Kostenlose iOS-Apps #4: Messenger

Übersicht über die Chat-App Messenger für Facebook im iOS App Store

Wie in meinem Artikel über die Facebook-App bereits erwähnt, ist der Messenger in einer eigenen App ausgegliedert worden. Und wer Facebook viel nutzt, kommt auch um diese App einfach nicht herum, denn mit dem Messenger bleibt man mit seinen Freunden in direktem Kontakt.

Facebook-Chat als App

Im Messenger selbst könnt ihr mit euren Facebook-Kontakten chatten. Das müssen nicht einmal die eigenen Freunde sein. Im Messenger findet die komplette Kommunikation über Facebook statt. Auch Gruppen-Chats werden in der App aufgeführt. Möchte man mit mehreren Menschen chatten, kann man aber auch selbst Gruppen erstellen.

Drei Screenshots der Messenger-App für iOS: Nachricht verfassen, Gruppen und Einstellungen
Chatten mit dem Messenger: Nachricht verfassen, Gruppen verwalten, Einstellungen anpassen

Unter dem Reiter Personen sind alle eigenen Facebook-Kontakte aufgeführt. Man kann sich aber auch nur die aktiven Facebook-Kontakte anzeigen, bei denen man sieht, ob sie mobil oder im Browser online sind. Für sich selbst kann man dort festlegen, ob man als aktiv angezeigt werden möchte. Sinnvolle Funktionen, wenn man nicht gestört werden will, was allerdings meistens die Freunde und Kontakte nicht davon abhält, einem doch zu schreiben.

Viele Kontaktmöglichkeiten

Tippt man auf einen Namen, hat man diverse Möglichkeiten, um mit der Person zu kommunizieren. Man kann klassisch chatten, aber auch Fotos oder Smileys schicken. Weiterhin ist es möglich, Sprachnachrichten zu schicken. Zudem kann man mit der Person über Facebook telefonieren (ähnlich wie bei Facebook) oder einen Videochat starten. Beides empfehle ich aber im eigenen WLAN-Netzwerk, da ihr mit jedem Telefonat natürlich Datenvolumen verbraucht.

Zu jedem einzelnen Kontakt kann man zudem festlegen, ob man, falls die Person einem Nachrichten schickt, benachrichtigt werden möchte oder nicht. Hat man mit der Person Fotos geteilt, kann man sich diese auch anzeigen lassen. Und natürlich ist es möglich, das Facebook-Profil aufzurufen, wodurch die Facebook-App geöffnet wird.

Einstellungen sollten überprüft werden

Auch die Messenger-App bietet verschiedene Einstellungen, die man sich auf jeden Fall einmal anschauen sollte. Man kann die Benachrichtigungen oder auch den Ton oder Vibration ein- oder ausschalten. Da Facebook außerdem ein Interesse hat, an eure Kontakte zu kommen, kann man auch hier ausschalten, dass die App automatisch die Kontakte durchsucht, um unentdeckte Facebook-Kontakte vorzuschlagen.

Weiterhin kann man Freunde direkt einladen oder festlegen, ob mit der App gemachte Fotos im Fotoalbum gespeichert werden sollen. Privatsphäre-Einstellungen sucht man hier vergebens. Diese muss man weiterhin über die Facebook-App oder über den Browser festlegen.

Fazit

Wer Facebook viel nutzt und viele Kontakte und Freunde hat, kommt um diese App nicht herum. Man kann mit Freunden oder Kontakten chatten, telefonieren oder auch eine Videochat starten. Wie ich finde, ein guter Messenger, den ich ebenfalls täglich nutze.

Leider können Nachrichten aus dem „Sonstiges“-Ordner von unbekannten Kontakten nicht angezeigt werden. Das sollte auf jeden Fall verbessert werden. Ansonsten ist die App ein guter Messenger für das Facebook-Netzwerk.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*