iPhone: Bilder nach Update unscharf? Die Lösung ist einfach

Vor wenigen Tagen hat Apple das Update auf iOS 11.2 releast. Normalerweise freuen sich Kunden auf Software-Updates, weil sie mit sinnvollen Neuerungen verbunden sind. Doch schon kurz nach der Installation füllten sich diesmal diverse Foren mit Hilferufen: Angeblich konnten Bilder nur unscharf aufgenommen werden. Mittlerweile gibt es laut Apple eine Lösung für das Problem.

Doch woran liegt es, dass die neueren iPhone-Modelle mittlerweile unscharfe Bilder aufnehmen? Fehlerschwerpunkt soll die optische Bildstabilisierung des iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X sein. Seit des Updates reagiert sie plötzlich empfindlich auf bestimmte Handyhüllen: Vor allem Modelle aus Metall seien problematisch, aber auch solche mit verbauten Magneten könnten die Bildstabilisierung stören.

Denkbar simple Lösung

Auf den Apple-Support-Seiten findet sich folglich die Empfehlung, das Handy aus der Hülle zu nehmen, bevor Bilder aufgenommen werden. Sind diese nach einem Vergleich mit früheren Fotos immer noch unscharf, soll der Kunde das Objektiv auf Verunreinigungen oder Kratzer prüfen. Bisher ist dies die einzige Lösung, die Apple nennt.

Beim Kauf auf Kompatibilität achten

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann beim Kauf bewusst darauf achten, dass die Hülle das iPhone nicht in seiner Funktionalität einschränkt. Bisher sind bei Cases aus Metall, Leder und mit Magneten Probleme aufgetreten. Im Umkehrschluss sind bei Hüllen aus Textil-Materialien, Kunststoff und Silikon zunächst keine Funktionseinschränkungen zu erwarten.

Quellen:

2 Kommentare zu iPhone: Bilder nach Update unscharf? Die Lösung ist einfach

  1. Habe mir ein iPhone 6S plus gekauft und musste feststellen, dass nach dem Update die Kamera unscharfe Bilder macht . habe alle Hüllen weggelassen aber das Problem ist damit nicht gelöst . nun habe ich ein iPhone mit einer nicht funktionieren Kamera und Hilfe von Apple bekomme ich auch nicht 😕

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*