalten können, die sie ihren Apps einräumen.

S5 Update kommt schneller als geplant

Ursprünglich sollte das Galaxy S5 in Südkorea erst im April oder Mai das Update auf Android Marshmallow bekommen. Durch den jetzigen Rollout liegt Samsung sogar vorbildlich vor seinem Zeitplan. Im letzten Jahr gab es einen geleakten Zeitplan, der zuvor noch andere Termine für das Android-Update vorsah. Nun können sich die Südkoreaner ein wenig früher über ihre Aktualisierung freuen.

Bedeutet dies, dass das Update auch in Europa früher erscheint? Vermutlich, denn durch das leicht verfrühte Update in Südkorea kann Samsung nun schneller auf das Feedback der Nutzer eingehen und Fehler direkt beheben. Vergleichen wir den zeitlichen Ablauf mit dem Galaxy S6, sollte es nicht einmal mehr einen Monat dauern, bis auch in Europa die ersten Updates für das Galaxy S5 verteilt werden.

Wenige Marshmallow-Updates bisher

Seit November ist Android 6.0 Marshmallow nun schon auf dem Markt und trotzdem dauerte es zumeist sehr lange, bis die Hersteller ihre Smartphones mit der neuen Version ausstatteten. Google veröffentlicht jeden Monat eine Verteilungsstatistik von Android-Versionen. In der Statistik vom März kommt Android Marshmallow gerade mal auf 2,3 Prozent. Die Vorgängerversion Lollipop konnte im vergangenen März bereits einen deutlich höheren Wert verbuchen.

Besitzt ihr ein Samsung Galaxy S5? Wünscht ihr euch ebenfalls das Update auf die neue Android-Version oder seid ihr damit zufrieden, wie es gerade ist?

Quelle:
http://www.netzwelt.de/samsung-galaxy-s5/155856-galaxy-s5-samsung-verteilt-update-android-60-marshmallow.html

 

 

Über Alex 536 Artikel

Android-Fan, Herzensborusse und Ansprechpartner für Games & Apps.

3 Kommentare zu Samsung Galaxy S5 bekommt Marshmallow-Update

  1. Die CopyPasta Generation ist echt schlimm.. Netzwelt labbert müll, es gibt noch kein S5 Android 6 Update, es gibt zuverlässige Quelle für solche Aussagen: http://live.samsung-updates.com/

    Update für das S5 ist für Mai geplannt. Samsung wird sicher nicht die ältere Geräte genau so schnell wie die aktuelle mit dem Update versorgen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*