Galaxy M20 könnte Mittelklasse von Samsung vereinen

Wie sieht künftig Samsungs Mittelklasse aus?
Bild © Samsung
  • Samsungs Mittelklasse besteht unter anderem aus den A- und J-Modellen.
  • Die M-Reihe könnte bald die bisherige Mittelklasse ablösen.
  • Das Galaxy M20 wird eines der neuen Notch-Displays des Herstellers erhalten.

Die Mittel- und Einsteigerklasse besteht bei Samsung aus einer Vielzahl von Modellen. 2019 könnte der Hersteller sie alle in einem Gerät vereinen: dem Galaxy M20.

M-Reihe als neue Mittelklasse

Das Samsung Galaxy M20 soll das erste Samsung-Gerät mit Notch werden. Jetzt wird gemunkelt, dass die M-Reihe die A-, J- und On-Reihe in sich vereinen könnte. Mögliche andere Pläne wären die Absetzung der J-Reihe und die Ausweitung der A-Modelle in die Einsteigerpreisklasse. Der Grund: Die A-Modelle verkaufen sich besser als die J-Reihe und muten hochwertiger an. In diesem Fall könnten die Galaxy A und M Smartphones nebeneinander existieren.

Unter anderem in Indien hat Samsung neben den A- und J-Geräten auch die On-Reihe vermarktet, die sich allerdings kaum signifikant voneinander unterschieden haben. Daher wäre eine Zusammenführung der Mittelklasse ein Schritt, um etwas Ordnung in das Galaxy-Chaos zu bringen. Samsungs Ziel soll es zudem sein, in Lateinamerika und China seine Präsenz zu stärken. Nach aktuellem Stand soll das Galaxy M20 Anfang 2019 herauskommen.

Wie sich das Ganze mit den vermuteten Galaxy P und Galaxy R Smartphones in Einklang bringen lässt, wird sich zeigen.

Mehr lesen: Noch ein P30? Samsung bringt neue Smartphone-Serie

Samsungs neue Displays

Bislang gehörte Samsung zu den wenigen Herstellern, die sich geweigert haben, Apples Notch-Trend zu folgen. Im nächsten Jahr dürfte sich das allerdings erledigt haben. Bisher rechnen wir mit mindestens drei neuen Display-Typen, die teils mit teils ohne Notch auskommen: Infinity-O, Infinity-V und Infinity-U. Das Infinity-O-Display soll beim Galaxy A8s und beim Galaxy S10 kommen. Es zeichnet sich durch ein sogenanntes ‚Punch Hole‘ für die Frontkamera aus. Die anderen beiden Typen waren für die Mittel- und Einsteigerklasse vorgesehen.

Vermutungen zufolge sollte das Galaxy M20 ein Infinity-U-Display mitbringen. Die Bezeichnung entspringt der Notch-Form. Hierbei würde es sich um eine minimale Aussparung am oberen Rand handeln, die für die Frontkamera vorgesehen ist. Samsung hat deutlich gemacht, dass bei seinen Notch-Smartphones lediglich die Frontkamera in der Aussparung untergebracht wird – keine weiteren Sensoren. Neuesten Gerüchten zufolge zeigen Leaks beim Galaxy M20 allerdings eine Notch, die eher einem Wassertropfen ähnelt als einem U. Ob es sich dabei schlussendlich um Samsungs Infinity-U handelt, wird sich dann zeigen.

Ist das das neue Galaxy M20?
Bild © 91mobiles

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*