Unter Android und iOS die Standortmitteilung für den Notfall einrichten

Zwei Minuten Aufwand und dein Smartphone kann dein Leben retten

Smartphone-Tipps, Tricks, Anleitungen, Android-Hilfe

Smartphones sind ganz groß darin, Fotos aufzunehmen, Nachrichten zu verbreiten und dich zu unterhalten. Sie können aber auch echte Lebensretter sein, wenn du dir kurz die Zeit nimmst und sie dafür vorbereitest.

Beide, Android und iOS, haben einfach zu nutzende Systeme, um deinen Standort schnell mit einem Freund oder Familienmitglied zu teilen, sollte ein Notfall auftreten. Du kannst sogar Verbindungen erstellen, die es dir erlauben, nach dir nahe stehenden Menschen zu sehen und zu checken, ob sich ihr Smartphone kürzlich bewegt hat. Wenn du sie nicht erreichen kannst, lässt sich dann zumindest ein automatisches Update ihres Standortes erwirken.

Der Schlüssel dazu ist, dein Notfallsystem zeitnah zu konfigurieren, damit es im Ernstfall direkt verfügbar ist. Nimm dir jetzt zwei Minuten Zeit und sei dir anschließend sicher, dass dein Smartphone bereit ist.

Einfache Notfalleinrichtung unter iOS

Wenn du ein Apple iPhone besitzt, stellt der Hersteller ein integriertes Notfallsystem bereit, das dir den Notruf sofort ermöglicht und umgehend eine vordefinierte Gruppe deiner Notfallkontakte alarmiert.

Zuerst teilst du deinem iPhone mit, welche deine Notfallkontakte sind:

  • Öffne die Health App.
  • Tippe auf den „Medical ID“ Tab.
  • Hast du noch keine Medical ID erstellt, musst du dies zuerst erledigen.
  • Wähle „Bearbeiten“.
  • „Notfallkontakt hinzufügen“ auswählen und gewünschten Kontakt ergänzen.

Wenn du dich nun in einer Notfallsituation befindest, musst du nur folgendes tun (iPhone 8 oder neuer) :

  • Drücke und halte den Power-Knopf und eine der beiden Lautstärketasten und ein „Notfall SOS“ Countdown erscheint.
  • Halte beide Tasten weiter gedrückt, bis der Countdown abläuft.
  • Dein iPhone wählt nun automatisch den Notruf und sobald dieses Telefonat beendet ist, sendet dein iPhone deinen aktuellen Standort an deine Notfallkontakte.

Mit einem iPhone 7 oder einem älteren Modell musst du die Power-Taste fünf Mal schnell hintereinander drücken und anschließend mit dem Finger über den SOS-Slider wischen. Nun wird der selbe Vorgang wie oben beschrieben aktiviert.

Einfache Notfalleinrichtung unter Android

Android besitzt keine Alles-in-einem-Funktion wie Apple. Es bietet einen Weg, Notfallinformationen an einen Notfallkontakt direkt auf dem Sperrbildschirm zu senden und zu sehen. Die Einrichtung unterscheidet sich je nachdem, was für ein Android-Smartphone du besitzt und welche Android-Version installiert ist. Die grundlegenden Vorgänge sollten aber die gleichen sein:

  • Aktiviere den Sperrbildschirm.
  • Tippe auf den „Notruf“ Button am unteren Rand.
  • Wähle „Med. Informationen“ und dann auf das Stift-Symbol. Du wirst nun nach deinem Entsperrcode oder –muster gefragt.
  • Nun kommst du zum Eingabefeld für deine Notfallinformationen, auf dem du alle wichtigen Daten eingeben kannst, wie beispielsweise Blutgruppe oder benötigte Medikamente. Darüber hinaus lassen sich alle Kontakte festlegen, die im Notfall benachrichtigt werden sollen.
Unter Android und iOS die Standortmitteilung für den Notfall einrichten
Unter Android und iOS die Standortmitteilung für den Notfall einrichten

Alternativer Weg für Android:

  • Rufe deine Kontaktliste auf.
  • Tippe oben auf dein Profilbild.
  • Füge alle Daten und Kontakte im Bereit „Medizinische Notfallinformationen“ hinzu.
Unter Android und iOS die Standortmitteilung für den Notfall einrichten

Medizinische Notfallkräfte und Ersthelfer können direkt auf diese Daten zugreifen, auch ohne das Handy entsperren zu müssen.

Die erweiterte Einrichtung unter iOS oder Android

Für eine etwas definiertere Einrichtung, in der du einen Standort teilen und erkennen kannst, auch ohne den Notruf abzusetzen, lade dir Googles App „Vertrauenswürdige Kontakte“ für iOS oder Android herunter. Einmal angemeldet, kannst du eine Kontaktliste einrichten.

  • Tippe auf „Kontakte hinzufügen“ auf dem Hauptbildschirm der App.
  • Wähle jeden Kontakt aus, den du hinzufügen möchtest.
  • Wenn die Person deine Anfrage bestätigt und selbst die App installiert hat, wirst du immer sehen können, ob sie kürzlich aktiv war und auch, ob der Ladestand des Akkus besonders niedrig ist.

Solltest du einen eigenen Standort-Alarm versenden wollen, gehe wie folgt vor:

  • Auf dem Startbildschirm der App wähle die Personen aus, mit denen du deinen Standort teilen möchtest.
  • Tippe auf „Jetzt Standort-Notruf senden“.
  • Dein Standort wird für die folgenden 24 Stunden geteilt, bis du auf den Stop-Button tippst.

Um den Standort eines Kontakts abzufragen:

  • Tippe auf den Namen eines Kontakts in deiner Notfall-Liste.
  • Wähle „Standort erfragen“.
  • Die App wird deinen Kontakt über deine Anfrage informieren. Sollte die Person nicht in einem bestimmten Zeitraum reagieren, teilt dir die App den Standort automatisch mit.

Per Standardeinstellung teilt die App den Standort im Notfall nach fünf Minuten automatisch mit, sollte keine Antwort auf die Anfrage erfolgen.

Diese Funktionen gehören zu der Sorte, die du hoffentlich niemals brauchst. Aber gerade in Bezug auf geliebte Menschen kann es sehr beruhigend sein, wenn sie für den Fall der Fälle bereitstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*