Samsung Galaxy S10: Triple-Kamera könnte Super-Weitwinkel-Objektiv beinhalten

Bild: Concept Creator

  • Die Triple-Kamera im Galaxy S10+ könnte ein großes Weitwinkel-Objektiv bekommen.
  • Das Objektiv besitzt keinen optischen Bildstabilisator und keinen Autofokus.
  • Aktuell ist das Objektiv ohne Bildstabilisator und Autofokus geplant.

Jüngste Berichte lassen annehmen, dass das Samsung Galaxy S10 in drei verschiedenen Varianten auf den Markt kommt. Es soll eine Mittelklasse-, eine Standard- und eine Premium-Version geben. Die Premium-Version des S10 soll sogar mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein, wie man sie unter anderem vom Huawei P20 Pro kennt.

Nur Vorteile

Dank Huawei weiß man bei Samsung nun auch, dass eine Triple-Kamera im Grunde nur Vorteile hat. Das zusätzliche Objektiv bringt weitere Effekte und Funktionalitäten mit sich, die für atemberaubende Fotos auf nahezu professionellem Niveau sorgen. Ungeachtet dessen, dass Huaweis Triple-Kamera mit einer KI arbeitet, die für ein noch besseres Ergebnis wirkt, kann auch Samsung nur von drei Objektiven auf der Smartphone-Rückseite profitieren. Darum soll es zur Kamera des Huawei P20 Pro ein wettbewerbsfähiges Pendant geben. Nun zeigt ein Bericht von AllAboutSamsung ein paar technische Details zur möglichen Triple-Kamera des Galaxy S10+.

16 Megapixel und Super-Weitwinkel

Als primäres Kameraobjektiv könnte das Samsung Galaxy S10 das 12 Megapixel starke Modul anbringen, das schon im Galaxy S9 zum Einsatz kommt. Daneben würde ein stärkeres Objektiv mit 122 Grad Weitwinkel und 16 Megapixeln Auflösung angebracht werden. Die dritte Linse würde mit 13 Megapixeln auflösen und eine f/2.4 Blende besitzen. Das Standard-Modell des Galaxy S10 könnte die große Weitwinkel-Linse mit 16 Megapixeln auch bekommen. Sie würde in dem Fall das Teleobjektiv ersetzen, das in der Dualkamera des S9+ zum Einsatz kommt. Das würde zwar dem Zoomen auf Knopfdruck entgegenwirken, aber gut für die Nutzer sein, die einfach noch mehr in einem Bild einfangen möchten.

Lösung für ein Problem, das nicht existiert

Die Super-Weitwinkel-Linse würde weder einen Autofokus noch einen optischen Bildstabilisator besitzen, wie man es beispielsweise auch von den Flaggschiffen aus dem Hause LG kennt. Betrachtet man, wie das aktuelle Flaggschiff von Samsung ein größeres Gesamtbild aufnimmt als die meisten Konkurrenzmodelle, würde das Entfernen des Teleobjektiv ein Problem lösen, das im Grunde gar nicht wirklich existiert, denn die Kombination aus Zoom und Weitwinkelobjektiv würde sicherlich noch besser arbeiten als je zuvor.. Da kommt die Triple-Kamera doch gerade recht, sofern Samsung seinen Kunden einen zwingenden Grund geben möchte, ausschließlich das größte Modell zu kaufen.

AllAboutSamsung macht klar, dass die Angaben zur Triple-Kamerra im Galaxy S10+ bei weitem nicht final sind. Bis Februar 2019 kann noch sehr viel passieren. Aber es ist interessant zu sehen, welche Änderungen und Innovationen ein Samsung Galaxy zu seinem zehnten Jahrestag mitbringen könnte. In den kommenden Monaten werden wir sicherlich noch viele spannende Gerüchte über das Samsung Galaxy S10 und seine Ableger hören und lesen.

Quelle:

Samsung Smartphones mit Vertrag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*