Die Smartphone-Branche im Jahr 2020 – Ein Jahresabschluss

Das Jahr 2020 geht langsam (endlich) vorbei und war auf seine Art auf jeden Fall aufregend. Besonders das Coronavirus hat dieses Jahr in vielerlei Hinsicht zu einem „Ausnahmejahr“ gemacht.
Anlass genug, um uns anzuschauen, wie sich das Jahr 2020 auf die Verkaufszahlen der Smartphone-Branche ausgewirkt hat.

Smartphone-Verkäufe sinken um 5,7%

Wie zu Anfang des Jahres eher nicht prognostiziert, sanken die Absatzzahlen von Smartphones aufgrund der Covid19-Pandemie im dritten Quartal 2020 um 5,7% im Vergleich zum Vorjahr.
„Die Konsumenten begrenzen ihre Ausgaben, auch wenn sich einige „Lockdown“-Zustände bereits verbessert haben“ sagt Anshul Gupta, Senior Research Director bei Gartner Inc. Vom zweiten zum dritten Quartal 2020 sei ein „moderater Anstieg“ der Verkaufszahlen bei Smartphones zu verbuchen.

Samsung hält den ersten Platz

Mit einem Marktanteil von 22% bei den Smartphone-Verkäufen kann sich Samsung weiterhin die Krone aufsetzen – zumindest was die Verkaufszahlen angeht. Samsung hat es mit 80 Millionen verkauften Endgeräten sogar geschafft, im Vergleich zum Vorjahr 2,2% zuzulegen, was hinsichtlich des allgemeinen Trends beachtlich ist.

Huawei tut sich schwer

Während das Coronavirus für die meisten Smartphone-Hersteller wohl der größte Stolperstein im Jahr 2020 war, hat Huawei noch immer mit den fehlenden Google-Lizenzen zu kämpfen.
So konnte Huawei im dritten Quartal 2020 fast 52 Millionen Smartphones an den Mann (oder die Frau) bringen, obwohl man im Vorjahr fast 66 Millionen Geräte verkaufen konnte – Ein heftiger Rückgang der Verkaufszahlen um 21,3%.
Gerade auf dem westlichen Markt tut sich Huawei ohne die Google-Lizenzen sehr schwer. Das eigene Betriebssystem und der eigene App-Store überzeugen die Kunden hier nicht.

Der große Gewinner des Jahres 2020

Mit dem starken Rückgang der Verkaufszahlen bei Huawei, hat es Xiaomi offenbar geschafft, genau diesen Markt und noch mehr zu erschließen. So konnte man die Verkaufszahlen im Jahr 2020 um saftige 34,9% steigern und hat es mit  fast 45 Millionen verkauften Smartphones sogar geschafft mehr Geräte zu verkaufen als Apple.
Xiaomi ist nun was die Verkaufszahlen angeht also der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt und steht Gerüchten zufolge bereits mit dem Xiaomi Mi 11 in den Startlöchern.

Verkäufer3Q19 Verkaufszahlen3Q19 Marktanteil3Q20 Verkaufszahlen3Q20 Marktanteil
Samsung79,056.720,3%80,816.022,0%
Huawei65,822.016,9%51,830.914,1%
Xiaomi32,927.98,5%44,405.412,1%
Apple40,833.010,5%40,598.411,1%
OPPO30,581.47,9%29,890.48,2%
Andere139,586.735,9%119,117.432,5%

Apple bleibt konstant

Auch wenn Apple den dritten Podiumsplatz an Xiaomi abgeben muss, gibt es keinerlei Grund sich Sorgen um die iPhone-Sparte von Apple zu machen. Mit etwas über 40 Millionen verkauften iPhones hat Apple lediglich einen Rückgang von 0,6% bei den Verkaufszahlen erlitten. Dieser Rückgang ist auch letztendlich auf die verspätete Auslieferung der iPhone 12-Reihe zurückzuführen, die etwa 4 Wochen später startete als die vorherigen Generationen.

Die Zukunft bringt Hoffnung

Obwohl Samsung und Xiaomi unter den großen Smartphone-Hersteller die einzigen waren, die ihre Verkaufszahlen im Jahr 2020 steigern konnten, kann man mit Hoffnung in die Zukunft schauen.
So prognostizierte Gartner-Analystin Annette Zimmermann bereits im April eine Aufschiebung der Nachfrage auf das Jahr 2021, sodass sich die Smartphone-Branche dann etwas erholen könne.

Quelle: Gartner

Weitere Quellen: statista.com, tagesschau.de