Samsung Galaxy S10: Sound-Display und weitere neue Gerüchte

Bild: Concept Creator

Das Samsung Galaxy S9 und das S9 Plus sind gerade mal wenige Monate alt. Erst im Februar hat das Unternehmen aus Südkorea seine neuen Flaggschiffe präsentiert und sie haben sich mittlerweile in die Reihe der besten Smartphones 2018 eingefügt. Und da tauchen schon länger die ersten Gerüchte zum Galaxy S10 auf. Nicht nur, dass das Samsung Galaxy S10 ein noch schärferes Display bekommt, es soll auch noch deutlich früher erscheinen. Jetzt kursieren sogar Gerüchte im Netz, dass das Galaxy S10 ein Sound-Display erhalten soll.

Galaxy S10: Sound-Display

Dass sich der Fingerabdrucksensor beim Galaxy S10 unter dem Display verstecken soll, ist schon kein Geheimnis mehr. Schließlich hat Samsung extra ein entsprechendes Patent eingereicht, das dieses Vorhaben belegt. Laut ETNews soll das Display sogar Klänge übertragen können. Auf der Expo Society of Information Displays (SID) hat Samsung ein Display vorgestellt, das über seine Oberfläche Töne wiedergeben können soll. Dieses Display könnte eigene Lautsprecher im Gerät komplett ablösen. Durch Vibrationen und eine sogenannte Knochenleitung sollen Klänge auch ohne richtige Lautsprecher abgespielt werden. Eine Knochenleitung ist dem menschlichen Innenohr nachempfunden, bei dem Schallwellen und Vibrationen zum Mittelohr weitergeleitet werden. Dem selben Prinzip folgen auch manche Kopfhörermodelle.

Wenn Samsung es schafft, diese Technologie in sein Smartphone zu integrieren, könnte man damit deutlich mehr Platz für das Display schaffen. Die Technik der Lautsprecher könnte verschwinden, sodass das Smartphone wieder ein wenig schlanker werden könnte. Allerdings handelt es sich bei dem zum SID vorgestellten Modell um einen Prototyp. Ob es diese Technik wirklich schon ins Galaxy S10 schafft, sei mal dahingestellt. Interessant ist sie in jedem Fall. Groß genug wäre das Galaxy S10 auch, denn ETNews berichtet außerdem, dass Samsung mit einem 6,2 Zoll großen OLED Display plant. Das entspräche der Größe des Samsung Galaxy S9 Plus.

Bild: Mobil-Helden.de

Samsung Galaxy S10: Design und Konzeptbilder

Eigentlich hat es bis vor wenigen Jahren nicht viel ausgesagt, wenn im Netz Konzeptbilder zu einem neuen Smartphone aufgetaucht sind. Doch die Lage hat sich geändert, denn mittlerweile sind die Leaks und Angaben so konkret geworden, dass die Ersteller solcher Bilder ausreichend viele Informationen haben, um mit ihren Grafiken schon sehr nah an die finalen Geräte zu kommen. So sind im Netz neue Konzeptbilder zum Galaxy S10 aufgetaucht, die durchaus realistisch erscheinen. Das Design des Galaxy S10 soll Samsung ja bereits festgelegt haben, was aktuelle Renderbilder belegen.

Bild: Mobil-Helden.de

Jonas Daehnert und die Mobil-Helden haben sich mal die Gerüchte, Wünsche und Ideen zum Galaxy S10 zur Brust genommen und daraus ein paar richtig schöne Konzeptbilder entwickelt, wie das Galaxy S10 aussehen könnte. So sehen wir die kolportierte Triple-Kamera, den angedeuteten Fingerabdrucksensor unter dem Display und eine teilweise transparente Rückseite. Letzteres dürfte hier eher der Optik dienen. Samsung wird sicherlich keinen direkten Einblick in das Innenleben des Smartphones ermöglichen.

Sicherlich wird das Samsung Galaxy S10 wieder aus Glas bestehen und mit möglichst wenig Rand arbeiten. Dafür soll das Display-Gehäuse-Verhältnis noch größer ausfallen. Insgesamt dürfte sich aber im Vergleich zum S9 nicht allzu viel ändern. Die abgerundeten Kanten haben sich ja gerade erst in der Galaxy-Serie etablieren können und werden so schnell nicht verschwinden. Das Faltbare Display wird man sich ebenfalls für eine andere beziehungsweise neue Gerätereihe aufsparen.

3D-Gesichtserkennung

Ein neuer Exynos Prozessor und intelligente Sicherheitsprogramme sollen laut Gerüchten dafür sorgen, dass das Galaxy S10 über eine 3D-Gesichtserkennung verfügt. Diese soll sogar so intelligent sein, dass sie auch erkennt, wenn sich euer Gesicht mit der Zeit verändert, beispielsweise durch einen Bart, eine Abdeckung oder eine Narbe. Zu diesem Zweck habe sich Samsung laut The Investor bereits mit dem Start-Up Mantis Vision aus Israel und Namuga, einem Kamera-Hersteller an einen Tisch gesetzt, um Details auszuarbeiten und entsprechende Maßnahmen schnell in die Wege zu leiten.

Galaxy S10: Triple-Kamera?

Die Triple-Kamera von Huaweis P20 Pro kennen wir schon. Ihre Bilder sind über nahezu jeden Zweifel erhaben. Samsung möchte in seinem Galaxy S10 angeblich auch drei Kamerasensoren unterbringen. Diese sollen allerdings zusätzlich einen 3D-Sensor beinhalten, der die Bildqualität maßgeblich erhöhen und darüber hinaus Augmented Reality besser unterstützen soll. Nun scheiden sich die Geister, ob es notwendig ist, eine Triple-Kamera wirklich einzusetzen. Für einige Nutzer reicht auch eine Dualkamera, wenn sie denn mit einer noch höheren Auflösung und besseren Lichtsensoren arbeitet.

Galaxy S10: Mögliches Erscheinungsdatum

Laut The Bell soll Samsung seinen Veröffentlichungszyklus wieder ein wenig verkürzen und das Samsung Galaxy S10 schon im Januar veröffentlichen. Damit wäre Samsung dieses Mal sogar vor dem Mobile World Congress in Barcelona an der Reihe und hätte somit eine große Bühne ganz für sich alleine. Vielleicht auch nicht ganz, denn vom 8. bis zum 11. Januar 2019 findet in Las Vegas die alljährliche Consumer Electronics Show statt, auf der Samsung ebenfalls mit von der Partie sein und die mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen könnte.

Was haltet ihr von den bisherigen Gerüchten und den Konzeptbildern? Wird 2019 ein gutes Jahr für Samsung?

Quelle:

Bildmaterial:
https://mobil-helden.de/9337/samsung-galaxy-s10-konzept-mit-transparenter-rueckseite-und-triple-lens-kamera/
und
Concept Creator

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*