Walking Dead: Road to Survival – Etwas Blut gefällig?

Walking Dead: Rod to Survival ist ein spannendes Game für Android und iOS.

Dass die amerikanische Kultserie als Spiel für Android herauskommt, war nur eine Frage der Zeit. In meinen Augen hat es schon viel zu lange gedauert. In Walking Dead: Road to Survival schlüpft ihr in die Rollen der beliebten Helden aus der Serie „The Walking Dead“ und versucht in einer Mischung aus Rollenspiel und Aufbausimulation das Überleben eurer Gruppe zu sichern.

Der Erfinder der gleichnamigen Comicreihe, Robert Kirkman, hat persönlich an diesem Projekt mitgearbeitet, um eine möglichst storynahe Umsetzung zu gewährleisten. Dass ursprünglich der Comic selbst als Vorlage für die Serie herhält, wird gleich beim Start der App deutlich. Die Figuren richten sich nicht nach den Schauspielern, sondern den Comicfiguren. Auch wenn dies bedeutet, dass der Fan der Serie, der die Comics nicht kennt, nicht sofort jede Figur direkt ausmachen kann.

Handlung des Spiels

Mit eurer Gruppe müsst ihr gegen den Governor und seine Mannen antreten, die mit Nah- und Fernkampfwaffen bestückt sind und sich in der kleinen Stadt Woodbury verschanzen. Zwischen den Spielszenen werden immer wieder Teile der Story in Form von Comics eingeblendet, um die Geschichte möglichst nahtlos fortzuführen. Die Zwischensequenzen könnt ihr bei Bedarf aber auch überspringen.

Spielprinzip

In diesem Spiel sind gleichzeitig mehrere Genres vertreten. Einerseits müsst ihr im Prinzip einer Aufbausimulation Farmen, Depots und Trainingsgelände errichten, um eure Fähigkeiten zu verbessern und Ressourcen aufzubauen. Den Aufbau der Gebäude könnt ihr mit dem Einsatz von Münzen beschleunigen. Dann gibt das Spiel noch Elemente eines Rollenspiels und Shooters her. Ihr müsst euer Team nämlich weiterentwickeln und gegen eure Widersacher antreten lassen, um in der Geschichte weiterzukommen. Eure Gruppe setzt sich aus bis zu sechs Mitgliedern zusammen, die jeder für sich spezielle Eigenschaften besitzen. Vom Teamführer bis hin zum Heiler verteilt ihr also besondere Aufgaben. Zusätzlich gibt es noch einzelne Missionen, in denen ihr weitere Ressourcen und Erfahrungspunkte gewinnen könnt, um die Charaktere noch schneller zu entwickeln. In rundenbasierten Kämpfen à la Final Fantasy seht ihr euch dann mehreren Gegnern gegenüber.

Promo-Screenshots von The Walking Dead: Road to Survival aus dem Google Play Store machen Lust auf das Game.
Die Inhalte: Basis errichten und ausbauen, Ressourcen sammeln, kämpfen

Spiele online gegen andere Spieler

Unter dem Menüpunkt „Raids“ könnt ihr gegen Spieler aus aller Welt antreten und euch mit ihren Fähigkeiten messen. Wenn ihr die Runde gegen einen beliebigen Gegner gewinnt, steigert ihr nicht nur euren Rang, sondern ergattert auch wertvolle Ausrüstungsgegenstände. Alternativ könnt ihr euch mit den anderen Spielern zusammentun, einen Clan gründen und damit noch unempfindlicher gegen Angriffe von außen werden.

Der klassische Minuspunkt

Ich gebe zu, in diesem Punkt bin ich ein Dickkopf. In-App-Käufe gehen mir auf den Geist und nehmen mir massiv die Spielfreude. Das Spiel selbst ist zwar gratis, aber um schneller voranzukommen und mithalten zu können, müsst ihr schon diverse Euro investieren. Passt hier also bitte auf und achtet auf euer Geld. Spielt lieber eine Runde Angry Birds 2 zum Abreagieren, wenn Walking Dead: Road to Survival euch mal wieder Geld aus der Tasche ziehen möchte.

Fazit

Ich liebe die Serie und auch das Spiel ist sehr nett umgesetzt. Durch die Kombination verschiedener Genres wird es nicht langweilig, sondern hält einen bei der Stange. Zumindest bis es an die In-App-Käufe geht. Hier hat Walking Dead: Road to Survival leider in die gleiche gierige Kerbe geschlagen wie andere Entwicklerbuden. Aber nun, es ist eben der Trend. Trotzdem macht das Spiel einigen Spaß und ist definitiv eine Installation wert. Gibt es übrigens auch im Apple App Store für iPad und iPhone.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*