Galaxy S8: Verhindert Google den Sprachassistenten?

Hilft Google bei der Weiterentwicklung von Samsung TouchWiz? Dann kriegt der Android auf diesem Note 4 einiges zu tun,

Wir haben vor einigen Wochen bereits darüber berichtet, dass Samsung zusammen mit Viv Lab einen eigenen Sprachassistenten auf die Beine stellen möchte, der mit Hilfe von künstlicher Intelligenz um einiges innovativer und hilfreicher sein soll als beispielsweise Google Now oder Siri. Schon für das Galaxy S8 sollte der neue Assistent zum Einsatz kommen und seinen Nutzern Freude bereiten. Doch wie es scheint, wird nun ausgerechnet Google diesem Vorhaben einen Riegel vorschieben.

Vertrag ist Vertrag

Wie The Register berichtet, möchte Google die Liveschaltung des neuen Assistenten von Samsung verhindern. Der Grund dafür liegt natürlich auf der Hand: Google möchte keinen Dienst neben sich haben, der eigenen Produkten den Rang ablaufen könnte. Das ist hierbei nicht nur eine Frage des Egos, sondern tatsächlich schriftlich festgehalten. In einem Rahmenvertrag zwischen Google und Samsung steht nämlich, dass beide Parteien das Recht auf einen Austausch verschiedener Patente haben, um die eigenen Produkte dauerhaft weiterentwickeln zu können.

Im Gegenzug steht im Vertrag aber auch geschrieben, dass Samsung keine Produkte veröffentlichen darf, die mit einem Google-Produkt in Konkurrenz treten könnten. Das wäre natürlich mit dem neuen Sprachassistenten absolut gegeben, sofern er auch die versprochene Innovation mit sich bringt. Denn Google hat nicht nur sein Google Now, sondern auch den Assistant, der seit diesem Jahr auf dem Google Pixel aktiv ist.

Google könnte auf Recht beharren

Laut The Register erwartet der Analyst Richard Windsor, dass Google ein entsprechendes Verbot zur Integration des neuen Sprachassistenten von Samsung aussprechen wird. Dafür hat das Unternehmen aus den USA wohl entschieden, den eigenen Assistant nun auch auf Android für Geräte anderer Hersteller zu etablieren. So wird Googles Sprachassistent im kommenden Jahr auch auf dem Samsung Galaxy S8 vertreten sein. Fraglich ist nun, ob alles wirklich so passiert und es zum Konflikt zwischen Google und Samsung kommen könnte.

Hättet ihr den Sprachassistenten von Samsung gerne mal ausprobiert? Was haltet ihr von diesem Vertrag?

Quelle:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*