Coronavirus: Telekom spendiert Kunden 10 GB Datenvolumen

Telekom: 10 GB Datenvolumen wegen Corona
Telekom: 10 GB Datenvolumen wegen Corona

In Zeiten der Coronakrise werden die mobilen Kommunikationskanäle, um mit seiner Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, immer wichtiger. Darauf reagiert diese Deutsche Telekom in dieser Ausnahmesituation und spendiert seinen Kunden 10 GB Datenvolumen. Jeden Monat bis zum Ende der Krise.

10 GB mehr Datenvolumen für Privatkunden

Ob WhatsApp, Telegram oder Skype unsere Apps verbrauchen Datenvolumen. Und auch wir möchten weiterhin mit unseren Großeltern in Kontakt bleiben, auch dann wenn diese kein DSL-Anschluss an ihrem Wohnort haben. Deshalb die frohe Botschaft – 10 GB Datenvolumen zusätzlich für Telekom Kunden.

Diese Sofortmaßnahme verkündete Telekom-Chef Tim Höttges per Videobotschaft. Privatkunden können das kostenfreie Datenvolumen über die MeinMagenta-App abrufen.

Telekom Corona Botschaft
Telekom Corona Botschaft via Linked in

Auch für Geschäftskunden gibt es mehr Datenvolumen

Nicht nur die Privatkunden kommen in den Genuss von weiteren Datenvolumen. Auch die Geschäftskunden die in Zeiten der Coronakrise vermehrt ins Homeoffice abwandern können das zusätzliche Datenvolumen über pass.telekom.de abrufen.

Disney+ ohne Aufpreis für sechs Monate

Eine weitere positive Botschaft der Telekom lautet, dass alle Magentamobil-, MagentaZuhause- sowie MagentaTV-Kunden für die kommenden sechs Monate den neuen Streamingkanal Disney+ ohne Aufpreis empfangen können.

Für Telekom-Neukunden kann Display+ unter der entsprechenden Landingpage vorbestellt / freigeschaltet werden: https://www.telekom.de/tv/magentatv/disneyplus

Telekom Handytarife: https://www.handyflash.de/tarife/telekom.htm
Telekom Vertragsverlängerung: https://www.handyflash.de/vvl-telekom
Telekom MagentaZuhause: https://www.handyflash.de/dsl/telekom.htm
Telekom Angebote: https://www.handyflash.de/telekom-angebote

Lokale Shops vorerst geschlossen

Wie alle anderen Provider ist auch die deutsche Telekom gezwungen im Zuge der Coronakrise zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter die eigenen Shops zu schließen. Dies erfolgte am 18. März 2020. Support erhalten Kunden natürlich weiterhin über die entsprechende Telefon-Hotline sowie über die Internetseite der Telekom.