Ratgeber: Wie viel Datenvolumen brauche ich?

Streaming wie Apple Music, Amazon Prime Music und YouTube brauchen Datenvolumen. Wie hoch ist der Datenverbrauch?

Wenn ihr einen neuen Smartphone-Vertrag abschließt, ist der passende Tarif von entscheidender Bedeutung. Eine Allnet-Flat zählt bei den meisten Tarifen bereits zum guten Ton, während das Datenvolumen noch eine Ecke komplizierter ist. Beim Vertragsabschluss stehen euch diverse Möglichkeiten zur Verfügung, euren Tarif selbst zu gestalten. Der beste Tarif ist der, mit dem ihr die wenigsten Kosten bei maximaler Leistung erhaltet. Dafür müsst ihr allerdings auch wissen, welches Datenvolumen am besten zu euch passt. Denn es wäre doch nur ärgerlich, wenn ihr für eure mobilen Datenpakete mehr bezahlt, als wirklich erforderlich ist. Also werfen wir mal einen kurzen Blick auf verschiedene Paketgrößen und ihren Nutzen für euch. So könnt ihr besser einschätzen, wie viele MB Surfvolumen ihr tatsächlich benötigt.

200 Megabyte Datenvolumen sind

  • 200 Minuten Musikstreaming oder
  • 5.000 E-Mails ohne Dateianhang oder
  • 500 Webseitenaufrufe oder
  • 20.000 Textnachrichten bei WhatsApp oder
  • 60 Minuten YouTube-Videos ohne HD oder
  • 2000 Aktualisierungen bei Facebook

Welche Anwendungen verbrauchen mobiles Datenvolumen?

Wenn ihr euch nicht gerade im heimischen WLAN-Netz befindet, werden zahlreiche Anwendungen unterwegs an eurem Datenvolumen saugen. Jede App verbraucht dabei unterschiedlich viel. Schon beim Surfen mit dem Browser gibt es große Unterschiede, denn nicht jede Webseite lädt die gleiche Menge an Daten. Animationen oder automatisch abgespielte Videos dezimieren eure mobilen Daten um ein gutes Stück. Auch Spiele verbrauchen ein paar MB, wenn ihr sie regelmäßig spielt. Vor der Installation einer App könnt ihr sehen, ob die Anwendung überhaupt Zugriff auf das mobile Internet benötigt. Den größten Datenverbrauch verzeichnen wohl die Streaming-Dienste. Während ein reiner Audio-Stream bei etwa einem Megabyte pro gehörter Minute liegt, verbrauchen beispielsweise Videos auf YouTube schon 5 bis 100 Megabyte, abhängig von ihrer Qualität. Darum wollen wir schauen, welche Nutzertypen es gibt und welches Datenpaket sich am besten für sie eignet.

Verschiedene Nutzertypen

Bei den meisten Anbietern bekommt ihr Komplettpakete mit unterschiedlichem Datenvolumen, das auf ein bestimmtes Nutzerverhalten zugeschnitten ist. So kann jeder User seinen individuellen Tarif auswählen und damit die monatlichen Kosten kontrollieren. Wer beispielsweise nur viele Nachrichten über WhatsApp schreibt, kommt problemlos mit 500 Megabyte im Monat aus. Denn eine Nachricht ist nur wenige Kilobyte groß und verbraucht damit fast nichts. Wer hingegen mehrere Stunden am Tag auf YouTube verbringt, für den sind die großen Datenpakete deutlich sinnvoller. Verschickt der Nutzer allerdings viele Bilder und Videos, während er im mobilen Datennetz unterwegs ist, ist ein Datenvolumen von 1 Gigabyte eher angemessen. Darum könnt ihr euer Nutzungsverhalten in die folgenden Typen einordnen.

Hier das Ganze in der Übersicht

4 Nutzertypen vom Gelegenheitssurfer bis zum Surferkönig mit dem zugeordneten Datenvolumen

1. Der Gelegenheitssurfer

Als gelegentlicher Surfer im mobilen Netz hast du meistens Anschluss an ein WLAN und bist daher nicht auf großes Datenvolumen angewiesen. Davon abgesehen schaust du höchstens hin und wieder deine E-Mails nach und suchst auf Google nach einem netten Rezept, wenn du gerade einkaufen bist. Abgerundet wird dein Surfverhalten hin und wieder durch eine kurze Nachricht über WhatsApp. Für sich sind Unmengen an Gigabyte nicht sinnvoll, darum sind Datenpakete bis maximal 500 Megabyte für dich vollkommen ausreichend.

2. Der Durchschnittssurfer

Du surfst täglich mit deinem Browser im mobilen Datennetz, verschickst von unterwegs gerne viele Fotos und Videos an deine Freunde und kannst nicht ohne Facebook auf deinem Smartphone auskommen? Dann ist dein Datenverbrauch nicht mehr an der Untergrenze, aber auch noch nicht exorbitant hoch. 1 Gigabyte Datenvolumen ist für dich genau richtig, um nicht schon zur Monatsmitte eine böse Überraschung zu erleben. Wenn du zudem hin und wieder ein kurzes YouTube-Video schauen möchtest, kannst du auf Nummer sicher gehen und dein Datenvolumen auf 2 Gigabyte erhöhen.

3. Der Vielsurfer

Facebook ist dein Zuhause. Ohne deine Fotos und frisch gedrehten Videos überleben deine Freunde keine Sekunde. Darum lädst du regelmäßig deine Medien hoch und teilst sie mit deinen Freunden. Und wenn du schon dabei bist, dein E-Mail-Postfach läuft seit fünf Minuten über und du musst alle Mails lesen und beantworten. Wenn du dann noch Zeit hast, checkst du täglich das Internet und den Amazon-Shop auf Neuheiten oder siehst dir zwischendurch ein gutes Musikvideo auf YouTube an. Dafür sind schon 2 Gigabyte fast nicht mehr ausreichend. Wirklich bequem kannst du dich im Internet ausleben, wenn du dein Datenvolumen auf mindestens 3 Gigabyte aufstockst.

4. Der König der Surfer

Du kennst praktisch jedes Video auf YouTube, hast schon jedes Let’s Play in HD gesehen und genießt deine Lieblingsserie am liebsten per Stream. Du bist so gefragt, dass deine Facebook-App niemals stillsteht und alle deine neuen Bilder sehen möchten. Noch dazu bist du in deinem Online-Game der Druide auf Level 100, der die ganzen kleinen Noobs dem Erdboden gleichmacht. So viel Macht braucht natürlich auch ein gewisses Datenvolumen. Für dich sind 5 Gigabyte selbstverständlich. Denn kleinere Datenpakete verspeist du zum Frühstück.

Wie viel verbrauchen die einzelnen Anwendungen?

Ganz exakt lässt sich das gar nicht sagen. Schließlich ist jedes Video unterschiedlich lang und jedes Bild unterschiedlich groß. Anhand einiger Durchschnittswerte können wir allerdings Tendenzen ausmachen, die euch dabei helfen, das richtige Datenvolumen für euch auszusuchen. Darum bekommt ihr hier ein paar Richtwerte zu einzelnen Posten:
Überblick über das Datenvolumen abhängig von Anwendungen und Dateigrößen

Weitere Verbrauchsdaten im Durchschnitt:

  • Facebook: 2,9 MB pro Minute
  • Skype VoIP: 887 KB pro Minute
  • Twitter: 964 KB pro Minute
  • WhatsApp Textnachricht: 0,1 KB pro Minute

Wie gut kommt ihr denn mit eurem Datenvolumen zurecht? Seid ihr zufrieden oder klopft bei euch schon nach kurzer Zeit die Datenautomatik an?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*