WhatsApp: So kannst du gelöschte Nachrichten dennoch lesen

Logo WhatsApp

Seit einiger Zeit gibt es bei WhatsApp die Option, Nachrichten zu löschen. Wenn du jedoch unbedingt wissen willst, was sich hinter „Diese Nachricht wurde gelöscht“ verbirgt, gibt es einige Möglichkeiten, das herauszufinden.

Du irrst dich im Chat, hast schneller getippt als gedacht oder unlesbaren Kauderwelsch geschrieben: Bei WhatsApp kannst du seit geraumer Zeit Nachrichten löschen. Der einzige Nachteil: Der andere sieht, dass du die Nachricht gelöscht hast – bekommt er doch eine Meldung mit dem Inhalt „Diese Nachricht wurde gelöscht.“ Auffälliger geht es kaum und das kann natürlich auch zu unangenehmen Nachfragen führen. Und jetzt stell dir vor, du sitzt auf der anderen Seite und siehst, dass dein Chatpartner offenbar irgendwas geschrieben hat, was du nun doch nicht lesen sollst.

Willst du das wirklich wissen?

Für Neugierige gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die erhaltenen Nachrichten doch noch sichtbar zu machen. Wir verraten dir, wie du deine Neugierde stillen kannst. Allem vorweg ein kurzer Appell an dasGewissen: Wenn ein WhatsApp-Nutzer seine Nachrichten löscht, hat er sicherlich einen guten Grund dafür. Besonders im Streit sind schnell Dinge geschrieben, die man so nicht meint.

Oder du bekommst Nachrichten, die gar nicht für dich sondern einen anderen Chatpartner gedacht waren. Daher solltest du dir ernsthaft überlegen, ob es dir wirklich so wichtig ist, die gelöschte Nachricht zu lesen. Manchmal ist es sicherlich besser, es einfach hinzunehmen und die Entscheidung des Chatpartners zu akzeptieren. Siegt dann aber doch die Skepsis, verraten wir dir, wie du herausfindest, was in der gelöschten Nachricht stand.

Variante 1: Nutze die Benachrichtigungen

Du kannst bei deinem Smartphone – egal ob iPhone oder Android – einstellen, dass dir Benachrichtigungen als Pop-up bereits auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden. In dem Fall solltest du die Vorschau der Nachricht als Benachrichtigung sehen können, obwohl der Text bereits gelöscht wurde. Bestenfalls wird sie dir in den Notifications noch angezeigt. Allerdings funktioniert das nicht immer und auch nicht bei jedem Gerät. Die entsprechende Option findest du unter Einstellungen > Benachrichtigungen > Pop-up-Benachrichtigungen innerhalb der WhatsApp-App.

Variante 2: Cheating im Entwicklermodus

Eine High-Tech-Option, mit der du möglicherweise nachschauen kannst, was dein WhatsApp-Kontakt geschrieben hat, ist der Zugriff auf das Benachrichtigungsprotokoll in den Entwickleroptionen. Innerhalb des Protokolls kannst du entziffern, was der Inhalt deiner letzten Benachrichtigungen – so auch bei WhatsApp – war. So gehst du bei Android vor:

  1. Öffne die Telefoneinstellungen deines Smartphones und suche die Build-Nummer innerhalb der Software-Optionen. Klicke so oft auf den Button, bis du die Entwickleroptionen aktiviert hast.
  2. Gehe zurück auf den Homescreen und klicke lang auf eine leere Fläche. Es müssten sich die Widgets öffnen. Hier findest du innerhalb der Widgets selbst – oder bei den Verknüpfungen – die Einstellungsverknüpfung.
  3. Innerhalb der Einstellungsverknüpfung findest du das Untermenü Benachrichtigungsprotokoll. Klicke darauf, um es auf den Homescreen zu legen.
  4. Öffne das Benachrichtigungsprotokoll und suche WhatsApp. Dort werden dir die letzten WhatsApp-Benachrichtigungen angezeigt. Klicke darauf und du siehst den jeweiligen Quellcode der Nachricht. Wenn du Glück hast, kannst du hier nun den Inhalt der gelöschten Nachricht auslesen.

Diese Möglichkeit funktioniert allerdings auch nicht immer. Es kommt sehr auf das Smartphone und das aktuelle Betriebssystem an. Und Achtung: Nicht bei jedem Smartphone lässt sich der Entwicklermodus wieder deaktivieren.

Variante 3: Auslesen der Nachrichten via App

Haben die ersten beiden Tipps nicht funktioniert, hast du die Chance, dir eine entsprechende App aus dem Store herunterzuladen, die die gelöschten WhatsApp-Nachrichten für dich ausliest. Inzwischen gibt es davon einige: Notification History Log, Launcher Nova oder WhatsKit. Einen Teil der Anwendungen musst du allerdings schon vor Eingang der entsprechenden Nachricht installiert haben – nur dann funktioniert das Auslesen der gelöschten Nachrichten.

Hier solltest du jedoch bedenken, dass du entsprechenden Anwendungen Zugriff auf dein WhatsApp-Konto und deine Nachrichten ermöglichst. Das dürfte nicht jedem ganz koscher sein. Und wieder die Frage: Bist du bereit, so weit zu gehen, um die Nachrichten zu lesen, die womöglich gar nicht für deine Augen bestimmt waren?

Übrigens: Früher war es auch möglich, die gelöschte Nachricht durch ein Zitieren derselben wieder sichtbar zu machen. Das hat WhatsApp allerdings inzwischen angepasst. Jedenfalls konnten wir bei unseren Testgeräten gelöschte Nachrichten nicht mehr zitieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*