Android Messages: SMS am PC über den Browser versenden

Wir hängen zu oft am Smartphone.

Android spendiert seinen Nutzern einen Web-Client für den PC, mit dem sich SMS einfach über den Browser versenden lassen. Damit wird das SMS-Angebot erweitert und ihr müsst nicht mehr zwingend auf WhatsApp zurückgreifen. Verbindet einfach euer Smartphone mit dem Browser und schreibt drauf los.

Android Messages: Bekannte Optik

Wenn wir uns das Chatfenster von Android Messages anschauen, sehen wir einen Aufbau, den wir im Grunde schon von WhatsApp Web kennen. Und genau wie bei WhatsApp Web fangt ihr auch hier auf einer Begrüßungsseite an. Auf der Homepage von Android Messages werdet ihr aufgefordert, den Dienst einmalig für euren Browser einzurichten. Dazu müsst ihr den QR-Code mit eurer Messages-App, die ihr kostenlos im Google Play Store bekommt, scannen und schon seid ihr mit dem Webdienst verbunden. Allerdings sind diese Schritte für uns momentan noch nicht durchführbar.

So sieht Android Messages am PC aus, natürlich bisher noch auf Englisch. Bildquelle: https://www.blog.google/topics/rcs/five-new-features-try-messages/

Android Messages: Bald auch in Deutschland

Stand jetzt ist Android Messages noch nicht in Deutschland verfügbar, weshalb ihr die oben beschriebenen Schritte auch noch nicht durchführen könnt. Google sagt, wenn ihr den Dienst nutzen könnt, werdet ihr in den Einstellungen der Messages-App unter „Weitere Optionen“ den Menüpunkt „Messages Web“ finden. Hier befindet sich dann auch die Option, den im Browser gezeigten QR-Code zu scannen. Es kann sich allerdings nur noch um wenige Tage handeln, bis auch ihr Android Messages Web nutzen könnt. Schließlich ist die Homepage schon gestartet, also wird der Dienst in unseren Breitengeraden schon bald aktiviert.

Android Messages: Nicht nur SMS

Es ist recht offensichtlich, dass Google versucht, mit Android Messages langfristig ein Konkurrenzprodukt zu WhatsApp präsentieren zu können. Schlecht wäre das nicht. Mit Blick auf die jüngsten Schlagzeilen zu WhatsApp, Facebook und der DSGVO käme ein neuer und gleichwertiger Messenger sicher gelegen. So lassen sich mit Android Messages bisher auch Bilder, Videos, Links mit Vorschaubildern und andere Inhalte über den Messenger versenden. Auch Antwortvorlagen soll es geben, damit ihr nicht alles mühsam eintippen müsst, wenn ihr mal in Eile seid.

Funktionalität hin oder her: Auch Android Messages wird es schwer haben, WhatsApp langfristig als Messenger Nummer eins abzulösen. Zu bequem ist es, beim „Bewährten“ zu bleiben und zu lange schon hatte WhatsApp Zeit, sich in die Smartphones der Nutzer einzubrennen. Oder glaubt ihr, WhatsApp könnte in naher Zukunft doch seinen Meister finden?

Download Android Messages:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*