Gemeinsamkeiten: Facebook testet neues Feature

Frau hält Handy mit geöffneter Facebook App in der Hand
  • Facebook hat in letzter Zeit mit einer Flaute zu kämpfen.
  • Jetzt testet das Unternehmen die Implementierung eines neuen Features.
  • Die neue Funktion zeigt dir Gemeinsamkeiten mit anderen Nutzern an.

Damit du künftig auf Facebook leichter neue Bekanntschaften schließen und alte Freunde finden kannst, testet der Riese gerade die ‚Gemeinsamkeiten‘-Funktion. Sie dient nicht nur dazu, die Aktivität auf dem sozialen Netzwerk wieder zu erhöhen, sondern ist zusätzlich ein Hilfetool, um Werbung zu personalisieren.

Things in common: Finde neue Leute

Um dich mit anderen Nutzern schneller verbinden zu können, arbeitet Facebook an einer neuen Funktion. Sie setzt auf Gemeinsamkeiten zwischen dir und anderen Nutzern und soll es so ermöglichen, schneller Online-Freundschaften zu schließen. Daneben soll sie dabei helfen, Leute wiederzufinden, die wir womöglich aus den Augen verloren haben. Das Ziel: Eine größere Interaktion unter Beiträgen zu schaffen. Einige Facebook-Nutzer können das Feature aktuell testen. Dafür zeigt Facebook über dem Namen des jeweiligen Users einen kurzen Hinweis zu euren Gemeinsamkeiten an.

In der Zeile siehst du das sogenannte thing in common – sei es ein gemeinsames Hobby oder dieselbe Schule. Aber auch, wenn ihr aus derselben Stadt kommt oder in denselben Gruppen unterwegs seid, weist das Feature dich darauf hin. Der Knackpunkt: Wir fügen natürlich niemanden zu unserer Freundesliste hinzu, nur weil wir aus derselben Stadt kommen. Zumindest nicht, wenn es sich nicht gerade um einen winzigen Ort am Ende der Welt handelt. Aus dem Grund soll der Algorithmus die Gemeinsamkeiten herauspicken, die auch wirklich interessant sein könnten.

Datenschutz und Werbung

Bei Facebook ist die Skepsis häufig groß, insbesondere wenn es um Datensicherheit und die Verbreitung von persönlichen Informationen geht. Tatsächlich brauchst du dir bei dem neuen Feature diesbezüglich keine Gedanken zu machen. Die Informationen sammelt Facebook nur aus den Aspekten, die du auf deinem Profil öffentlich gemacht hast.

Ein anderes Thema ist die Schaltung von Werbung. So nutzt Facebook die angegebenen Informationen grundsätzlich dafür, dir persönlich auf dich zugeschnittene Werbung anzuzeigen. Sollte die neue Funktion implementiert werden, könnte sie dazu führen, dass Nutzer mehr Informationen über sich preisgeben. Die wiederum addieren zu der ohnehin schon gigantischen Datenbank des Unternehmens. Davon abgesehen helfen sie Betreibern von Werbung dabei, Nutzer gezielter anzusprechen.

 

Bislang haben wir keine Informationen, ob und wann das Feature für die Masse an Facebook-Nutzern verfügbar sein wird. Zurzeit wird sie jedenfalls bei einigen US-Usern getestet.

 

Quelle: https://www.phonearena.com/news/Facebook-new-things-in-common-feature-helps-finding-new-friends_id108169

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*