Gefaltetes Samsung-Logo: Kommt endlich das Galaxy F?

So könnte das faltbare Smartphone von Samsung aussehen
Bild © Androidauthority

Langsam wird die ganze Thematik um das flexible Display bei Samsung zur Sage: Niemand rechnet wirklich mehr damit, dass das Gerät in absehbarer Zeit auf den Markt kommt. Letzte Woche hat Royole den ersten Schritt gemacht und das erste faltbare Smartphone vorgestellt. Jetzt ändert Samsung auf Facebook sein Logo – und faltet es.

Wird’s noch was?

Alle Welt hat in den letzten Jahren gebannt auf die Vorstellung eines Samsung-Smartphones mit flexiblem Display gewartet. Nicht zuletzt hat der Hersteller selbst die Herstellung groß promotet. Nach und nach haben andere Produzenten ebenfalls ihre Arbeit an entsprechenden Geräten offenbart und somit ihren Hut in den Ring geworfen. Und letzte Woche war es der bei uns unbekannte Hersteller Royole, der die Bombe hat platzen lassen: Das Royole FlexPai kommt vorerst nicht nach Europa und kostet umgerechnet circa 1.300 Dollar.


Samsung Galaxy S20+

  • Quad Kamera mit 8K-Videoaufnahme
  • mit 6,7 Zoll Dynamic AMOLED Display
  • HDR10+ & 120Hz für das beste Gaming-Erlebnis
  • Leistungsstarker Exynos 990 Octa-Core Prozessor
  • Jetzt einfach und entspannt Tarife hier vergleichen

Mehr lesen: Faltbares Smartphone: Royole kommt allen zuvor

Samsung faltet Logo – kurz vor der SDC 2018

Den Glauben, dass das Galaxy F in den nächsten Monaten offiziell das Licht der Welt erblicken wird, mögen manche vielleicht schon aufgegeben haben. Allerdings gibt es inzwischen konkrete Hinweise darauf, dass Interessenten bald endlich handfeste Ergebnisse zu sehen bekommen. Diese Woche findet die Samsung Developer Conference statt. Und der Upload eines gefalteten Samsung-Logos auf der Samsung Mobile-Seite auf Facebook lässt das fast erloschene Licht der Hoffnung wieder aufblitzen.

Bild © Samsung Mobile (Facebook)

Im September haben wir bereits davon berichtet, dass Samsung womöglich einen früheren Veröffentlichungstermin anstrebt als erwartet. Das ist natürlich nach etlichen Jahren Wartezeit eine recht optimistische und selbstbewusste Ansage. Die Aussage, dass es Zeit werde, abzuliefern – so CEO DJ Koh – können wir so allerdings unterschreiben. Sollte das Gerät noch diesen Monat vorgestellt werden, könnte das Galaxy F womöglich noch 2018 in die Regale kommen.

Das sagt der letzte Stand der Gerüchte

Eine offizielle Bestätigung, welchen Namen das faltbare Smartphone schlussendlich tragen wird, haben wir bislang nicht. Zunächst hieß es Galaxy X, jetzt wird vom Galaxy F gemunkelt. So oder so dürfte der Post auf Facebook ein Hinweis darauf sein, dass das Warten bald ein Ende hat. Zuletzt wurde vermutet, dass ein 7,29 Zoll großes Display zum Einsatz kommt. Im gefalteten Zustand sollte es eine Diagonale von rund 4,6 Zoll aufweisen. Voraussichtlich wird das Gerät preislich den vierstelligen Bereich bei Weitem übertreffen – so viel steht fest.

Wir sind gespannt, ob bei der am morgigen Mittwoch beginnenden Konferenz endlich Licht ins Dunkel kommt. Ob das flexible Äußere ein dauerhaftes Feature wird oder ob der ganze Hype völlig überbewertet wurde, dürfte sich dann zeigen.

Quelle: https://allaboutsamsung.de/2018/11/samsung-mit-gefaltetem-logo-auf-facebook/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*