Android 7.1: Per Panik-Funktion direkt zum Homescreen

Die meisten Smartphone-Nutzer kennen die Situation: Ihr surft auf scheinbar harmlosen Webseiten oder öffnet eine vermeintlich normale App, die ihr aus dem Google Play Store habt. Plötzlich öffnet sich ein Popup oder eine Werbeanzeige, die euch praktisch nur dann das Smartphone wieder freigibt, wenn ihr der Aufforderung, auf einen Button zu klicken folgt. Schnell kann hier Malware oder Schlimmeres auf eurem Smartphone landen. Android 7.1 schafft hier Abhilfe.

Schnell zum Homescreen

Manchmal hilft es, das Smartphone über den Reset neu zu starten, um die unsägliche Werbung wieder auszublenden. Hin und wieder kann auch der Homebutton selbst die letzte Rettung sein. Doch die penetranten Popups werden immer trickreicher und lassen sich oft nur noch schwer ausblenden. Android 7.1 Nougat verfügt über eine Funktion, die bislang gar nicht so bekannt war. Mit ihr könnt ihr auch bei einer solchen Blockade schnell wieder zum Homescreen des Smartphones gelangen.

Android interpretiert Geste

Die Zurück-Taste mag auf den ersten Blick nämlich nicht mehr funktionieren. Manch ein Nutzer könnte hier schnell panisch werden und hektisch die Taste mehrfach hintereinander betätigen. Genau dieses Verhalten weiß Android 7.1 jetzt zu deuten und überbrückt jede Blockade, um den Homescreen wieder anzuzeigen. Die hinterlistige Funktion der App oder der Werbung im Browser wird im besten Fall komplett deaktiviert, sodass sie dann auch im Task Manager gelöscht werden kann.

Die Zurück-Taste muss für die Panik-Funktion viermal hintereinander betätigt werden. Dabei dürfen zwischen den einzelnen Klicks nicht weniger als 300 Millisekunden liegen.

So praktisch die Funktion ist, so schade ist es, dass nur so wenige Nutzer auf der Welt davon profitieren können. Schließlich ist Android Nougat bislang eher schwach verbreitet und erst recht die Version 7.1 hat aktuell nur recht wenige Geräte erreicht.

Wie findet ihr das neue Feature? Längst überfällig oder eher überflüssig?

Quelle:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*