Checkra1n Jailbreak jetzt auch für iOS 13

Jailbreak jetzt auch für iOS 13

Das Jailbreak-Tool Checkra1n wird zurzeit als frühe Beta geführt und nutzt eine Lücke aus, die Apple nicht mit einem Update der eigenen Firmware beheben kann. Checkra1n wurde von einigen bekannten Programmierer entwickelt, die sich in der Jailbreaker-Szene bereits einen Namen gemacht haben. Luca Todesco, Sam Bingner und Siguza sind nur ein paar der schlauen Köpfe, die dabei ihre Finger im Spiel haben. Bei diesem Jailbreak werden Apples Schutzmechanismen ausgehebelt und erlaubt so unsignierte Software auf iPhones und iPads auszuführen.

Die frühe Beta-Phase ist mit Kinderschuhen vergleichbar, denn in der Beta-Phase sind Programme zwar generell schon nutzbar, allerdings noch nicht vollständig auf Fehler getestet. Während der Nutzung kann es zum Beispiel zu Abstürzen oder generell zu Problemen mit der Stabilität kommen. Dementsprechend wird auch bei Checkra1n noch keine Stabilität garantiert.

Sollte ich mir Checkra1n schon runterladen?

Bevor der Endverbraucher über einen Jailbreak nachdenkt, sollte sich dieser allerdings darüber im klaren sein, dass Apple für die Zukunft den Support verweigern kann und somit eine vorhandene Garantie unbrauchbar werden könnte.

Die Probleme und Fehler werden erst behoben sein, wenn die Arbeiten an der ersten offiziellen Version abgeschlossen sind. Daher wird empfohlen, dass sich zunächst nur Profis (auf eigenen Gefahr) damit auseinander setzen. Die Entwickler selbst raten dazu, den Jailbreak nur mit „Vorsicht“ auf einem Zweitgerät – und mit einem aktuellen Backup in der Hinterhand – aufzuspielen. Das Ganze ist also noch experimentell und möglicherweise werden mehrere Anläufe gebraucht.

Wer seine Finger dennoch nicht davon lassen will, kann den Jailbreak auf der offiziellen Seite herunterladen. Bitte achte dabei darauf auch wirklich die offizielle Seite aufzurufen. Ähnlich aussehende Webseiten versuchen gerne euch Schadsoftware anstelle von Checkra1n unterzujubeln.

Kann Checkra1n auf alle iOS Geräte aufgespielt werden?

Checkra1n funktioniert derzeit nicht auf allen Apple-Devices. Generell gilt: Bei iPhone Modellen mit Apples A12- und A13-Chip funktioniert der Jailbreak nicht! iPhones bis zum iPhone 8 und iPhone X können jedoch ganz unabhängig von der verwendeten iOS-Version den Jailbreak aufgespielt bekommen.

Ansonsten funktioniert Checkra1n auf folgenden Apple-Devices:

  • iPhone 6
  • iPhone X
  • iPhone 5s
  • iPod Touch 6. Und 7. Generation
  • iPad Pro 2. Generation
  • iPad 6. Und 7. Generation
  • demnächst: iPad Air 2 und iPad 5. Generation

Was ist ein Jailbreak?

Das Betriebssystem von Apple (iOS) ist ein sogenanntes geschlossenes System. Es können zum Beispiel nur Apps installiert werden, die von Apple zugelassen werden. Ein „Jailbreak“ wird genutzt, um das Betriebssystem zu verändern und es so zu personalisieren, wie es vorher nicht möglich gewesen wäre. Im Übrigen wird der Begriff „Jailbreak“ nur bei Geräten von Apple genutzt. Bei Geräten mit dem Android Betriebssystem spricht man vom Rooten.

Das Schöne am Jailbreak ist, dass man ganz viele Freiheiten erhält. Allerdings hat das Ganze auch seine Schattenseiten. Zwar schränkt es ein, wenn man nur die zugelassenen Apps downloaden kann, jedoch kann man sich so sicher sein, dass diese frei von zum Beispiel Viren sind. Bei ungeprüften Apps besitzt man diese Sicherheit nicht und setzt sich so einem gewissen Risiko aus. Des Weiteren hat ein geschlossenes System den Vorteil, dass es in sich sehr stabil läuft. Bei einem Eingriff in das Betriebssystem verliert man zum einen den Garantieanspruch und möglicherweise die Stabilität die die Apple-Devices unter anderem so besonders machen.

Quelle:

  • https://checkra.in/