Samsung: Galaxy S10 und Note 9 nur zweite Wahl?

Bild © www.koreatimes.co.kr

Samsungs größte Flaggschiffe der letzten Jahre waren immer die Galaxy S und Note Modelle. Auf dem Markt der besten Smartphones kam man nicht an einem Galaxy vorbei, wenn man nach dem technischen Nonplusultra gesucht hat. Das könnte sich unter Umständen bald ändern. Das Galaxy S10 und Note 9 sollen nämlich deutlich früher als im eigentlichen Turnus erscheinen, um einem neuen Modell etwas Raum zu geben.

Samsung Galaxy: Rhythmus geändert

Schon mit dem Galaxy S9 und dem S9 Plus hat Samsung seine ersten Flaggschiffe 2018 schon deutlich früher rausgebracht als noch im letzten Jahr. Ursprünglich wurde vermutet, dass man einfach nur mit dem Mobile World Congress in Barcelona aktiv werden wollte. Doch auch das Note 9 soll in diesem Jahr früher erscheinen als das Note 8 im letzten Jahr. Schon im Juli oder August soll es soweit sein. Der Grund dafür soll allerdings auch in den schlechten Verkaufszahlen der S9 Reihe sowie im direkten Konkurrenzkampf mit der Neuauflage des iPhone X liegen.

Das Galaxy S10 hingegen soll sogar schon im Januar 2019 erscheinen. So ließe sich der Konkurrenz durch ein mögliches neues iPhone vorgreifen und die Verkaufszahlen können ein wenig angeschoben werden. Doch der eigentliche Grund für die Vorverlegung der nächsten Flaggschiffe ist laut Gerüchten ein ganz anderer. Samsung soll für 2019 nämlich die Veröffentlichung des lange geplanten Galaxy X vornehmen, dem faltbaren Smartphone.

Samsung Galaxy X: Der nächste große Meilenstein?

Laut Quellen des Korean Herald möchte Samsung selbst die eigenen Flaggschiffe von der Bühne des MWC 2019 in Barcelona von der Bühne entfernen, um dem vermeintlichen Galaxy X den großen Auftritt zu ermöglichen. Laut Quellen des Magazins seien Zulieferungen flexibler Displays an Samsung zu Beginn des Jahres 2019 geplant, was die Gerüchte um das faltbare Smartphone weiter befeuert.

Samsung Project Valley - faltbare Displays
Samsung Project Valley – faltbare Displays, wie sie aussehen könnten

Samsung äußerte sich auf Nachfrage des Herald zu dem Gerücht und sagte nur, man arbeite grundsätzlich hin und wieder an Prototypen für neue Smartphones. Die Zulieferung neuer Displays lege aber noch keine neue Generation von Smartphones fest.

Galaxy X: Berechtigte Skepsis?

Sollte Samsung sein Augenmerk tatsächlich bald mehr auf das Galaxy X legen, könnten die Galaxy S und Note Modelle zwar noch recht umsatzträchtig sein, aber auf lange Sicht zum alten Eisen gehören. Doch dies wäre sicherlich ein Prozess, der ein paar Jahre in Anspruch nehmen könnte. Schließlich sind die Flaggschiffe nach wie vor überaus beliebt und das Vertrauen in die Haltbarkeit eines faltbaren Displays wäre zumindest Stand jetzt fraglich.

Haltet ihr die vermuteten Pläne von Samsung für realistisch? Wie sehr würde euch ein faltbares Smartphone gefallen?

Quellen:

Samsung Smartphones mit Vertrag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*