Huawei: Erste Spezifikationen zum faltbaren Smartphone

Huawei und Android

Vor wenigen Wochen hat Samsung mit dem Galaxy F sein erstes faltbares Smartphone mit dem Infinity Flex Display vorgestellt. 7,3 Zoll wird das neue Modell messen und soll seinem Nutzer in puncto Funktionalität deutlich mehr bieten als ein Tablet. Da lassen sich die anderen Hersteller natürlich nicht lumpen und so lässt unter anderem auch Huawei die Muskeln spielen.

Größer, schneller, weiter?

Nach aktuellen Gerüchten könnte Huawei sein faltbares Smartphone im eingeklappten Zustand ganze 8 Zoll groß werden lassen. Das Display selbst soll von BOE hergestellt werden, der Firma, die schon für das Display des Mate 20 Pro zuständig war. Huawei hat sein faltbares Smartphone zuerst den koreanischen Providern angekündigt, wie die dortigen Medien berichteten. Ein Insider kommentierte den Pitch so, dass es sich bei dem Modell nicht nur um einen Prototyp handle, sondern dass das gezeigte Handy deutlich weiter sei als ursprünglich angenommen, auch wenn genaue Spezifikationen nicht veröffentlicht werden können.

„We can not disclose specific designs, specifications, usage patterns, etc., but it was more complete than expected.“

Warum zuerst Korea?

Nun, Huawei möchte sein erstes faltbares Smartphone gleich mit 5G-Technik ausstatten und bislang wird voraussichtlich nur Korea in der ersten Jahreshälfte ein zuverlässiges 5G-Netz bieten können. In dem Zeitraum soll das faltbare Smartphone auf den Markt kommen. Die große Vorstellung soll auf dem Mobile World Congress (MWC) im März stattfinden. Der Verkaufsstart soll für April bis Juni angesetzt sein, nachdem das 5G-Netz ausgiebig getestet wurde.

Bislang gibt es noch keinen preislichen Rahmen, der offiziell bestätigt werden kann. Im eingeklappten Zustand soll das Smartphone eine Displaygröße von 5 Zoll vorweisen und 8 Zoll, wenn man es ausklappt. Damit liegen die Diagonalen recht deutlich über dem von Samsung angekündigten Gerät. Samsungs Flaggschiff soll um die 2.000 Euro kosten. Wir können daher davon ausgehen, dass Huawei sich in einem ähnlichen Bereich ansiedeln wird. Auf der anderen Seite wäre auch etwas preisliche Konkurrenz gut für den Markt, weshalb das faltbare Huawei-Gerät in wenig günstiger sein könnte.

Quellen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*