Huawei P9 bekommt kein Android 8 Oreo

Gestern wurde das Huawei P9 in London vorgestellt und die Leica Dual-Kamera der Öffentlichkeit gezeigt.

Das Huawei P9 war 2016 noch eines der großen Flaggschiffe und hat sich mit den anderen Top-Smartphones an der Spitze breitgemacht. Noch bis vor Kurzem hat Huawei das damalige Superhandy mit einigen Patches und Firmware-Updates versorgt. Es gab Anfang 2018 sogar eine Android Oreo-Beta, die ursprünglich ebenfalls das P9 in diesem Jahr erreichen sollte. Doch von diesen Plänen ist Huawei jetzt abgerückt.

Das Update ist vom Tisch

Ein Nutzer hat einmal beim Huawei Support UK nachgefragt und per E-Mail die Antwort bekommen, dass es kein Update auf Android 8 Oreo für das Huawei P9 geben wird. Dabei war die Beta-Version schon recht weit, aber die Entscheidung sei wohl gefallen. Der chinesische Hersteller hat seine Pläne verworfen und wird dem damaligen Flaggschiff kein so großes Software-Update mehr zumuten.

Screenshot: Pedro via 4GNews.pt

Technische Gründe

Das Problem bei der aktuellen Android-Version sei, dass ein so großes Betriebssystem zu anspruchsvoll für ein so „kleines“ Smartphone sei. So würde das Update eher für Systemfehler, Freezes und einen deutlich höheren Energieverbrauch sorgen, als dass es dem Nutzer wirklich Spaß machen könnte.

Ist das so schlimm?

Dass das Update nun doch nicht kommt, ist sicherlich für die Nutzer überraschend, lief doch seit einiger Zeit schon die Beta-Phase mit Android Oreo und dem Huawei P9. Aber genau diese Tests haben wohl gezeigt, dass das P9 mittlerweile einfach zu schwach auf der Brust ist, um dem Betriebssystem noch gerecht werden zu können. Andererseits muss man auch sagen, dass das Huawei P9 leider wirklich schon fast zum alten Eisen gehört und die Hersteller ohnehin nicht mehr verpflichtet sind, auch alten Geräten ein großes Update zu verschaffen.

Quelle:

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*