iPhone und iPad: So verhinderst du Aktualisierungen im Hintergrund

Finger auf iPhone mit Apfel im Hintergrund.

Unter iOS haben Apps die Möglichkeit, auf dem iPhone oder iPad im Hintergrund Aktualisierungen vorzunehmen. Das bedeutet, sie laufen im Hintergrund weiter und synchronisieren sich automatisch über das mobile Internet. Besonders Mailprogramme oder auch die Facebook App nutzen dieses Feature sehr gerne und verbraten dadurch im Hintergrund nicht nur Datenvolumen, sondern auch Energie.

Oftmals ist die Aktualisierung im Hintergrund aber auch sehr nützlich, beispielsweise um E-Mails abzurufen. Viele der Apps brauchen den Zugriff auf das Internet im Hintergrund jedoch nicht.

Darum zeigen wir dir, wie du für einzelne Apps den Hintergrundzugriff blockieren kannst:

  1. Öffne auf deinem iPad oder iPhone die Einstellungen.
  2. Wähle „Allgemein“.
  3. Tippe nun auf „Hintergrundaktualisierung für Apps“

An dieser Stelle kannst du nun selbst entscheiden, welche Apps diese Berechtigung bekommen sollen. Du kannst aber auch festlegen, dass pauschal gar keine App im Hintergrund auf das Internet zugreifen soll.

Grundsätzlich empfehlen wir dir schon, zumindest für wenige Apps die Aktualisierung im Hintergrund zu aktivieren. Aktuelle Wettermeldungen, E-Mails oder auch Benachrichtigungen von WhatsApp. Der Akkuverbrauch ist bei diesen Diensten auch nicht so anspruchsvoll, als dass er wirklich ins Gewicht fällt. Auch der Verbrauch deines Datenvolumens hält sich absolut in Grenzen, sodass du die Hintergrundaktualisierung getrost beibehalten kannst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*