3 Orte, an denen du dein Handy benutzt…

…obwohl du es nicht tun solltest

Auto, Kino, Toilette - hier solltest du dein Handy nicht benutzen. Tust du es trotzdem?

Das Smartphone, dein ständiger Begleiter. Ständig, wiederholst du jetzt vielleicht leise. Es ist immer dabei. Kommt überall zum Einsatz. Am Schreibtisch, am Frühstückstisch. Auf dem Sofa. Im Bett. Und an Orten, an denen du es lieber nicht benutzen solltest. Oder?

3. Im Auto

Handy am Steuer, das geht gar nicht. Findet auch die Straßenverkehrsordnung. So drohen ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro und 1 Punkt, wenn du dein Smartphone während der Fahrt (präziser: während der Motor läuft) bedienst. Aus diesem Grund solltest du die Finger vom Handy und stattdessen am Steuer lassen. Und tust es vielleicht trotzdem nicht. Fühlst du dich ertappt? Damit bist du vermutlich nicht allein.

Waren noch in den Siebzigern Pumps und Lippenstift Feind engagierter Autofahrer, ist es heute das Smartphone. Du weißt nicht, wovon wir reden? Dann wirf mal einen Blick in diese alte Folge von Der 7. Sinn:

Früher wurde der Rückspiegel vielleicht zum Schminkspiegel, aber heute landet der Blick von Autofahrern einfach viel zu häufig auf dem Handydisplay. Deshalb: lieber ohne Handy fahren!

2. Im Kino

Endlich mal wieder Kino! Der Saal ist voll, scheinbar jeder freut sich auf den Streifen. Aber was ist das? Während der Werbung und der Vorschau leuchten unzählige Smartphones auf. Jeder scheint mit Facebook, Nachrichten und Selfies beschäftigt zu sein. Das ist ja noch verständlich, Werbung gefällt nicht jedem.

Doch spätestens, wenn der Film anfängt, gehört das Handy in die Tasche. Am besten ausgeschaltet (was wohl niemand tut). Denn nichts ist nerviger, als wenn der Sitznachbar meint, mitten im Film mit einem Freund chatten zu müssen („So ein dämlicher Film, ey!“). Oder noch schlimmer: ein Game zu zocken. Dagegen helfen scheinbar auch keine lustigen Clips zu Filmen wie Fack Ju Göhte 2:

1. Auf der Toilette

Wir sind uns einig: Einer der schlimmsten Orte, an dem wir das Handy nutzen können, ist und bleibt die Toilette. Eigentlich logisch. Man sitzt auf dem stillen Ort und hat nichts weiter zu tun. Ein bisschen Kurzweil und Ablenkung durch das Smartphone kommen da gerade richtig. Also wird munter getextet, gezockt und gesurft. Ganz gleich, was man vielleicht gerade angefasst hat.

Schön ist das nicht, hygienisch schon gar nicht. Aber wer kann sich davon freisprechen? Nimmst du dein Handy mit auf die Toilette? Oder muss es draußen warten? Wie die Antwort auch ausfällt, du wirst vermutlich eisern schweigen. Und dein Smartphone eben häufiger einer gründlichen Reinigung unterziehen. Bevor jemand anderes es vielleicht in die Hand nimmt.

Vom möglichen Ekelfaktor abgesehen ist die Toilette kein ungefährlicher Ort für dein Smartphone. Was dich erwarten kann, hat Martina Hill von den Knallerfrauen demonstriert:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*