Abofalle: Falsche Samsung-App nimmt Geld für Updates

Samsung Android Update
  • Eine Abzocker-App gewinnt über 10 Millionen Nutzer für sich.
  • Für Samsung-Updates forderte die Anwendung 35 Dollar im Jahresabo.
  • Mittlerweile hat Google die App aus dem PlayStore entfernt.

Millionen Nutzer sind einer Abzocke aus dem PlayStore auf den Leim gegangen. Eine App versprach einen Premium-Zugang zu Samsung-Updates. Was folgte, waren ein Jahresabo und eine Rechnung.

Jahresabo für Samsung-Updates

Neue Android-Versionen brauchen oftmals eine ganze Weile, bis sie auf dem eigenen Smartphone ankommen. Besonders bei Samsung gab es in den letzten Jahren immer wieder Verzögerungen. Eine Samsung-App sicherte Nutzern einen vermeintlichen Premium-Zugang zu Updates zu – und zockte sie damit ab.

Der schnellere Zugang zu den Updates kostete diejenigen, die sich „Updates for Samsung – Android Updates Version“ heruntergeladen haben, 35 Dollar im Jahr. Skeptisch sollte jeder werden, der auf eine Anwendung stößt, bei der Rechnungen nicht über das Google Konto selbst finanziert werden, sondern über externe Zugänge.

Effektive Masche für ahnungslose Nutzer

Glücklicherweise sind bei der Masche wohl keine Geräte zu Schaden gekommen. Denn die Seite, auf die Nutzer nach Installation der App für Updates weitergeleitet wurden, bot tatsächlich offizielle Samsung-Updates zum Download an. Häufig allerdings konnten die Downloads überhaupt nicht durchgeführt werden. Der Grund: Die Downloadgeschwindigkeit war so langsam, dass ein Timeout für Abbrüche sorgte. Besagtes Jahresabo versprach, den Updatespeed zu beschleunigen.

Wer sich mit seinem Smartphone nicht gut auskennt oder auf schnelle Installation der neuen Software gehofft hat, fiel auf die Betrüger herein. Und das offenbar im großen Stil, denn die App hatte mehr als 10 Millionen Downloads zu verzeichnen. Auf sie aufmerksam wurde der Malware-Analyst Aleksejs Kuprins der CSIS Group wegen der zahlreichen Downloads. Zwar ist die App keine Malware im engeren Sinn, eine Betrugsmasche ist es aber dennoch. Inzwischen ist Google eingeschritten und hat die App aus seinem Store geworfen.

Daher an dieser Stelle noch einmal der Appell von Kuprins: Apps, die Updates versprechen, sind immer mit Vorsicht zu genießen. Der beste Weg, das Smartphone zu updaten, ist über die eigenen System-Einstellungen, nicht über Apps.