Android Marshmallow für Huawei P8 Lite

Das Huawei P8 Lite bekommt sein Update auf Android 6.0 Marshmallow

Huawei hat mit dem Rollout der neuesten Android-Version Marshmallow für das Modell P8 Lite begonnen. Innerhalb der nächsten Wochen werden alle Besitzer des Huawei P8 Lite also auch Android 6.0 nutzen können. Wer nicht warten möchte, kann natürlich auch auf das manuelle Update zurückgreifen und es direkt installieren.

Das Huawei P8 Lite ist, wie der Name vermuten lässt, die innerlich und äußerlich schlankere Version des großen Bruders P8. Vor allem die Ausstattung des P8 Lite ist eher in der unteren Mittelklasse anzusiedeln, während das äußere Erscheinungsbild des Smartphones nur minimale Unterschiede zu seinem Pendant aufweist. Trotzdem ist das Huawei P8 Lite eines der meistverkauften Mittelklasse-Smartphones weltweit. Und endlich bekommt auch dieses Gerät die lang ersehnte Android-Version Marshmallow verabreicht. Das zumindest berichtet der inoffizielle Huawei Blog aus Deutschland. Zusätzlich zum Android-Update bekommt ihr die neue EMUI-Version 4.0, damit auch alles flüssig läuft. Zur Kontrolle für euch: Die offizielle Versionsnummer des Updates lautet ALE21-C432B550.

Das Update richtet sich an alle Huawei P8 Lite Geräte mit der Software-Build B010, B170, B188, B194 und B524. Grundsätzlich sollten alle Geräte eine dieser Varianten beinhalten. Falls nicht, sollte euch in den Einstellungen ein Update darauf zur Verfügung stehen. Das automatische Update auf Android 6.0 Marshmallow wird in einzelnen Wellen veröffentlicht. Bis auch das letzte Huawei P8 Lite mit der neuen Android-Version versorgt ist, kann es also noch ein paar Wochen dauern.

Vorsicht beim manuellen Update des Huawei P8 Lite

Es steht jedem Nutzer frei, das Update auf Android Marshmallow auf seinem Huawei P8 Lite manuell vorzunehmen. Das Paket steht zum Download bereit. Der Huawei Blog gibt euch zu diesem Zweck eine genaue Anleitung zur Installation mit auf den Weg. Wenn ihr dieser exakt folgt, dürfte nichts schiefgehen. Trotzdem möchten wir euch raten, vor dem Update eure privaten Daten zu sichern. Denn wie wir bei unserem manuellen Update-Test mit dem Huawei P8 schmerzlich erfahren haben, werden beim Update auf manuellem Wege alle persönlichen Nutzerdaten vom Smartphone gelöscht. Das betrifft Chats in WhatsApp, Kontaktdaten, Bilder, Spielstände und sonstige Dateien. Wenn das Update nicht funktionieren sollte und Daten so verloren gehen oder das Smartphone nicht nutzbar sein sollte, passiert dies auf eigenes Risiko. Darum seid lieber vorsichtig oder wartet einfach noch die paar Wochen bis zum automatischen Update.

So funktioniert das Update:

Die Standard-Methode

  1. Ladet das Datenpaket vom Server herunter.
  2. Entpackt die Daten auf eurer Speicherkarte.
  3. Kopiert den kompletten dload-Ordner in das Hauptverzeichnis eurer SD-Karte.
  4. Öffnet die Telefon-App und tippt diese Zeichenfolge ein: *#*#2846579#*#*
  5. Wechselt zu „ProjectMenu“  → „Software Upgrade“ → „SDCard Upgrade“ und bestätigt abschließend mit „OK“.
  6. Jetzt sollte das Update starten.

Force Update

  1. Wiederholt die ersten drei Schritte der Standard-Methode.
  2. Schaltet das P8 Lite ab.
  3. Drückt nun die Lauter-, die Leiser- und die Power-Taste am Smartphone gleichzeitig und haltet sie gedrückt, bis ihr ein Menü seht.
  4. Wechselt in den „Software Upgrade Mode“.
  5. Das Update sollte nun starten. Nach Abschluss der Prozedur startet das Smartphone neu.

Habt ihr das Update schon manuell ausgeführt? Wie ist es bei euch gelaufen? Wir freuen uns auf eure Erfahrungsberichte.

Quelle:
http://www.huaweiblog.de/downloads/huawei-p8-lite-firmware-update-b550-offiziell-download/

Download:
http://download-c.huawei.com/download/downloadCenter?downloadId=78426&version=312720&siteCode=es

12 Kommentare

  1. Hallo
    ich hab vor zwei tagen von meinem mann das p8 lite geschenkt bekommen. ganz nigelnagel neu von media markt.
    ich habe derzeit android 5.1 oben, und buildnumber endet mit B204.
    habe nun auch schon die anleitung ausprobiert die auf huaweiblog.de super erklärt war und habs auch so gemacht. konnte alles so machen wie beschrieben bis zu dem punkt wo dann das handy neustartet. Es ist auch neu gestartet aber leider kam dann eine fehlermeldung.
    Hab ich was falsch gemacht oder wieso geht das bei meinem handy nicht? Bin ratlos… auch über die hicare app bekomme ich das update nicht.
    kann mir jemand helfen?

  2. Habe Android 5.01 installiert. Wenn ich über HiCare die ROM-Akualisierung starte, erhalte ich die Auskunft: Kein Update verfügbar. Ich würde das Update gerne ausführen, weil mein Huawei P8 Liter im Auto laufend die Bluetooth-Verbindung entkoppelt

  3. Download, entpacken auf dem pc, dload ordner auf sd kopierne und das beschriebene Schema abarbeiten – fertig ( und genau so und nicht anders )
    Den ordner auf handy entpacken funktioniert so nicht da es probleme ab ca. 80% mit einem besrandteil der fimware hat und einen pdf fehler ausgiebt

  4. Habe mit HiCare mein P8lite auf 6.0 geupdatet.Wie beschrieben auf Service unter Rom Aktualisierung gegangen und gewartet bis es runtergeladen war. Und dann ging es schnell.

  5. Habe bis heute gewartet aber es war kein Update verfügbar.
    Hab es jetzt Manuell gemacht und keine Probleme oder sonstiges gehabt.
    Da kriegt man ja nen Bart beim warten bis vom Hersteller was kommt,wenn die sich nicht ranhalten ist Android 7.0 N am Start bevor wir 6.0 als update kriegen XD

  6. Rufe auf deinem Handy HiCare auf. Aktualisiere das dann bitte beim aufruf. Nun geh auf Service und dann kannst Du unter Rom-Aktualisierung-App das Update auf Android 6 ( ALE-L21C432B564 ) direkt auf Huawai anstoßen. Nach ca. 1 Stunde nennst du Adroid 6.0 Dein eigen!

    Viele Grüße und Viel Spaß

  7. Wir schreiben den 10.05.2016

    Von einem Update auf Android 6.0 bei meinem P8 Lite keine Spur. Einstellungen des automatischen Softwaredownloades sind korrekt. Eine manuelle Anfrage unter dem Downloadmanager EMUI 3.1 ergibt stets, das alles auf dem neuesten Stand ist.

    Sollte das Update dann tatsächlich irgendwann auch an meinem Gerät bereitgestellt werden würde mich interessieren, ob die Standbyzeiten mit dem verhältnismäßig „kleinen“ Akku auch damit so erstklassig bleiben oder gar besser weden, wenn alle Energiessparmaßnahmen und geschützte Apps entsprechend ausgeschöpft werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*