Google veröffentlicht Android Go für schwache Hardware

Abgespeckte Version von Android 8 Oreo wurde in Entwicklungsländern veröffentlicht.

Der millionenschwere Riese hat jetzt die Light-Version von Android für schwächere Geräte veröffentlicht. Angekündigt wurde sie bereits im Frühjahr – jetzt ist es soweit. Aber: In Deutschland ist Android Go bislang nicht zu haben.

System im Taschenformat

Google berichtete vor einigen Tagen, dass die Entwicklung an dem abgespeckten Betriebssystem Android Go abgeschlossen seien. Entwickelt wurde das System speziell für Smartphones mit wenig Speicher und schwächerer Leistung. Geringe Arbeitsspeicher sorgen für lange Ladezeiten und Ruckler, die jedem Nutzer ein Dorn im Auge sein dürften. Damit diese Geräte dennoch weiter nutzbar sind, hat der Hersteller nun Android Oreo (Go Edition) entwickelt, kurz: Android Go. Das Ziel: Die Geräte sollen schneller reagieren. Android Go belegt demnach weniger Speicherplatz und essenzielle Apps laufen flüssiger. So die Theorie. Dadurch bleibt im Vergleich zu der herkömmlichen Version des Betriebssystems die doppelte Menge an Speicher übrig: nämlich vier bis sechs Gigabyte bei Geräten mit acht Gigabyte Flash-Speicher.

Auch Anwendungen betroffen

Parallel zum Betriebssystem stellt Google nun auch verschiedene Apps zur Verfügung, die auch unter dem Go-Label laufen. Dazu gehören beispielsweise der Google Assistant und Google Maps – also Anwendungen, die von Google selbst stammen. Eventuell soll zudem ein entsprechender PlayStore zur Verfügung stehen, welcher Apps in Go-Variante anbietet. Davon abgesehen erwartet Betroffene die App mit dem Namen Files Go. Ihre Funktion: den Speicherplatz des Gerätes optimieren. Dafür spürt sie überflüssige Speicherfresser auf dem Smartphone auf und löscht sie. Bei Golem lesen wir, dass bislang jedoch noch unklar sein soll, inwieweit bei Android Go mit einer Funktionseinbuße zu rechnen ist.

Verfrühte Vorstellung

Geplant war Android Go ursprünglich für das Frühjahr 2018. Stattdessen wurde es bereits jetzt fertiggestellt und in den nächsten Monaten könnten die ersten Smartphones mit Googles abgespeckter Version auf den Markt kommen. Das Manko: nicht bei uns. Tatsächlich scheint die Veröffentlichung von Smartphones mit Android Go in Deutschland bislang nicht auf der Agenda zu stehen. Gedacht war das System nämlich von Anfang an für Entwicklungsländer, in denen schwächere Smartphones in größerer Zahl vermarket werden als in Industrieländern. Stattdessen gibt es bei uns jetzt Android 8.1, das unter anderem bereits auf den neuen Google Pixel Geräten verfügbar ist.

Quellen:

Über Senta 115 Artikel

Teilzeitkreative Texterin nach dem Motto: „Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es aufgeschrieben habe?“
Ich liebe Comics & Games und bin in der Theorie ordnungsfanatisch – die Praxis sieht leider manchmal anders aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*