Huawei P40 – Zeigt dieses Foto das neue Huawei Flaggschiff?

Huawei P40 – Zeigt dieses Foto das neue Huawei Flaggschiff?
Huawei P40 – Zeigt dieses Foto das neue Huawei Flaggschiff?

In den letzten Wochen sind diverse Render des Huawei P40 aufgetaucht – alle basierten bislang auf Erwartungen und Vermutungen. Nun behauptet 91mobiles, mit dem veröffentlichten Foto die ersten Bilder von Huaweis neuem Flaggschiff zeigen zu können. Werft einen Blick auf die ersten geleakten Bilder des P40.

Ein erster Blick auf das Huawei P40

Das neue Flaggschiff von Huawei wird voraussichtlich im März in Paris vorgestellt werden. Bis dahin werden die Spekulationen von Tag zu Tag zunehmen. Anhand der aktuellen Bilder ist das Kamera-Layout des Huawei P40 zu erkennen. Demnach scheint es sich um eine Leica Triple-Kamera mit LED-Blitzlicht zu handeln.

Die Kamera steht deutlich an der Rückseite hervor. Dies sind wir allerdings inzwischen von den meisten Herstellern gewohnt. Die jedes Jahr besser werdenden Kameras respektive die dazugehörige Technik benötigen in immer schlanker werden Smartphones entsprechend Platz. Ob Huawei allerdings auch die 108 Mega-Pixel – wie Xiaomi und möglicherweise Samsung mit dem Galaxy S20 Ultra – erreichen wird, erfahren wir vermutlich erst im Februar / März, wenn weitere Leaks erschienen sind. Auch wenn dies als eher unwahrscheinlich gilt. Die leistungsstärkste Kamera wird wohl dem Huawei P40 Pro vorbehalten sein. Aber schon die Kamera im Huawei P30 musste sich definitiv nicht vor der Konkurrenz verstecken. Sondern verwies die Konkurrenz im vergangenen Jahr auf ihre Plätze.

So könnte das Huawei P40 aussehen
So könnte das Huawei P40 aussehen (Quelle: 91mobiles)

Das Display des P40 dürfte zumindest anhand dieser Bilder eine Größe zwischen 6.1 bis 6.2 Zoll in der Diagonale haben. Des Weiteren setzt Huawei erneut auf ein Glasgehäuse, das in einem dünnen Alu-Rahmen eingefasst wird. Für die Frontkamera verzichtet Huawei auf eine klassische Notch und ordnet diese am linken oberen Rand des Smartphones an. 91mobiles spricht von einem Punch-Hole Design mit Platz für zwei Selfie-Kameras.

Technik die zu erwarten ist

Huawei wird bei der P40-Serie auf den hauseigenen Kirin 990 Prozessor mit 5G-Technologie setzen. Der Prozessor verfügt über acht Kerne bestehend aus zwei Cortex-A76 Kernen (mit 2,86 GHz), zwei Cortex-A76 Kernen (mit 2,36 GHz) und vier Cortex A55 (mit 1,95 GHz).

Der Prozessor dürfte durch einen sechs bis zehn GB großen Arbeitsspeicher unterstützt werden. Vermutlich wird es verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Speichergrößen geben. Beim P40 Pro könnten es sogar bis zu 12 Gigabyte werden. Der interne Flashspeicher dürfte in den Varianten 128, 256 und 512 GB zur Verfügung stehen.

Android oder doch Harmony OS?

Auch wenn Huawei seine Schwierigkeiten mit den USA hat. Dürfte das Unternehmen weiterhin auf Android OS setzen. Ein plötzlicher Umstieg auf Harmony OS dürfte die Kundengruppe am Ende deutlich einschränken. Es ist davon auszugehen, dass Huawei und die USA bzw. Google zeitnah eine Einigung für die neuen Flaggschiffe erzielen werden.

Eine weitere Situation wie beim eigentlich leistungsstarken Huawei Mate 30 wird Huawei nicht in Kauf nehmen wollen. Denn inzwischen ist Huawei in Deutschland kein Newcomer mehr, sondern fest etabliert. Zwar gibt es im Internet diverse Anleitungen wie für das Huawei Mate 30 sämtliche Google Dienste installiert werden können, doch die meisten Nutzer schrecken davor zurück. Dem entsprechend erreicht das Mate 30 in Deutschland nur eine geringe Nachfrage.

Harmony OS trägt in China den Namen Hongmeng OS und wird bereits seit 2012 entwickelt. Das mobile Betriebssystem wird als Huaweis Plan B bezeichnet. Bislang gibt es allerdings immer wieder unterschiedliche Aussagen über den Status des Betriebssystems. Während auf der einen Seite behauptet wird, dass Betriebssystem sei bereit für den Einsatz bzw. kurz vor der Auslieferung, gibt es auch Gerüchte das Betriebssystem sei noch nicht bereit und für zukünftige Smartphones noch nicht vorgesehen.

Huawei P40, P40 Pro und P40 Lite werden erwartet

Auch in diesem Jahr werden wieder drei Smartphones von Huawei bei der Präsentation in Paris erwartet. Dazu gehören das Huawei P40, das P40 Pro sowie die Lite-Variante. Zum P40-Lite vermuten einige Analysten wird Huawei das Nova 6 SE heranziehen. Möglicherweise in leicht abgewandelter optischer Form – allerdings soll die identische Technik verbaut werden.