Apple: FaceTime wird zum Spionage-Tool

„What happens on your iPhone, stays on your iPhone!“ Damit hat sich Apple erst vor wenigen Tagen auf einem großen Plakat gebrüstet. Datenschutz war das große Argument, ein iPhone zu kaufen. Na gut, neben Siri. Jetzt ist das iPhone selbst zur Lauscheinrichtung geworden.

Die Sicherheitslücke bei FaceTime wurde in der Nacht zum 29. Januar bekannt und Apple hat direkt reagiert. Wie lange die Lücke schon bestand und ob sie wirklich bewusst genutzt wurde, ist nicht bekannt.

Was war das Problem?

Nutzer haben festgestellt, dass FaceTime die Übertragung schon gestartet hat, bevor der angerufene Nutzer das Gespräch überhaupt angenommen hat. Das könnte zu peinlichen Momenten geführt haben. Wer also andere Nutzer belauschen möchte, muss dafür keine großen Hackerkenntnisse besitzen. Man ruft einfach einen Kontakt über FaceTime an und fügt sich selbst nochmal als Gruppenteilnehmer hinzu. Das System denkt, dass die Unterhaltung zwischen allen Teilnehmern schon begonnen hat und schon kann man mithören, was am anderen Ende der Leitung passiert.

Woher kam die Sicherheitslücke?

Im Oktober hat Apple die Gruppentelefonie via FaceTime eingeführt. Bis zu 32 Teilnehmer können sich gleichzeitig an einem Gespräch beteiligen. Das Update, das die Funktion ermöglichte, kam mit iOS 12.1 und erst jetzt wurde bekannt, dass Anrufer schon vorher hörten, was der Angerufene sagte. Sowohl für Audio- als auch Videotelefonie ist FaceTime zwischen iPhone-Nutzern sehr beliebt. Wie intensiv das Feature für große Gruppen genutzt wurde, steht nicht fest. Aber gerade im Business-Bereich könnte so eine eklatante Lücke schon schlimme Folgen haben.

Und jetzt?

Apple hat mittlerweile reagiert und die Gruppentelefonie für alle Nutzer abgeschaltet. Damit dürfte auch die Gefahr des Missbrauchs gebannt sein. Bis zum Ende dieser Woche soll ein Update kommen, das die Sicherheitslücke beseitigt. Um auch jedes Restrisiko zu beseitigen, kannst du FaceTime auf all deinen Apple-Geräten deaktivieren, bis das Update ausgespielt wurde. Dafür musst du nur in den Einstellungen „FaceTime“ auswählen und abschalten.

Apple iPhone mit Vertrag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*