Keine Smartphones auf der CES 2019?

Die CES 2019 beginnt am Wochenende.
Bild/Logo © ces.tech
  • Die Consumer Electronics Show findet jährlich im Januar in Las Vegas statt.
  • Bekannte Hersteller und Marken präsentieren ihre neuen Produkte.
  • Vorhersagen zufolge, wird es 2019 kaum Smartphones bei der CES zu entdecken geben.

Wie jedes Jahr kurz vor der CES 2019 gibt es einige Vermutungen und Gerüchte, was wir auf der Consumer Electronics Show zu sehen bekommen. Wir haben für euch einen ersten Überblick geschaffen, was Technikinteressierte dieses Jahr unter anderem erwarten könnte.

Breites Spektrum auf der CES

Die CES ist eine der größten Messen, wenn es um technische Neuheiten auf dem Markt geht. Dort werden allerdings nicht nur Smartphones, Tablets und entsprechendes Zubehör präsentiert, sondern verschiedenste neue Geräte aus dem Technik-Sektor. Dazu gehören auch Laptops, Fernseher, VR und AR sowie Roboter und Monitore. Last but not least ist auch der Gaming-Sektor abgedeckt.

Dieses Jahr öffnet die CES offiziell am 8. Januar die Tore zum Showroom. Informationen für die Presse werden bei einem gesonderten Event bereits am Montag und Dienstag rausgegeben. Demnach haben bislang selbst autorisierte Webseiten und Publikationen keinerlei genauere Informationen, welche Neuerungen uns im Detail erwarten. Allerdings gibt es einige Vorhersagen. Eine davon ist, dass es im Smartphone-Bereich dieses Jahr mau aussehen dürfte.

Flexible Displays im Kommen?

In den letzten zwei Jahren hat der VR/AR-Bereich einen großen Sprung hingelegt und war dementsprechend auch auf der CES in großem Maße vertreten. Dasselbe gilt für Smart Home und Sprachsteuerungen. Ähnliche Entwicklungen dürften auch dieses Jahr ganz weit oben auf der Prioritätsskala mancher Hersteller stehen.

Im Smartphone-Sektor hingegen warten wir noch immer auf die Vorstellung der ersten faltbaren Smartphones. 2019 könnte das Jahr sein. Samsung hat sich eine Weile bitten lassen. Nachdem Royole das erste faltbare Smartphone auf den Markt gebracht hat, wird es für die namhaften Entwickler an der Zeit, nachzuziehen. Ob das bereits auf der CES 2019 zu erwarten ist, bleibt aber fraglich. Trotzdem dürften flexible Displays zumindest einen kleinen Raum auf der CES einnehmen.

Samsung und LG

Trotz dessen, dass erste Hinweise auf die Fertigstellung des Galaxy F/X bereits Ende 2018 publik gemacht wurden, gehen wir nicht davon aus, dass das Gerät mit flexiblem Display bereits auf der CES vorgestellt wird. Ebenso ist es eher unwahrscheinlich, dass wir schon jetzt mehr zum Galaxy S10 zu sehen bekommen.

Android Authority erwartet, dass der Hersteller bei der CES 2019 kein neues Smartphone vorstellen wird. Dasselbe dürfte auch für LG gelten. Die V- und G-Reihen werden wohl erst im Laufe des Jahres neue Nachfolger erhalten. Nichtsdestotrotz besteht eine geringe Chance, dass LG doch noch einen Trumpf aus dem Hut zieht und sein eigenes faltbares Smartphone präsentiert.

Ansonsten dürfte bei beiden Herstellern die Vorstellung von Fernsehern im Fokus stehen. Samsung hat seinen bereits mit 8K promotet. Zusätzlich können wir mit der Vorstellung von Laptops wie dem Notebook 9 Pen von Samsung rechnen. Das Gerät ist wohl als größere Variante des Note 9 Phablets angedacht und kommt mit einem S-Pen. LG dürfte, wenn nicht auf der CES, noch dieses Jahr einen Fernseher mit rollbarem Display bringen.

Huawei und honor

Aufgrund der Konflikte zwischen Huawei und anderen Ländern – die USA allen vorweg – dürfte der Hersteller kaum eine Präsenz auf der CES 2019 haben. Zumindest nicht mit Smartphones. Zwischenzeitlich hatte die Regierung sogar den Verkauf von Huawei Smartphones im Inland verhindert. Dem zugrunde lagen Spionagevorwürfe.

Aus diesem Grund werden wir voraussichtlich auch von dem Konzern keine neuen Smartphones auf der CES zu sehen bekommen. Möglicherweise könnte Huawei aber mit anderen Geräten wie Laptops vertreten sein. Der Vermutung von Android Authority zufolge, könnte stattdessen Huawei-Tochter honor ihr neues View 20 Smartphone auf der CES präsentieren.

HTC und Google

Ähnlich zurückhaltend dürfen sich Google und HTC auf der CES geben. Google war letztes Jahr zum ersten Mal auf der Messe vertreten. Was Gerüchte angeht, ist es aktuell um den Hersteller eher ruhig. Das legt nahe, dass wir keine großen Enthüllungen zu erwarten haben. Letztes Jahr lag bei Google der Fokus auf dem Assistant, Smart Displays und Google Pay. Möglicherweise wird 2019 der Fokus ähnlich liegen.

HTC hat aktuell eine Durststrecke zu beklagen. Und das nicht nur im Smartphone-Bereich, sondern ganz allgemein. Daher wird auch hier kaum mit neuen Smartphones zu rechnen sein. Dass wir an deren statt mit Neuerungen im Gamingsektor rechnen, ist bislang nur eine Vermutung. Womöglich fokussiert der Hersteller sich auf das HTC Vive – sein VR-System.

Sony

Bislang war es meistens so, dass Sony mit neuen Smartphone-Modellen auf der CES glänzen konnte. Android Authority nimmt uns allerdings etwas die Hoffnung: Berichten zufolge könnte Sony dieses Jahr eine eher kleine Stellung auf der Consumer Electronics Show einnehmen. Trotzdem geben wir nicht ganz auf: Möglicherweise erwarten uns keine Flaggschiff-Modelle, vielleicht können wir aber zumindest mit neuen Mittelklasse-Geräten der Xperia-Serie rechnen. Gerüchten zufolge ist von einem Xperia XA3 Plus die Rede.

Aber auch hier deutet das eine oder andere Zeichen von interner Seite darauf hin, dass, wie bei einigen anderen Herstellern, Fernseher und Displays im Vordergrund stehen könnten. Möglich ist auch die Vorstellung neuer Accessoires und Audio-Geräte. Ebenso wie bei Samsung wird jedoch erwartet, dass auch Sony dieses Jahr noch mit 8K um die Ecke kommt. Ob das schon auf der CES ein Thema ist, wird sich zeigen.

Und weiter?

Andere namhafte Hersteller wie Lenovo und BlackBerry dürfen auf der CES nicht fehlen. Aber auch hier ist bislang weniger von Smartphones die Rede, als von Zubehör, VR und einer Weiterentwicklung verschiedener Smart-Geräte. Bei ASUS rechnet die Gerüchteküche mit einem neuen Chromebook sowie einem Chrome OS Tablet. Gerüchte über Smartphones? Fehlanzeige. HMD Global – sprich: Nokia – wird auf der CES dieses Jahr nicht vertreten sein. Und auch OnePlus wird wieder mit Abwesenheit glänzen.

Stattdessen dürfte es dieses Jahr für Computernerds interessant werden. Intel hat NVIDIA wohl den Kampf angesagt und möchte im Bereich der High-End-Computergrafik mitspielen. NVIDIA selbst soll, Gerüchten zufolge, unter anderem die GeForce RTX Mobility im Gepäck haben. Bei Intel ist von einem neuen Zehnkernprozessor mit Namen Comet Lake die Rede. Und auch AMD hat angekündigt, neue Grafikkarten und Prozessoren auf der CES 2019 vorzustellen.

Alles in allem klingt der Überblck für Smartphone-Fans eher ernüchternd. Dennoch wäre es nicht das erste Jahr, in dem mancher Hersteller mit einer Überraschung zur CES aufgetaucht wäre. Die Spannung bleibt.

Quelle: https://www.androidauthority.com/ces/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*