Die besten Gaming-Smartphones von 2018

Für mobiles Gaming brauchst du ein gutes Smartphone.
  • Nicht jedes Spiel läuft auf jedem Smartphone.
  • Hohe Anforderungen verlangen eine starke Leistung.
  • Die Hersteller richten ihre Geräte zunehmend mehr auf Gamer aus.

Um am Smartphone zocken zu können, brauchst du ein entsprechendes Smartphone. Nicht mit jedem Gerät wirst du Spaß an jedem Spiel haben. Daher haben wir für dich die besten Gaming-Smartphones von 2018 zusammengesucht, auf denen garantiert auch anspruchsvollere Spiele laufen.

Was sollte ein Gaming-Smartphone können?

Wer am Smartphone nur Candy Crush oder Old-School-Games wie Snake oder Tetris zockt, wird mit den meisten Geräten gut bedient sein. Nicht für jedes Spiel braucht es eine Hammerleistung und einen High-End-Grafikchip. Möchtest du allerdings neuere Rollenspiele oder Action-Games spielen, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Games in Konsolenqualität verlangen deinem Gerät sehr viel mehr ab als Gelegenheitsspiele. Und wer AR-Games zocken möchte, muss noch einmal besonders aufpassen.

Mittelklasse vs. Flaggschiffe

Sogenannte Casual Games kannst du auch auf Smartphones in der mittleren oder gar niedrigsten Preisklasse spielen. In aller Regel bringen sie genug Leistung mit, damit Super Mario Run und Co. problemlos laufen. Asphalt, Pokémon Go, Tomb Raider oder Final Fantasy verlangen unserem Begleiter schon deutlich mehr ab. Willst du häufig an deinem Handy Spiele zocken, die in Sachen Grafik und Rechenleistung über Candy Crush und Co. hinausgehen, wirst du auf aktuellere Smartphones der Oberklasse zurückgreifen müssen.

Das gilt vor allem dann, wenn du dir nicht von ständigem Ruckeln und regelmäßigen Abstürzen den Spielspaß verderben lassen möchtest. Zudem geht es waschechten Gamern gegen den Strich, wenn sie die Grafikeinstellungen auf ein Minimum reduzieren müssen. Da geht die Lust schnell verloren.

Prozessoren von 2018

Der Prozessor ist beim Gaming besonders wichtig. Das gilt für Smartphones im besonderen Ausmaß – einfach deshalb, weil aktuelle Smartphones mit sogenannten SoC laufen, sprich: Ein-Chip-Systemen. Während bei PCs die Grafikkarte vom Prozessor unabhängig ist, werden beim Handy beide Komponenten auf derselben Platine verbaut. Die stärksten Prozessoren, die 2018 auf dem Markt für Smartphones zu finden sind, sind

  • Apples A11 Bionic,
  • Qualcomms Snapdragon 845,
  • Huaweis Kirin 970 und
  • Samsungs Exynos 9810.

Die Achtkernprozessoren findest du vor allem in den aktuellen Flaggschiffen. Teilweise sind sie aber auch schon in der Mittelklasse der jeweiligen Hersteller verbaut. Je nach Spiel können natürlich auch ältere Prozessoren ihren Dienst tun. Die Geschwindigkeit der Prozessoren spielt eine entscheidende Rolle für jeden Gamer – und auch der Arbeitsspeicher und Gerätespeicher können unter Umständen wichtig sein. Während der Arbeitsspeicher gemeinsam mit dem Prozessor für ein flüssiges Multitasking sorgt, brauchst du ausreichend Speicherplatz auf deinem Gerät, um Games überhaupt installieren zu können. Die meisten Handys können heutzutage mit einer SD-Karte erweitert werden. Schneller vonstatten geht alles jedoch, wenn das Gerät selbst mit ausreichend Gigabyte ROM zu dir nach Hause kommt. So muss das System nicht erst auf die Speicherkarte zugreifen.

Akkuleistung nicht unterschätzen

Gaming am Handy kann richtig Spaß machen – auch unterwegs. Vorausgesetzt, du hast einen passenden Handyvertrag, der genug Datenvolumen mitbringt und ausreichend Akkuleistung. Besonders beim Akku kann es schnell schwierig werden. Die Energiespeicher verlieren mit der Zeit ohnehin an Leistung.

Umso wichtiger ist es, dass du von vornherein ein Smartphone mit starkem Akku an der Hand hast. Gaming am Smartphone bringt dich sonst schneller an die Steckdose, als dir lieb ist. Das gilt besonders für Games, die dem Gerät eine hohe Performance abverlangen und die einiges an Grafikleistung fordern. Aus diesem Grund empfehlen wir, dir zumindest ein Smartphone anzuschaffen, das über 3.000 mAh mitbringt und eine gute Akkueffizienz hat. Denn dir bringt der stärkste Akku nichts, wenn die Balance nicht stimmt und Soft- und Hardware dir bereits am Morgen den Saft klauen.

Akku schon wieder aufladen?

Display: Weil Durchblick eine Rolle spielt

Im Alltag wünschen sich viele Nutzer ein Smartphone mit kleinem Display. Das gilt nicht zuletzt deshalb, weil die Geräte zunehmend größer werden und nicht mehr in herkömmliche Hosentaschen passen. Besonders Menschen mit kleinen Händen beschweren sich immer häufiger über die riesiger werdenden Displays.

Für einen Gamer hingegen ist größer gleich besser. Das gilt zumindest, wenn die Auflösung stimmt – und das tut sie bei aktuellen Smartphones von 2018 in aller Regel. Je größer die Panels sind, umso mehr Durchblick haben wir. Und je mehr Durchblick wir haben, umso mehr können wir hochwertige Grafiken und Details schätzen. Displays um die sechs Zoll sind für die meisten Gamer ein Muss – besonders dann, wenn das Gaming über Gelegenheitsspiele hinausgeht.

Design und Handling

Häufig unterschätzt wird bei der Anschaffung eines Gaming-geeigneten Smartphones die Handhabung. Nicht jedes Design ist dafür geeignet, mit ihm stundenlang zu zocken. Der Grund: Viele Smartphones liegen nicht gut in der Hand, haben eine besonders rutschige Oberfläche oder ein unangenehmes Seitenverhältnis. Für manche Hände sind sie zu schmal, für andere zu breit. Und auch das Gewicht kann hier eine wichtige Rolle spielen.

Aus diesem Grund lohnt es sich, die Geräte vor dem Kauf einmal in Händen zu halten und anzutesten. Das Design ist eine sehr persönliche Sache, die jeder Nutzer anders einschätzt. Das heißt: Nur, weil deinem Freund das Handling mit einem besonderen Flaggschiff leichtfällt, muss das bei dir noch lange nicht der Fall sein. Denn wie wir wissen, sind Geschmäcker sehr verschieden. Hinzu kommt die Frage nach sogenannten Game-Modi. Manche Android-Smartphones sind mit entsprechenden Modi ausgestattet, die dir das Spielen vereinfachen sollen. So werden beispielsweise Benachrichtigungen stumm geschaltet, sobald du ein Game startest.

Die besten Smartphones für Gamer in 2018

Für dich haben wir eine Liste mit den in unseren Augen fünf besten Gaming-Smartphones des Jahres 2018 zusammengestellt. Das bedeutet nicht, dass du mit schwächeren oder älteren Geräten keine mobilen Games zocken kannst. Hier könnt ihr allerdings davon ausgehen, dass deine Spiele flüssig laufen und du den maximalen Spielspaß aus deinem Gerät herausholen kannst. Los geht’s mit dem iPhone X von Apple.

Apple iPhone X

Gaming mit dem iPhone X

Keine Rangliste von 2018 ohne das iPhone X. Das Smartphone von Apple gilt als wahrer Multimedia-Riese. Insbesondere was Augmented Reality angeht, ist Apple ganz weit vorne dabei. Dementsprechend ist der Gigant auch auf AR-Gaming vorbereitet. Das OLED-Display ist mit 5,8 Zoll nicht übermäßig groß, dürfte für viele aber einen guten Kompromiss für die Alltagsnutzung darstellen. Beworben wird das Gerät mit seiner extrem starken Leistung, der guten Effizienz und einem Display, das unglaubliche Kontraste und Farben mitbringt.

Man merkt: Kommen Soft- und Hardware aus einem Guss, treten verschiedene Kompatibilitätsprobleme erst gar nicht auf. 3D-Anwendungen bekommst du hier auf Oberklasse-Niveau, was sich auch beim Gaming auszahlen kann. Und das Beste: Apple-Nutzer kommen an manches Game bereits ran, während Android-User noch warten müssen.

Samsung Galaxy S9+

Dass Samsung an der Spitze der Smartphone-Bestenliste steht, ist bekannt. Die Verkäufe sprechen für sich und auch, dass das Galaxy S9+ in dieser Liste auftaucht, ist wenig verwunderlich. Einer der stärksten Prozessoren von 2018, ein 6,2 Zoll großes Display mit WQHD-Auflösung und ein Akku von 3.500 mAh machen den Südkoreaner zu einem guten Gaming-Smartphone. Die Vulkan-API verspricht ein optimiertes Spielerlebnis, so dass du mit dem Galaxy S9+ einen zuverlässigen Begleiter bei deinen Gaming-Sessions zu Hause hast.

Ein Vorteil: Das Gerät ist mit riesigem internen Speicher erhältlich, so dass du deine Games nicht auf der SD-Karte abspeichern musst. Im AnTuTu-Ranking macht das S9+ immerhin den 6. Platz. Damit dürften die meisten Samsung-Freunde gut bedient sein. Zusätzlich kannst du das Smartphone mit entsprechendem Zubehör zu deiner persönlichen Spielkonsole machen.

OnePlus 6

Das OnePlus 6 scheint auf den ersten Blick nicht herauszustechen: Es ist mit dem neuen Snapdragon 845 ausgestattet und bringt bis zu acht Gigabyte RAM mit. Die Modelle bekommst du mit unterschiedlich großer Speicher-Ausführung und der Akku liegt mit 3.300 mAh im Mittelbereich. Was das OnePlus 6 als Gaming-Smartphone aber besonders macht, ist nicht nur der integrierte-Gaming Modus, damit du während des Zockens nicht gestört wirst.

Viel besonderer ist die Preisklasse. Die meisten Smartphones, die zu für hochwertiges Gaming nutzen kannst, kosten dich über 700 Euro – wie wir es von den aktuellen Flaggschiffen gewohnt sind. Preislich bewegt das OnePlus 6 sich allerdings in der Mittelklasse. Und ist damit eine gute Option für jeden Gamer, der es nicht einsieht, unnötig viel Geld für sein Handy auszugeben.

Razer Phone

Entspanntes Gaming mit dem Razer Phone
Bild © Razer

Als Hersteller von Gaming-Zubehör war schnell klar: Die Smartphones von Razer sind in dem Sektor etwas Besonderes. Das sollte sich mit der Veröffentlichung des ersten Geräts im Jahr 2017 bewahrheiten. Das Razer Phone gilt als wahres Gaming-Genie. Und das nicht zuletzt deswegen, weil es eine top Bildwiederholungsrate hat. Damit sind Animationen besonders flüssig und beim Zocken anspruchsvoller Games kannst du in die Welt schwebender Bewegungen eintauchen, ohne dich über laufendes Ruckeln zu ärgern.

Das Gerät ist mit einem besonderen Gaming-Modus ausgestattet und bringt einen Geschwindigkeits-Boost mit. Der Snapdragon 835 tut dem keinen Abbruch und zeigt, dass es nicht immer der topaktuellste Prozessor sein muss, wenn alle Zahnräder sauber ineinandergreifen.

Huawei P20 | Pro

Huawei hat in diesem Jahr einen Senkrechtstart der Superlative abgelegt. Das P20 und sein größerer Bruder, das P20 Pro, gehören zu den besten Geräten 2018. Insbesondere die Pro-Variante hat mit seiner atemberaubenden Kamera für einiges an Aufregung gesorgt. Und auch in Sachen Gaming spielt Huawei in der Oberliga mit. In Sachen Vulkan-API überzeugt das P20 ohne Frage. Der Kirin 970 ist für Gaming optimal geeignet und auch das LCD-Display ist besonders stark bei direkter Sonneneinstrahlung.

So kannst du auch im Sommer problemlos unterwegs am Handy zocken. Die Notch wird bei Games im Querformat in der Regel automatisch durch einen schwarzen Balken unsichtbar, damit sie beim Zocken nicht stört. Auch als Gamer kannst du mit dem P20 und dem P20 Pro nichts falsch machen.

Huawei Smartphones mit Vertrag
Samsung Smartphones mit Vertrag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*