Telefónica kümmert sich um LTE-Ausbau

Mobilfunkkonzerne müssen für besseres Netz sorgen.
  • o2 ist in Sachen Netzausbau und -qualität aktuell das Schlusslicht hinter Vodafone und der Deutschen Telekom.
  • Im Vorfeld der 5G-Auktion hat Telefónica 2018 sein LTE-Netz im großen Stil ausgebaut.
  • Die Telekom strebt bis Ende 2019 bei 98 % der Bevölkerung im Inland die Anbindung ans LTE-Netz an.

Eine der gestellten Forderung bei Vergabe der 5G-Frequenzen ist der weitläufige Netzausbau und die Schließung von Funklöchern. 2018 hat Telefónica damit begonnen, der Aufgabe nachzukommen.

Großflächiger Netzausbau in 2018

Die Auktion für die 5G-Frequenzen steht ins Haus. Um die Auflagen zu erfüllen, hat Telefónica, Mutter von o2, im Jahr 2018 6.700 LTE-Stationen gebaut. Das geht aus einer Pressemitteilung des Providers hervor. Das o2-Netz hinkt bislang hinter den D-Netzen von Vodafone und der Telekom her. Dem möchte der Anbieter weiter entgegenwirken. Zusätzlich soll o2 die LTE-Kapazitäten aufgerüstet und um weitere Kapazitäten erweitert haben.

Aufrüstung mit Blick auf 5G

Als einer der Provider, der an den Auktionen um den neuen Mobilfunkstandard teilnehmen möchte, hat o2 zudem angekündigt, den Ausbau auch in diesem Jahr fortzuführen. Der Plan: Es sollen früher oder später nahezu alle Gebiete in Deutschland an das LTE-Netz angebunden werden. Vor allem in ländlicheren Regionen gibt es immer noch Bedarf. Eine weitere Aufgabe, der sich o2 jetzt gewidmet hat, ist die Anbindung an Glasfasernetze. Damit sollen schnellere Geschwindigkeiten ermöglicht und der erste Stein für 5G gelegt werden.

Blick auf die Konkurrenz

Vergleichen wir die Arbeiten von o2 mit denen von Vodafone, zeigt sich, dass Telefónica auf Aufholjagd ist. Vodafone hat im letzten Jahr rund 1.500 LTE-Stationen errichtet. Fast das Doppelte wird für 2019 erwartet. Bei der Telekom hingegen waren es immerhin 1.300 neue Mobilfunkstandorte. Innerhalb Deutschlands will die Telekom Ende 2019 98 % der Bevölkerung an das LTE-Netz angebunden haben. Diese rasante Entwicklung bringt vor allem dem Nutzer was. Denn bislang gibt es immer noch ländliche Gebiete, in denen es kaum Handyempfang gibt – von LTE ganz zu schweigen.

Quelle: https://presseservice.pressrelations.de/pressemitteilung/telefonica-deutschland-versorgt-millionen-menschen-neu-mit-lte-628775.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*